27.09.17 09:24 Uhr
 3.652
 

Kriminalität: Die meisten ausländischen Sexualstraftäter kommen aus der Türkei

 

In letzter Zeit häufen sich in Deutschland schwere Sexualstraftaten, die von Migranten begangen wurden, viele Frauen fürchten sich daher vor dunkelhäutigen Männern oder "südländischen Typen".

Nach der offiziellen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) sind Migranten im Verhältnis zur Einwohnerzahl bei Sexualstraftaten tatsächlich deutlich überproportional vertreten. Demnach waren 38,8 Prozent aller Sexualstraftäter Nichtdeutsche, davon gut 800 Asylbewerber.

Schlüsselt man die Ausländer nach Nationalität auf, so stammen die meisten mutmaßlichen Sexualstraftäter mit 15,1 Prozent aus der Türkei, es folgen Syrien mit 9,2 und Afghanistan 8,6 Prozent. Nach Ansicht der Psychologin Maggie Schauer müssen ausländische Männer erst noch sozialisiert werden.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Kriminalität, Sexualstraftäter
Quelle: welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2017 09:29 Uhr von dillschwaiger
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Das kann nicht sein,Schutzsuchende sind überhaupt nicht kriminell.
Die wenigen Einzelfälle sind traumatisierte Menschen,also krank und somit nicht zu werten.
Kommentar ansehen
27.09.2017 09:47 Uhr von abrahamklein2000
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Dill, die meisten sind Türken die schon lange hier wohnen. DAS ist das krasse dabei. Diese Klientel wird doch so erzogen - Frauen sind nichts wert - der kleine Sohn ist der Pascha.

SO führen die sich dann auch auf...lustigerweise werden diese kleinen Drecksäcke von FRAUEN zu solchen ..... erzogen.

Feige Schweine halt...das war schon vor 20 Jahren so, Die türkischen Jugendlichen waren wie die Pest am Arsch...sorry, meine Erfahrung in einer Kleinstadt in den 90ern.

Mit Flüchtlingen hat das nur begrenzt zu tun...aber sowas passt nicht in dein kleines Weltbild.

[ nachträglich editiert von abrahamklein2000 ]
Kommentar ansehen
27.09.2017 09:51 Uhr von call_me_driver
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
müssen sozialisiert werden?

hm... also ich war schon öfter in der türke im urlaub.. hatte nicht den eindruck dass die dort in der steinzeit leben.. oder im urwald.

ich würde eher behaupten sie sehen deutsche frauen als freiwild an mit denen man alles machen kann was mann will...
Kommentar ansehen
27.09.2017 09:54 Uhr von bigX67
 
+7 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2017 10:01 Uhr von Kamimaze
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
@bigX67

Dann lies doch die Quelle...:

"Dennoch, die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) kann die Angst bestärken: Danach gab es vergangenes Jahr – Zahlen für 2017 wurden noch nicht veröffentlicht – 6744 vollendete und 1175 versuchte Fälle von Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen. Das sind 897 mehr als im Jahr davor, ein Anstieg um 12,8 Prozent. Als Tatverdächtige wurden 6476 Menschen ermittelt – 38,8 Prozent sind Nichtdeutsche, davon gut 800 Asylbewerber. Schlüsselt man die Ausländer nach Nationalität auf, so stammen die meisten mutmaßlichen Sexualstraftäter aus der Türkei (15,1 Prozent) und aus Syrien (9,2), gefolgt von Afghanistan (8,6)."
Kommentar ansehen
27.09.2017 10:10 Uhr von Jammm
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@call_me_driver

"hm... also ich war schon öfter in der türke im urlaub.. hatte nicht den eindruck dass die dort in der steinzeit leben.. oder im urwald."

Sind ja auch alle hier :D

Ich war zwar noch nie in der Türkei, und solange Erdohitler an der Macht ist werde ich das auch nicht machen, aber ich hatte immer den Eindruck das der intelligente Teil der Bevölkerung da geblieben ist, und der Rest ausgewandert ist.
Kommentar ansehen
27.09.2017 10:12 Uhr von wapolexx
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@ call_me_driver

-hatte nicht den eindruck dass die dort in der steinzeit leben.. oder im urwald-

Wie auch, sind ja alle hier bei uns.
Kommentar ansehen
27.09.2017 10:18 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Die meisten erfaßten. Weil die lieben Gäste werden doch wohl von der NSA geschützt und da erfaßt man es doch gar nicht als Sexualstraftat. Selbst in Köln gab es nur 15 Sexualdelikte in der Statistik Also ca. 1000 unterschlagene.
Kommentar ansehen
27.09.2017 12:17 Uhr von sunny.crockett
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@abraham
"Mit Flüchtlingen hat das nur begrenzt zu tun...aber sowas passt nicht in dein kleines Weltbild."

