25.09.17 16:22 Uhr
 2.263
 

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"

 

Ungewöhnlich deutlich hat sich der Volkswagen-Chef Matthias Müller zum Ergebnis der Bundestagswahl und dem Erfolg der AfD geäußert.

"Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten politisch und wirtschaftlich erfolgreich gewesen, weil wir ein weltoffenes, tolerantes und international orientiertes Land sind", so Müller.

Der Einzug der "rechtsextremen und ausländerfeindlichen AfD" in den Bundestag sei "schockierend".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, VW, AfD, Wahlerfolg
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2017 16:29 Uhr von T¡ppfehler
 
+52 | -7
 
ANZEIGEN
War nicht VW die Firma, die in der letzten Zeit vor Allem durch schockierenden Betrug und Umweltschweinereien auffiel?
Kommentar ansehen
25.09.2017 16:45 Uhr von wapolexx
 
+27 | -9
 
ANZEIGEN
Ja klar, die kann man nicht so manipulieren wie Merkel und Co.
Kommentar ansehen
25.09.2017 16:51 Uhr von LyranX
 
+14 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2017 17:16 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2017 17:26 Uhr von Leichenvater
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
jetzt wird es bunt die Kampagne der Merkel läuft an.
Und nun sind alle dabei TV-Radio und Wirtschaft die die Anweisungen der Regierung ausführen.
Kommentar ansehen
25.09.2017 17:32 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Allerdings hat der Mann gut reden, weil er in einer Nobelgegend wohnt, man ihn nie belästigen wird, da er finanziell sofort in der Lage ist sich zu wehren und somit nicht belastet wird, wie das normale andere Bürger eventuell werden.

Dadurch sieht er nicht wie unsere Bevölkerung von den Verrätern verkauft wird, die sich damit beschäftigen uns zu verarmen. Die betroffenen jedoch reagieren säuerlich um so mehr man sie belastet und die Folge ist ein erstarken der Kräfte, die ihnen Hilfe versprechen und am Rand des Politischen Spektrums zu suchen sind.

Doch diese Belastung ist doch immer nur auf eine Verfehlung der Altparteien zurück zu führen, die einfach zu träge und zu wenig Handlungsbereit gewesen sind, weil sie sonst ja eigene Fehler eingestehen müßten.
Kommentar ansehen
25.09.2017 17:34 Uhr von brochterbeck
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Klar , das wer schon lange keine Wagen mehr für das Volk baut , den schockiert natürlich auch eine Politik für das Volk.
Kommentar ansehen
25.09.2017 17:39 Uhr von meisenfdazu
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
"Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten politisch und wirtschaftlich erfolgreich gewesen "

Wenn vom Erfolg nichts beim Volk ankommt, dann hat das Volkspack halt irgendwann die Schnauze voll.
Kommentar ansehen
25.09.2017 17:45 Uhr von 24slash7
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
"...weil wir ein weltoffenes, tolerantes und international orientiertes Land sind ..."

Und was wäre daran anders, hätte man nicht alle Türen und Tore für illegale Eindringlinge geöffnet?

Ist man nur weltoffen, tolerant und international orientiert, wenn man jeden unkontrolliert kommen und gehen lässt wann er will?
Kommentar ansehen
25.09.2017 17:58 Uhr von klemmbrett
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Er braucht sich doch nicht fürchten

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2017 18:01 Uhr von det_var_icke_mig
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
@ungetrackt: hast du dir eigentlich mal irgendwann das Wahlprogramm der AfD angeschaut?

solche Leute wie dieser VW-Chef profitieren von den wirtschaftspolitischen Forderungen der AfD am meisten und solche "Volksleute" wie du am wenigsten

du solltest also vielleicht mal drüber nachdenken, warum sich Profiteure dieser Politik gegen diese Patei stellen wohingegen die Verlierer dieser Politik dieser zujubeln
Kommentar ansehen
25.09.2017 18:04 Uhr von denksport
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
live aus dem us-knast ....
:)
Kommentar ansehen
25.09.2017 18:14 Uhr von AdiSimpson
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
VW hat bestimmt keine Auswahlkriterien bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern, da kann morgens jeder kommen, auch wenn man nur etwas in der Kantine mitfuttern möchte.

