18.09.17 13:17 Uhr
 1.658
 

Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Damien Sorigué, Forscher des Institutes für Biowissenschaften und Biotechnologie hat ein bislang unbekanntes Enzym in Algen entdeckt welches unter Einwirkung von blauem Licht Kohlenwasserstoff, eine wichtige, chemische Verbindung zur Herstellung von z.B. Kunststoffen synthetisiert.

Bislang konnte Kohlenwasserstoff hauptsächlich aus Erdgas und Erdöl gewonnen werden.Das Enzym reiht sich damit in die wenigen bislang entdeckten Licht-reaktiven Enzymen der Natur ein.

Forscher hoffen nun, mit Hilfe der Erkenntnisse zu diesem Enzym neue Möglichkeiten geschaffen werden andere Enzyme dahingehend zu modifizieren, dass auch diese unter Einwirkung von blauem Licht arbeiten und so die Synthese von anderen Stoffen revolutionieren.


WebReporter: Xaardas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kunststoff
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2017 13:38 Uhr von 0088
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das wurde sicherlich schon lange entdeckt nur mit Öl als Treibstoff das über 50 Jahren schon künstlich knapp gehalten wurde und jetzt Lithium die Rolle übernimmt braucht man natürlich den Kunststoff nicht mehr über das Öl produzieren sondern kann endlich neue Wege gehen.
Kommentar ansehen
20.09.2017 06:50 Uhr von hostmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kunststoff aus Algen

http://bit.ly/...

http://www.biooekonomie-bw.de/...

Dieselkraftstoff aus Algen

http://publikationen.bibliothek.kit.edu/...

[ nachträglich editiert von hostmaster ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?