Man muss da schon die Bezügsgröße zu dem Prozentzahlen sehen. Wann man sagt: "so stammen die meisten mutmaßlichen Sexualstraftäter mit 15,1 Prozent aus der Türkei, es folgen Syrien mit 9,2 und Afghanistan 8,6 Prozent." dann ist auch wichtig zu sehen, vieviele Personen der jeweiligen Länder sich in Deutschland aufhalten. Bei Türken oder türkischstämmigen Personen reden wir von etwa 3 Millionen. Afghanen und Syrer sind weniger.

Das größte Problem bei Sexualstraftätern ist meiner Meinung nach die Religion. Hier ist im Islam eine Frau eben wenig wert.
Kommentar ansehen
27.09.2017 12:26 Uhr von MMK1337
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich überraschend, mit 1,5mio sind Türkische Ausländer am meisten in D vertreten. Das aber ~10mio Ausländer(~8% der Gesamtbevölkerung) die in D. leben für 38,8% aller verübten Sexualstraftaten verantwortlich sind, spricht schon für sich. Übrigens bin ich selbst Ausländer, der gern in D lebt.

[ nachträglich editiert von MMK1337 ]
Kommentar ansehen
27.09.2017 12:31 Uhr von MMK1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldigt, did my math wrong. sind natürlich 12,5% der Gesamtbevölkerung.
Kommentar ansehen
27.09.2017 12:54 Uhr von Steven_der_Weise
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir hier die Steinigung für sowas einführen würden, wären die Zahlen in kürzester Zeit nahe Null.
Und "Sozialisierung" überflüssig.

[ nachträglich editiert von Steven_der_Weise ]
Kommentar ansehen
27.09.2017 13:01 Uhr von 24slash7
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"""Wenn wir hier die Steinigung für sowas einführen würden, wären die Zahlen in kürzester Zeit nahe Null."""

Weil es keine Frauen mehr gäbe zum Vergewaltigen?
Alle gesteinigt?
Kommentar ansehen
27.09.2017 13:37 Uhr von CeberusX
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@wapolexx
@Jammm

Die Türken in der Türkei haben sich etwas weiter entwickelt... in so einigem... das Problem liegt darin (hier in Deutschland), dass die hier lebenden Türken die Einstellung der damaligen Zeit hier her Importiert haben und diese bis zur heutigen Generation weitergegeben haben.

Sprich... man lehrt noch das Leben wie es vor 50 Jahren in der Türkei war... während die Zeit in der Türkei nicht stehen geblieben ist.

Das ist jetzt nicht Pro Türkei geht einfach um die Entwicklung der Einstellungen... dort weiterentwickelt hier noch in den 1950 hängengeblieben... nicht bei allen aber bei leider vielen.
Kommentar ansehen
27.09.2017 13:46 Uhr von bigX67
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@autor:

wenn ich noch die quelle lesen muss, um zu verstehen, was du schreibst, dann kannst du die news auch sein lassen.
Kommentar ansehen
27.09.2017 13:49 Uhr von Pavlov
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Zählt sexuelle Belästigung auch zu Sexualstraftaten? Würde zumindest logischer erscheinen, denn im Bereich Vergewaltigung höre ich selten was von Türken. Im Bereich sehr aggressives Flirten bis hin zur Belästigung würde das hingegen schon eher passen.
Kommentar ansehen
27.09.2017 13:56 Uhr von Jammm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@CeberusX
Was vielleicht auch daran liegt, das die Integration einfach mal erzwungen werden sollte, statt es zu zu lassen das sich Ghettos bilden die kein Interesse an ein Integration jenseits des Geldverdienens haben.
Kommentar ansehen
27.09.2017 13:57 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Pavlov

es gibt halt ein paar Türken, die mal aufgefallen sind. Sie sind gegebenen falls so, daß sie Frauen weniger schätzen, weil sie das Religiös sehen und sie sind temperamentvoller.

