25.09.17 11:16 Uhr
 1.016
 

CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage

Nach dem gestrigen schlechten Ergebnis bei der Bundestagswahl hat CSU-Chef Horst Seehofer nun mit einer Debatte zur Fraktionsgemeinschaft mit der CDU überrascht.

Diese stellt der bayerische Ministerpräsident nun offenbar in Frage und will vorerst offen lassen, ob man diese im neuen Bundestag auch bilde.

Wie mit der Schwesterpartei in Zukunft umgegangen werden soll, soll wohl in der CSU per Abstimmung erfolgen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, CDU, CSU, Frage, Horst Seehofer, Seehofer
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will CSU-Spitzenkandidatur wohl abgeben
Glyphosat-Zulassung: Horst Seehofer war wohl über Alleingang informiert
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2017 11:22 Uhr von dillschwaiger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Herr Seehofer bekommt kalte Füße,ist wohl die Agnst vor einem Karriereende.
Vor paar Tagen wurde noch Einigkeit demonstriert.
Angekündigt hat Seehofer ja schon oft was,nur mit der Umsetzung hat es immer geklemmt.

[ nachträglich editiert von dillschwaiger ]
Kommentar ansehen
25.09.2017 11:59 Uhr von MisterX3103
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kaum 10 Minuten später... er ist falsch verstanden worden. Was für ein Papiertiger.
Kommentar ansehen
25.09.2017 12:16 Uhr von hannes759
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tatsächliches Wahlergebnis:

CDU 26,8 %
SPD 20,5 %
AfD 12,6 %
FDP 10,7 %
DIE LINKE 9,2 %
GRÜNE 8,9 %
CSU 6,2 %

https://www.bundeswahlleiter.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2017 12:43 Uhr von Schäff
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne die CSU hätten weder CDU-FDP-Grüne noch CDU-SPD eine Mehrheit.
Dann bliebe als nächste Option CDU-SPD-Grüne oder CDU-SPD-FDP.

Die SPD hat zwar angekündigt sie wolle in die Opposition gehen, doch mit den Grünen als Partner wäre dieser linke Block in der Regierung stärker als die CDU. Ich denke auf dieses Spiel würde sich die SPD einlassen.

In so einer Links-Regierung würde die CDU vermutlich noch weiter nach links rücken. Entweder wird sie dann die SPD schlucken oder sich selbst zerreißen.
Kommentar ansehen
25.09.2017 13:58 Uhr von Hallominator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja eh schon seit Jahren dafür, dass CDU und CSU getrennte Wege gehen.
So verschieden, wie deren Standpunkte oft sind, ist mir auch immer noch schleierhaft, warum die sich überhaupt jemals zur Union zusammengeschlossen haben.
So schwer ist ja nun auch nicht, eine CDU in Bayern oder eben die CSU in vielen anderen Bundesländern zu etablieren. Es ist halt normal, dass das ein paar Jahre dauert, bis es dann so richtig läuft.
Kommentar ansehen
25.09.2017 14:13 Uhr von Imogmi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das macht Seehofer doch nur das er mehr Ministerposten als vereinbart für die Partei zugesprochen bekommt.

Aber interessant wäre das schon und das vorläufige Ende von Merkel, also Seehofer auf gehts.
Kommentar ansehen
25.09.2017 15:08 Uhr von Geronimo22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Soll Seehofer doch mit Schulz zusammen in die Opposition gehen. Dann wären 2 Verlierer und Meckerer vereint.
Kommentar ansehen
26.09.2017 00:10 Uhr von JustMe27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist nur der Anfang. Danach machen wir die Grenzen dicht, schmeißen die ganzen nervigen, arbeitsscheuen Türken und Ossis raus, klonen aus den sterblichen Überresten von Franz-Josef Strauß und König Ludwig einen Super-Kini, setzen ihn auf den Thron und erstränken uns dann gemeinschaftlich in Bier. Wenn wir dann alle blau wie die Farbe auf der Flagge sind, gehts nach Süden und wir hauen den Ösis mal wieder so richtig auf die Fresse. Horst, du bist genial!

Und denen die Ironie nicht verstehen, nageln wir ein entsprechendes Schild auf die Stirn..^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will CSU-Spitzenkandidatur wohl abgeben
Glyphosat-Zulassung: Horst Seehofer war wohl über Alleingang informiert
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?