27.09.17 10:52 Uhr
 6.380
 

Gesetzgeberwille: Alle Tachos zeigen zu hohe Geschwindigkeit an

Ausnahmslos sind alle Tachometer in Autos ungenau und zeigen ein zu hohes Tempo an.

Grund dafür ist eine Richtlinie der EU: "Die angezeigte Geschwindigkeit darf nie unter der tatsächlichen Geschwindigkeit liegen."

Der Spielraum ist dabei ziemlich großzügig: Fahrzeuge, die beispielsweise nach dem 1. Januar 1991 zugelassen wurden, dürfen zehn Prozent plus vier Kilometer pro Stunde langsamer sein, als es der Tacho anzeigt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Geschwindigkeit
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2017 11:00 Uhr von brycer
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Welch Neuigkeit ;-P
Das weiß der gebildete Autofahrer doch schon, seit er den Führerschein hat - teilweise sogar schon länger.
Diese Tatsache hier als News zu verkaufen ist eine Frechheit sondershausen. ;-P
Kommentar ansehen
27.09.2017 11:47 Uhr von weitwech
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
das kann jeder anhand seines Navi´s feststellen.
Dort wird per GPS Signal deine "etwas" genauere Geschwindigkeit angezeigt.

Toll sind die Leute, die genau nach Tacho ihre Geschwindigkeit einhalten und am besten noch min. 10 % weniger fahren aufgrund der Blitzerangst.
Schön zu sehen, wenn sie an einem Starenkasten vorbeikommen und dort 70kkm/h erlaubt sind und dann mit max 60km/h dort langschleichen (lt. Tacho)
Was bei realer Geschwindigkeit noch weniger sein kann.

Und je höher die Geschwindigkeit lt. Tacho um so mehr Abweichung nach unten.
Kommentar ansehen
27.09.2017 12:15 Uhr von HansWurst311
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ich dachte immer, dass das die Hersteller schon immer zum Selbstschutz machen - zumindest ist die Haftungsfrage offen, wenn der Tacho zu wenig anzeigt. Bei 10km/h drüber und 20 Euro quasi egal, aber was wäre, wenn eine falsche Tachoanzeige zwischen Bussgeld und Fahrverbot liegt ? *g* könnte ein teurer Taxifahrer für einen Monat werden, so der Hersteller Schuld hat.

Persönlich habe ich in meinem schon recht alten Audi A2 ein Headup-Display an die ODB-Buchse (also diese Diagonoseschnittstelle typisch unterm Lenkrad/Fahrer-Fussraum) angeschlossen, welches eine Korrektur der Geschwindigkeit zulässt: mit 104% Sommerreifen und 106% Winterreifen in der Einstellung liege ich von 30-160km/h bei maximal 2km/h Abweichung vom Navi/GPS, während mein Tacho natürlich auch zuviel anzeigt (ca 5-8km/h durchgehend). Den ganzen anderen Quark der HUD-Anzeige hab ich wieder abgeschaltet, der nervt auf Dauer nur, aber die Geschwindigkeit auf der Frontscheibe lässt sich auch deutlich leichter "mit einem Auge" im Blick halten. Konfigurieren dauert vielleicht 15 Minuten - einfach mal kurz 100km/h fahren und sehen wieviel km/h das Display zu viel/zu wenig anzeigt, was dann gleichzeitig den zu ändernden Prozentwert angibt (vielleicht nochmal 1% nachregeln *g*)
Kommentar ansehen
27.09.2017 12:24 Uhr von Steven_der_Weise
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ist ein Relikt aus Zeiten ohne Elektronik und dieser Spielraum wird höchstens mal in Einzelfällen erreicht oder durch falsche Reifengößen.
Ist aucg richtig das jedes Handy mit Navi genauer anzeigt zumindest außerhalb von Tunneln und dicht bewachsenen Baumalleen oder Hochhausgebieten.

[ nachträglich editiert von Steven_der_Weise ]
Kommentar ansehen
27.09.2017 15:49 Uhr von floflop
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
auf der einen Straße hier bei uns ist so eine digitale Anzeige am Straßenrand, die zeigt wie schnell man fährt...
hab da schon paarmal geschaut... also wenn es auf mein Tacho so ca. 52-53 anzeigt... ist die Anzeige auf der Straße bei ca 46-47 rum.
Kommentar ansehen
27.09.2017 19:39 Uhr von Mag-Lite
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Deswegen fahre ich nach GPS. ;)
Kommentar ansehen
27.09.2017 20:22 Uhr von McGrilli
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Man ist immer etwas langsamer als am Tacho angezeigt wird, gut so.
Kommentar ansehen
28.09.2017 07:49 Uhr von HerrVorragend15
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und trotzdem wird beim Blitzer immer ne Toleranz abgezogen...
Kommentar ansehen
28.09.2017 17:20 Uhr von Dr_Simi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@floflop
"auf der einen Straße hier bei uns ist so eine digitale Anzeige am Straßenrand, die zeigt wie schnell man fährt..."

An diesen Anzeigen sollte man sich besser nicht orientieren, wenn man Wert auf eine verbindliche Geschwindigkeitsmessung legt.
Da es sich hierbei lediglich um eine Art Hinweistafel handelt, wird eine besondere Kalibrierung des Messgeräts zwecks Genauigkeit (wie z. B. bei einer Radarfalle) nicht durchgeführt und ist vermutlich auch gar nicht vorgesehen.
Kommentar ansehen
28.09.2017 17:22 Uhr von Dr_Simi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@HerrVorragend15
"Und trotzdem wird beim Blitzer immer ne Toleranz abgezogen..."

Es handelt sich dabei um eine Messtoleranz, hat nichts mit der Anzeige auf dem Tacho zu tun.
Kommentar ansehen
28.09.2017 19:26 Uhr von walker007
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mal was ganz Neues...
Kommentar ansehen
29.09.2017 09:30 Uhr von Teufelskeks
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
So isses. Übrigens schon immer.

Oder wie erklärt sich, dass ein 45 PS Corsa laut Tacho knapp 200 KmH fährt?
Kommentar ansehen
30.09.2017 18:21 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Politiker sind es vermutlich so gewöhnt, daß Lügen für sie normal ist, daß sie meinen, die Wahrheit über die Geschwindigkeit im Auto wäre für die Nutzer desselben eine Gefahr.
Kommentar ansehen
01.10.2017 05:23 Uhr von Politisch_korrekt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie scheiße ist DAS denn? dann bin ich mit Turbo heute gar nicht 260 gefahren, sondern nur 256?

Was für eine Verarschung ist DAS denn, bitteschön!?


Danke Merkel...
Kommentar ansehen
02.10.2017 18:51 Uhr von Fishkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hatte nur immer den charmanten Vorteil wenn man geblitzt wurde, und man wusste den Tachowert, das man sich im klaren sein konnte es war in Wirklichkeit nicht ganz so schnell. Der tiefere Sinn dahinter bleibt einem verborgen aber ich glaube Deutschland ist das einzige Land wo so ein riesen Gekröse um Vorschriften und Regeln gemacht wird. Aber : Würden nicht so viele Idioten Vakuum im Kopf haben gäbs nicht soviele Regeln und Verbote, sieht man ja jetzt bei den Drohnen jetzt braucht man einen Führerschein dafür ^^
Kommentar ansehen
02.10.2017 21:04 Uhr von Thoretische-Technik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
eu: lug und betrug.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?