Nur Türken werden voll erfaßt, weil sie sollen das damit man uns darauf einspielen kann, daß wir vielleicht, wenn es den Amerikanern paßt uns gegen die Türkei stellen werden, so bald die denen zu Mächtig werden.
Kommentar ansehen
27.09.2017 14:23 Uhr von Imogmi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie bereits seit einiger zeit geschrieben, die Türken der 2. und 3. Generatin schaden der BRD mehr als unsere Neubürger.
Auch bei anderen Straftaten legen die Türken und die Migranten mit türk. Hintergrund zu, aber erst seit Erdowitz sie indirekt dazu aufgerufen hat.
Auch der Verdrängungswettbewerb gegen die deutschen Anwohner nimmt kräftig zu, nur mal z.B. viele türk. Familien sagen 1-2 Kinder reichen, aber seit Erdowitz seine und Gülens Pläne aus den 80ern wieder aufleben ließ, bekommen sogar ältere Frauen ( die vorher gesagt haben , es reicht mit 2 Kindern ) wieder Kinder , hat sich in der Nachbarschaft so abgespielt und im ganzen Viertel einer Stadt die inzwischen über 85 % Ausländer- und Migrantenanteil hat ; Flüchtlinge nicht mit eingerechnet.

@ MMK1337
mit den 1,5 Mio. hast du recht, aber bitte vergiß nicht die türkischstämmmigen "Deutschen" und die mit doppelter Staatsangehörigkeit , denn dann haben wir schon fast 4 Mio. "Türken" bzw,. Leute mit türk. Mentalität hier.
Leider zählen deren Straftaten aber zu den von Deutschen begangenen in der Statistik, da wird leider kein Unterschied gemacht.

[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
27.09.2017 17:25 Uhr von auru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahl müssen immer in Relation zum Anteil der jeweiligen Nationalität gesetzt werden. Keinesfalls dürfen die absoluten Zahlen allein verglichen werden.

Die Leute werden ganz einfach von mehr Schäferhunden als Bulldoggen gebissen, weil es mehr Schäferhunde gibt und nicht weil der Schäferhund die gefährlichere Hunderasse ist.

In der Schweiz leben prozentual mehr Ausländer als in Deutschland. Ganz einfach, weil die viel sparsamer einbürgern und nicht weil die Schweizer relativ mehr aufgenommen haben.
Kommentar ansehen
27.09.2017 17:32 Uhr von Fishkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie bereits seit einiger zeit geschrieben, die Türken der 2. und 3. Generatin schaden der BRD mehr als unsere Neubürger."

Ob man das alles so pauschalisieren kann ? Ich erlebe persönlich die "Alten" bzw. älteren Türken eher als unauffällig. Die machen ihr Ding und wurschteln sich durch, bleiben aber grundsätzlich nur unter sich. Die Sprache ist ein großes Problem weil mit über 40 fängt da keiner mehr an groß Deutsch zu lernen, und wer es bis dahin nicht geschafft hat wirds vermutlich auch nicht wirklich schaffen oder will es garnicht. Hinzu kommt eben die Kultur, die meist muslimisch geprägten älteren können mit unserer Kultur nichts anfangen. Deswegen leben die unter sich, zum einkaufen in deutschen Läden reichen eben 3 Brocken deutsch. Der Rest wird in türkischen Läden gekauft, davon gibts mittlerweile zu genüge.

Das Problem sehe ich in der türkischen Jugend, jene Jugend die genau von der oben genannten Gruppe erzogen wird, oder eher verzogen wird. Nämlich zum Pascha erster Güte. Auch jene bleiben dann eher im eigenem Dunstkreis ethnischer Abstammung. Was die deutschen Lehrer an den Schulen lehren ist nur Rotz und von deutschen Lehrerinnen lassen die sich sowieso nichts sagen. Deutsche Mädels und das ist ein riesen Problem ist Freiwild, da gehts nicht um Freundin und Beziehung sondern die wollen drübersteigen und fertig. Wenn da mal geheiratet wird wirds auch eine Türkin. Das mag letztlich auch nicht für alle gelten, aber leider für viele.
Kommentar ansehen
27.09.2017 18:06 Uhr von TONY-MARRONY
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schweden kennen das Problem auch,aber bring das mal den "Gutmenschen" heutzutage bei.

https://www.bayernkurier.de/...
Kommentar ansehen
27.09.2017 19:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
2. Absatz: nein, nicht aller Sexualstraftäter, sondern aller Verdächtigen.

"Die meisten ausländischen Sexualstraftäter kommen aus der Türkei"
Das ist jetzt nicht wirklich verwunderlich, da mehr Ausländer aus der Türkei kommen als aus jedem anderen Land.

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
27.09.2017 19:47 Uhr von vagenis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Drei Fakten aus dem Koran:


- Islamische Männer können bis zu vier Frauen heiraten. Wenn 1/4 der islamischen Männer dies tun, bleiben die restlichen 3/4 solo.

