18.09.17 11:39 Uhr
 1.785
 

Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

 

Facebook testet in den USA eine neue Funktion, den so genannten Snooze-Button.

Damit kann man sich eine zeitliche Pause von nervtötenden Freund verschaffen, bisher kann man solche Beitrage nur gänzlich abstellen.

Möglich sind nun jedoch Pausen von 24 Stunden, einer Woche oder 30 Tagen. Ob die Funktion auch in Deutschland eingeführt wird, ist unklar.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Pause, Button
Quelle: bento.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2017 12:01 Uhr von Tyranos
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es solch einen Button auch für Facebook selbst? Auf allen möglichen Websites und bei unzähligen Spielen wird man mit Facebook belästigt.
Kommentar ansehen
18.09.2017 18:29 Uhr von Indalagos
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Den Button sollte man generell für FACEBOOK einführen.
Kommentar ansehen
19.09.2017 09:45 Uhr von ljjogi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten lieber mal was gegen die ganzen Clickbait-Scheiß machen.
Eine Reißerische Überschrift und wenn man lesen will was dahintersteckt wird der Bildschirm mit Werbung vollgemüllt und der Artikel selbst ist so uninteressant wie ein Sack Reis in China....
Kommentar ansehen
20.09.2017 15:32 Uhr von Mauzen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ljjogi

Bento halt. Das neumoderne Quatschmagazin für Möchtegern-Hipster und alle die es mal werden wollen.
Nach irgendwie ansatzweise relevanten Nachrichten kann man da lange suchen.
Kommentar ansehen
21.09.2017 14:58 Uhr von NordHorst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tyranos

"Gibt es solch einen Button auch für Facebook selbst? Auf allen möglichen Websites und bei unzähligen Spielen wird man mit Facebook belästigt."

1. Gar nicht erst bei Facebook anmelden
2. Wenn Facebook unbedingt sein muss, extra Browser mit Sandbox dafür benutzen.
Kommentar ansehen
21.09.2017 22:46 Uhr von Tyranos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@NordHorst

Auch wenn du gar nicht bei Facebook bist belästigen sie dich.
Ist wie mit IPhone. Du hast keins, aber die sch.... dich mit Werbung zu.
Nennt mich ewiggestrig. Aber in meiner Kindheit und Jugend haben wir unsere Freunde persönlich getroffen. Zum telefonieren ging es an die Telefonzelle. ;-)
Kommentar ansehen
22.09.2017 18:42 Uhr von NordHorst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tyranos

"Auch wenn du gar nicht bei Facebook bist belästigen sie dich.
Ist wie mit IPhone. Du hast keins, aber die sch.... dich mit Werbung zu."

Habe ich so noch nicht erlebt.

"Nennt mich ewiggestrig. Aber in meiner Kindheit und Jugend haben wir unsere Freunde persönlich getroffen. ;-)"

Wieso soll ich dich so nennen? Ich habe jetzt immer noch meine Freunde im realen leben und benutze Messenger, um Termine für Treffen abzusprechen.

"Zum telefonieren ging es an die Telefonzelle"

Na gut, ich weine der ausschließlich lokalen Methode des Telefonierens nicht so viel nach. Aber ich telefoniere fast nie beim Gehen auf der Straße und bin sowieso in der Privatzeit Wenigtelefonierer.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?