Wenn man also in bestimmten Situationen kontrolliert ist man also nicht mehr Weltoffen bzw. gleich NSDAP.... ich muss mir immer wieder die Hand vor das Gesicht halten.
Kommentar ansehen
25.09.2017 19:29 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Adi: die Frage ist doch wonach sie wählen, so wie du nach Herkunft oder so wie sein solte nach Brauchbarkeit, immerhin reden wir ja hier von einem Unternehmen, was du einfach mal mit dem Staat gleich setzt

aber das darf man ja, wenn man beweisen will wie unsozial man deiner Meinugn nach sein muss
Kommentar ansehen
25.09.2017 19:34 Uhr von Modellbahnfahrer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
War da nicht mal was, als Hitler "KDF - WAGEN" von VW bauen ließ? DA war es VW scheißegal, wer das Sagen hatte......
Kommentar ansehen
25.09.2017 19:38 Uhr von AdiSimpson
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig
Eine "Kontrolle" ist unsozial ? Liest du überhaupt was man schreibt ?
Wo steht etwas von Herkunft ? Leg doch bitte deine Nazibrille ab.

[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
25.09.2017 19:52 Uhr von Steven_der_Weise
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ist doch wohl eher so das, es ihn wurmt das er jetzt noch eine Partei in Spendenliste eintragen muß bzw. sogar zwei, weil die dämliche FDP durch die AFD ja auch wieder reingekommen ist.
Kommentar ansehen
25.09.2017 19:55 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Adi: deine Worte: "VW hat bestimmt keine Auswahlkriterien bei der Einstellung..."

und ich behaupte einfach mal beim Lesen ist der Schluss von Auswahlkriterien zu wählen kürzer als von kontrollieren zu wählen

also klär erstmal was du wirklich sagen willst, bevor du wieder die "Naziopferrolle" rauskehren willst, zumal ich von denen gar nichts geschrieben habe, du aber auf die NSDAP hinweist, nur weil du es ausschließt, dass weltoffen und Auswahlkriterien zusammenpasssen
Kommentar ansehen
25.09.2017 21:19 Uhr von AdiSimpson
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig
Du hast wirklich ein ein Problem. Du siehst und suchst zwanghaft in jedem Wort etwas, um jemandem "Rassismus" etc. zu unterstellen.
Ich unterstelle dir dass hier, da du mit "so wie du nach Herkunft" genau das meintest und rein aus der Erfahrung deiner Kommentare hier.
Typen wie du sind mir zuwider, und leider ist dies genau der Grund warum die AfD so abgeschnitten hat.

"nur weil du es ausschließt, dass weltoffen und Auswahlkriterien zusammenpasssen"

Du hast Ironie wohl nie kennenlernen dürfen.
Kommentar ansehen
25.09.2017 21:26 Uhr von walker007
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn der Mob ständig verarscht wird, dann schlägt er irgendwann mal zurück!
Kommentar ansehen
26.09.2017 08:41 Uhr von Omega-Red
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
VW. Gäb es den Konzern eigentlich ohne den Führer überhaupt? Der Käfer, aka Kraft duch Freude-Wagen, wurde doch unter und für Hitler von Ferdinand Porsche entwickelt. Ein Bisschen mehr Dankbarkeit wäre nicht schlecht. /sarcasm :D
Kommentar ansehen
26.09.2017 09:00 Uhr von HerrVorragend15
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Geil wie hier einige der Meinung sein, dass sich VW nicht anti-rechts äußern darf, weil sie doch vom Führer "erfunden" wurden.
Das ist als ob jeder, der ne Autobahn benutzt ständig Sieg Heil rufen müsste. Wurde ja auch vom Führer erfunden. Geile Logik, Leute.
Kommentar ansehen
26.09.2017 11:36 Uhr von sünder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das nicht der kriminelle, der eigentlich schon lange auf der Anklagebank sitzen müsste? Tja lieber Herr Müller. Genau wegen Menschen wie Ihnen hat die AFD so viele Stimmen bekommen.
Kommentar ansehen
26.09.2017 13:05 Uhr von Omega-Red
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
HerrVorragend15
Dir ist das Sarkasmus Tag schon aufgefallen, oder? Und Du weißt auch was Sarkasmus ist? - Anscheinend nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2017 13:10 Uhr von erdengott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"VW [...] da kann morgens jeder kommen, auch wenn man nur etwas in der Kantine mitfuttern möchte."
Die Werkstore von VW sehen teilweise aus wie Grenzübergänge. Dazu videoüberwachte Drehkreuze die man nur mit gültigem Werksausweis passieren kann. Dazu der hauseigene Werksschutz der Offenheit und Toleranz durchsetzt.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?