- Ehebruch wird mit dem Tod bestraft, also ist es ausgeschlossen, dass sich mehrere Männer eine Frau teilen.

- Islamischen Männern, die keine Frau finden, wird empfohlen, statt einer Ehefrau auf Sexsklaven zu halten. Sklaven können keine Einwilligung zum Geschlechtsverkehr geben, weil sie keine Wahl haben.

- Eine der fünf Säulen des Islam ist der Jihad, bei dem man dem Propheten Mohammed folgt, wenn während dessen Sexsklaven genommen werden.


Und nun nicht aus dem Koran, sondern den Geschichtsbüchern:

- Der islamische Sklavenhandel ist der größte organisierte Sklavenhandel der Geschichte gewesen.


Islam und Vergewaltigung gehören also zusammen.
Kommentar ansehen
27.09.2017 20:19 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ vagenis Mitglied seit: 11.09.2017


Bibel Copy & Paste


Moses ist zornig, weil nicht alle Frauen getötet
wurden!

"Und Mose wurde zornig über die Hauptleute
des Heeres, die Hauptleute über tausend und
über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und
sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen
leben lassen?"

(4. Mose 31,14-15)
"So tötet nun alles, was männlich ist unter den
Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr
Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die
unberührt sind, die lasst für euch leben."

(4. Mose 31,17-18)

Todesstrafe für widerspenstige und
ungehorsame Söhne!
"Wenn jemand einen widerspenstigen und
ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines
Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und
auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht
gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter
ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen
und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten
der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist
widerspenstig und ungehorsam und gehorcht
unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und
Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute
seiner Stadt, dass er sterbe, ..."

(5. Mose 21,18-21)

Todesstrafe für vergewaltigte Mädchen, wenn
sie nicht oder nicht laut genug geschrien haben!
"Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann
trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei,
so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor
hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass
sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht
geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war,
den Mann, weil er seines Nächsten Braut
geschändet hat; ..."

(5. Mose 22,23-24)

Todesstrafe für Homosexuelle!
"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei
einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel
ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)
auberinnen sollen sterben!
"Die Zauberinnen sollst du nicht am Leben
lassen."

(2. Mose 22,17)
Kinder sollen zerschmettert werden!
"Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und
sie am Felsen zerschmettert!"

(Psalm 137,9)
Andersdenkende und Andersgläubige
(sogenannte "Gottlose") sollen sterben!
"Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten!
..."

(Psalm 139,19
Noch mehr auch gegen Frauen und Kinder
gerichtete Gewalt!
"So zieh nun hin und schlag Amalek und
vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was
es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann
und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und
Schafe, Kamele und Esel."

(1. Samuel 15,3)
"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen
zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre
Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)


"Da nahmen wir zu der Zeit alle seine Städte
ein und vollstreckten den Bann an allen
Städten, an Männern, Frauen und Kindern, und
ließen niemand übrig bleiben. Nur das Vieh
raubten wir für uns und die Beute aus den
Städten, die wir eingenommen hatten."

(5. Mose 2, 34-35)


"Und die ganze Beute dieser Städte und das
Vieh teilten die Israeliten unter sich; aber alle
Menschen erschlugen sie mit der Schärfe des
Schwerts, bis sie vertilgt waren, und ließen
nichts übrig, was Odem hatte."

(Josua 11,14)


"Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir
der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird,
sollst du nichts leben lassen, was Odem hat,
sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken,
nämlich an den Hetitern, Amoritern,
Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und
Jebusitern, wie dir der HERR, dein Gott,
geboten hat, …"

(5. Mose 20,16-17)

Völker sollen "vertilgt" werden!

"Du wirst alle Völker vertilgen, die der HERR,
dein Gott, dir geben wird. ..."

(5. Mose 7,16)
Die Bibel lehrt einen "großen und schrecklichen
Gott"!

"Dazu wird der HERR, dein Gott, Angst und
Schrecken unter sie senden, bis umgebracht
sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor dir.
Lass dir nicht grauen vor ihnen; denn der
HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, der große
und schreckliche Gott."

(5. Mose 7,20-21)
Laut Bibel soll Gott "ausrotten"!

"Er, der HERR, dein Gott, wird diese Leute
ausrotten vor dir, einzeln nacheinander. …"

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Fernsehköche machen alle 50 Sekunden hygienische Fehler
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht
Kleve: Pfarrer schickt Minderjährigem Tausende "unangemessene" Nachrichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?