26.09.17 10:40 Uhr
 525
 

Donald Trump löst mit Tweet Krise aus: Nordkorea sieht darin "Kriegserklärung"

 

Der US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea erneut auf Twitter gedroht und das Regime von Kim Jong Un sieht darin eine "Kriegserklärung".

Das Weiße Haus ist nun um Deeskalation bemüht und stellt klar, die USA habe Nordkorea nicht den Krieg erklärt, so die Sprecherin Sarah Huckabee Sanders.

Trump schrieb, wenn der nordkoreanische Außenminister die Gedanken des "kleinen Raketenmannes" wiederhole, würden "sie (die Nordkoreaner) nicht mehr lange hier sein". Mit "Raketenmann" meinte er Kim Jong Un.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Nordkorea, Donald Trump, Tweet, Kriegserklärung
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
US-Präsident Donald Trump setzt Nordkorea auf Terrorliste
Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2017 12:17 Uhr von VincenzoZapatani
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das war doch eine Kriegserklärung und die gab es doch schon vorher von beiden Seiten desöfteren.
Kommentar ansehen
26.09.2017 12:48 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Trennungen, Scheidungen, ... und neuerdings auch Kriegserklärungen ganzer Nationen quasi per SMS ...

schöne neue Welt!


Wäre es nicht so extrem brisant, könnte man es für Auszüge aus dem Alltag eines Kindergartens halten.
Kommentar ansehen
26.09.2017 12:58 Uhr von Bobbelix60
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Öhm...es gibt doch bislang keinen Friedensvertrag zwischen Nordkorea und den USA, oder hab ich da was verpasst? Zwischen beiden besteht nur ein Jahrzehntelanger Waffenstillstand.
Kommentar ansehen
26.09.2017 13:28 Uhr von Walder67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage machen auch nur Vollidioten und Proleten Politik.

Und wer hat sie gewählt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
US-Präsident Donald Trump setzt Nordkorea auf Terrorliste
Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?