19.09.17 11:38 Uhr
 492
 

Nach erneutem Raketentest: Spanien weist Nordkoreas Botschafter aus

 

Die spanische Regierung hat auf den jüngsten Atomtest von Nordkorea reagiert und den Botschafter des Landes ausgewiesen.

Man habe den Diplomaten Kim Hyok Chol "wiederholt" vor Konsequenzen gewarnt, so Außenminister Alfonso Dastis.

"Wir sind zu dem Schluss gelangt, dass es notwendig ist, diesen Schritt zu ergreifen", sagte Dastis: "Solche Atomprogramme sind eine ernsthafte Bedrohung für den internationalen Frieden und die Sicherheit."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Botschafter, Raketentest
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2017 14:11 Uhr von Geronimo22
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
eine gute Reaktion auf die Raketen- und Atomtests des Diktators
Kommentar ansehen
19.09.2017 16:36 Uhr von Wackelpudding3000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun spielt Spanien in der Weltpolitik eine wohl eher untergeordnete Rolle ... das wird die Nordkoreaner also wenig jucken!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sterbenden Motorradfahrer gefilmt: Gaffer kommt mit 900 Euro Geldstrafe davon
Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?