23.09.17 14:59 Uhr
 5.931
 

Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?

Schwarzfahren in Bus und Bahn ist eine Straftat. Der NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) will das ändern.

Es sei eine "Fehlentwicklung", dass jemand ins Gefängnis gehen könne, der keine Kurzstreckenfahrkarte für 1,50 Euro kaufe, sagte er der "Rheinischen Post".

Biesenbach will Schwarzfahren zur Ordnungswidrigkeit herabstufen und erst notorisches Schwarzfahren als Straftat ahnden lassen. Sein Vorschlag zielt darauf ab die Strafverfolgungsbehörden und die Justiz zu entlasten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Straftat, Schwarzfahren
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika-Aus: SPD kann sich Tolerierung einer Minderheitsregierung vorstellen
US-Präsident Donald Trump setzt Nordkorea auf Terrorliste
CSU-Vize: "Können nicht so lange wählen lassen, bis uns das Ergebnis passt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2017 15:05 Uhr von stahlbesen
 
+31 | -10
 
ANZEIGEN
Steuern zahlen wird auch völlig überbewertet....
Kommentar ansehen
23.09.2017 15:14 Uhr von bo0z
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Also wird die Zeit zurückgedreht... so war das nämlich vor 2006 schon.
Kommentar ansehen
23.09.2017 15:29 Uhr von hannes759
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2017 16:05 Uhr von uwele2
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Die haben sie nicht mehr alle.
Wer jetzt noch mit Fahrkarte fährt ist selber Schuld.
Kommentar ansehen
23.09.2017 16:09 Uhr von Aggronaut
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Wir passen uns halt an
Kommentar ansehen
23.09.2017 16:25 Uhr von Shraddar
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Typisch NRW, vom Islam besetzte Zone. ;-)
Kommentar ansehen
23.09.2017 16:49 Uhr von brochterbeck
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Aber für poppelige Verkehrsdelikte soll man noch demnächst noch irrsinnigere Strafen zahlen !
Hauptsache Autofahrer kriminalisieren die keinem was wegnehmen oder einen wirtschaftlichen Schaden anrichten.
Kommentar ansehen
23.09.2017 17:11 Uhr von bigX67
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2017 17:27 Uhr von TONY-MARRONY
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich währe dafür das bei den GEZ Gebühren auch so zu handhaben.
Kommentar ansehen
23.09.2017 17:40 Uhr von Leichenvater
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
wenigsten etwas gutes haben die Neubürger erreicht, weil es zu viel wurden kommen die Behörden nicht mehr nach.
Was wird dann noch alles legalisiert was wir durch die Neubürger haben, diese Frage ist echt interessant.
Kommentar ansehen
23.09.2017 17:47 Uhr von ruediger18
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Schelm der Böses dabei denkt.
Kommentar ansehen
23.09.2017 21:09 Uhr von TbMoD
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der wüsste für welche "Lächerlichkeiten" in Deutschland manche teoretisch einsitzen müssten. Allein der ganze Bürokratiewahnsinn der Behörden dahinter. Da sollte schwarzfahren das kleinste Problem sein^^
Kommentar ansehen
23.09.2017 23:56 Uhr von physicist
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, dann ist Diebstahl von geringwertigen Gegenständen bald auch nur noch eine Ordnungswidrigkeit?

Na das wird ja lustig, Herr Justizminister....

(Was muss man als Justizminister eigentlich gelernt/studiert haben?)
Kommentar ansehen
24.09.2017 00:27 Uhr von walker007
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ja klar, man muss die Zugereisten beschützen. Und diese wissen ja auch garantiert nicht, was "Schwarzfahren" bedeutet! ;-)
Kommentar ansehen
24.09.2017 01:39 Uhr von Steven_der_Weise
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ist für mich auch schwer zu verstehen warum Schwarzfahrer härter bestraft werden als ein A... welches auf der Autobahn in seiner 2 Tonnen Mordmaschine SMS tippt.
Außerdem wäre es technisch überhaupt kein Problem die Bahnhöfe mit Zugangsbeschränkungen zu versehen, was zum einen das Schwarzfahren stark einschränken würde und zum anderen die Penner draußen halten würde.
Kommentar ansehen
24.09.2017 03:04 Uhr von Clemens-Martin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Denen ist es doch egal, ob sie eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begehen. Letztendlich begleicht alles der Steuerzahler.
Kommentar ansehen
24.09.2017 06:14 Uhr von funi31
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wollen die Piraten schon seit 2011. Sagten aber alle das sei nicht realisierbar. So wie das Grundeinkommen.
Kommentar ansehen
24.09.2017 14:53 Uhr von mike.m
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Steven der Weise

Zitat: "
Ist für mich auch schwer zu verstehen warum Schwarzfahrer härter bestraft werden als ein A... welches auf der Autobahn in seiner 2 Tonnen Mordmaschine SMS tippt.
Außerdem wäre es technisch überhaupt kein Problem die Bahnhöfe mit Zugangsbeschränkungen zu versehen, was zum einen das Schwarzfahren stark einschränken würde und zum anderen die Penner draußen halten würde."

Ihre Ausdrucksweise deutet darauf hin, dass ihr Nickname wohl eine Fakenews ist.
Soso Also 2 Tonnen Mordmaschine ist also ein Auto.
und die Penner sollen also draußen bleiben weil sie Zugangsbeschränkungen schaffen wollen Sie Open-Border Held.
Vermutlich möchte der NRW Justizminister einfach nächstes Jahr eine Erfolgsmeldung über eine reduzierte Kriminalität laut Statistik verkünden.
und da aufgrund der aktuellen Ereignisse mit sinkender Kriminalität nicht zu rechnen ist muss man halt Kreativ werden.
Kommentar ansehen
24.09.2017 17:59 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat wohl die Statistik ergeben, welche Bevölkerungsgruppe die meisten Schwarzfahrer stellt?
Kommentar ansehen
24.09.2017 20:31 Uhr von Dienst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Dann lohnt es sich ja sogar wirklich zu überlegen, ob man das Schwarzfahren nicht einfach riskiert. Wenn es schiefläuft, zahlt man halt das Bußgeld. Wenn es eine Straftat ist, überlegt man sich eher, ob man eine Vorstrafe riskieren möchte oder nicht. Und im Prinzip ist es ja etwas ähnliches Diebstahl. Man bereichert sich an etwas, ohne daß es einem zusteht. Nur nimmt man keinen Gegenstand weg, sondern nutzt eine Dienstleistung. Das halte ich für einen großen Fehler, das nicht mehr grundsätzlich als Straftat zu werten.
Kommentar ansehen
24.09.2017 21:48 Uhr von senci195
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2017 07:59 Uhr von shadow_reaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darf man überhaupt noch Schwarzfahrer sagen? Oder muss das jetzt Dunkelbunttransportierter heißen?
Kommentar ansehen
25.09.2017 08:43 Uhr von henry2110
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange illegale Grenzübertritte von Leuten die unter der Prämisse in unser Land kommen, uns zu Schaden, durch unsere unfähigen Volksverächter, legalisiert werden, solange Vergewaltigungen durch Flüchtlinge abgesegnet werden und solche Verbrecher mit Bewährungsstrafen wieder auf freien Fuß gesetzt werden, solange kann man auch bei “echten„ Bagatelldelikten ein Auge zudrücken.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika-Aus: SPD kann sich Tolerierung einer Minderheitsregierung vorstellen
Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?