17.09.17 14:16 Uhr
 6.035
 

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben

 

Nach der weltweit größten Gesundheitsstudie starben im Jahr 2016 Millionen von Menschen frühzeitig, da sich sich falsch ernährten. Damit ist jeder fünfte Todesfall mit ungesunder Nahrungsaufnahme zu erklären.

Die Studie besagt, dass Menschen früher sterben, die sehr viel Wurst und Fleisch essen und dagegen sehr wenig Obst, Fisch, Nüsse und Vollkornprodukte.

So ein Essverhalten würde zu einem hohen Blutzuckerspiegel, zu Übergewicht, Bluthochdruck und zu hohen Cholesterinwerten führen. Nach den Forschern handelt es sich bei diesen um vier der zehn häufigsten Risikofaktoren für einen frühen Tod.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Ernährung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2017 14:33 Uhr von det_var_icke_mig
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
kann gar nicht sein, die Studie lügt, und ist sowieso nur erstellt worden um die Ideologie der Veganer zu stützen ...

glaubt ihr nicht?

fragt Max97, der erklärt es euch, warum man Fleisch und Wurst bevorzugen sollte und warum solche Studien immer nur Ideologie sind

nachzulesen hier:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
17.09.2017 15:07 Uhr von ar1234
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Alle paar Wochen gibt es eine neue Studie, die sagt, was man essen soll und was nicht.

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.09.2017 15:23 Uhr von Imogmi
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Vorsicht wenn man hier zu viel Kritik übt lässt WW das löschen,
denn was nicht passt wird eleminiert.

zur News :
"Falsche Ernährung verkürzt das Leben"
man sollte sich mal fragen wer diese falsche Ernährung liefert ?
Ja richtig, die Lebensmittelkonzerne, wo das Putensteak höchstens 20 % Fleischanteil hat und der Rest mit Chemie gestreckt wird , jede Massenware, auch Obst - Gemüse, gibt das an Nährstoffen, Vitamine u.s.w. nicht mehr her als wenn es natürlich gewachsen wäre.

Denn reine und gute Nahrungsmittel kann sich der Großteil der Bevölkerung nicht mehr leisten, kann aber auch nicht in den erforderlichen Mengen erzeugt werden.
Wenn man die ganze Strecke jetzt zurück verfolgt landet man wie immer beim Geld bzw. Einkommen , den Dumpinglöhnen, dem miserablen Arbeitsmarkt u.s.w.
Das ist mit eine Ursache das man sich falsch ernähren muss, man wird dazu gezwungen weil man sich gutes Essen nicht mehr leisten kann.

Ergo werden hier mit dieser News die Tatsachen weg gelassen bzw. geschönt wieder gegeben etc.
Doch eine ideologische Studie ?

Das was ich jetzt schreibe kann man sehen wie man will, aber aus ökologischer Sicht ist die geplante Reduzierung der Menschheit sinnvoll ; siehe deagle.com .....
Kommentar ansehen
17.09.2017 15:24 Uhr von det_var_icke_mig
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ar1234: nahezu allen Studien ist aber gemein, dass die einseitige Ernährung falsch ist und fast alle weisen darauf hin, dass übermäßiger Fleischkonsum schädlich ist

zumindest solange sie sich mit Ernährung allgemein befassen und nicht nur einzelne Teile raus picken
Kommentar ansehen
17.09.2017 15:27 Uhr von 0088
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
einfach mal in ein Altenheim gehen und schon wird man anfangen jeden Tag 1 Kg Rotes Fleisch , Brot und viel Fruchtzucker ( Obst ) zu essen.
Kommentar ansehen
17.09.2017 15:29 Uhr von det_var_icke_mig
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@Imogmi: jetzt also die Geldkeule:

Frage 1: warum ist der konservierte Apfel der Vorjahresernte aus Südafrika genauso teuer wie der frisch geerntete aus heimischen Anbau?

Frage 2: wenn also die meisten zuviel Fleisch essen (und es sich demnach leisten können) warum nicht für das gleiche Geld den Fleischkonsum verringern?

Obst und Gemüse ist fast ausschließlich preiswerter zu bekommen als Fleisch

selbiges gilt übrigens auch für die Schüssel Vollkornmüsli zum Frühstück statt Rührei mit Speck

man kann auch kostenbewusst abwechslungsreich essen, wird natürlich schwierig, wenn man nichts mehr selber macht sondern nur Fertigessen konsumiert
Kommentar ansehen
17.09.2017 16:16 Uhr von Imogmi
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig
Gratuliere, du hast das eigentliche Problem das ich angesprochen habe nicht erkannt, bewusst oder unbewusst ?
Jedenfalls zeigt es das auch ich mich irren kann, denn ich habe dich für intelligenter gehalten, nun so kann man sich täuschen ! oder lenkst du bewusst ab ?

Zumimndest hast du belegt das du keiner zum Diskutieren bist, sondern nur durch Fragen die das Thema am Rande kratzen ablenken möchtest ; deshalb stellst du ja auch Fragen auf die du deine Antwort schon weisst, also warum soll ich mich auf so eine sinnlose Diskussion einlassen ?
mal zum Nachdenken für dich : ein Rindersteak ist nicht immer ein Rindersteak, ein Apfel, Orange ist nicht immer ein Apfel oder Orange u.s.w.

Ich hoffe du fängst jetzt mal konstruktives Denken an, ansonsten lasse es bleiben und lebe weiter in deiner Welt .

[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
17.09.2017 17:05 Uhr von det_var_icke_mig
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
"Wenn man die ganze Strecke jetzt zurück verfolgt landet man wie immer beim Geld bzw. Einkommen , den Dumpinglöhnen, dem miserablen Arbeitsmarkt u.s.w."

war das nicht das Thema deines Kommentars?

das man sich ja von Billigfleisch ernähren muss, weil gesunde und Abwechslungsreiche Ernährung so teuer ist?

ich behaupte nur, dass abwechslungsreiche Ernährung für weitaus größere Teile der Bevölkerung möglich sind als du behauptest

es gibt sogar gesunde Ernährungspläne für Hartz IV Empfänger

aber du wirst schon Recht haben, es ist alles eine Frage des Geldes und die Deutschen sind so dermaßen arm dran, dass sie gar nichts anderes als junkfood mehr essen können
Kommentar ansehen
17.09.2017 18:10 Uhr von derlausitzer
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
...es sterben weit aus mehr an Hunger.
Kommentar ansehen
17.09.2017 18:49 Uhr von G-H-Gerger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
In schwedische Filmjölk, Halmjölk und all die anderen Varianten könnte ich mich reinlegen. Leider hier nur schwer zu kriegen. Muss halt mit meinem Bio-Joghurt vom Biobauern um die Ecke auskommen.

Ansonsten gefallen mir die Studien (Kochbücher) von Witzigmann am besten. Auch die von Paul Bocuse sind nicht schlecht, wobei da einiges an überkandideltem Schmarrn auch weggelassen werden kann.
Kommentar ansehen
17.09.2017 20:50 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
also Filmjölk kenn ich aber was meinst du mit Halmjölk?

hab ich hier noch nie gesehen

ps: gibt bald wieder Filmjölk mit Pfefferkuchengeschmack :P

und hjortron ist gerade aktuell wieder draußen
(nur um dich neidisch zu machen)
Kommentar ansehen
17.09.2017 22:31 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ja, wow. Wer hätte das gedacht. Ist nur ziemlich egal, das interessiert den deutschen Michel eh nicht. Der spachtelt sich lieber weiter seine Billigwurst rein und schimpft über das Wetter oder pflegt seinen Sozialneid usw.
Eigentlich müssten hier die meisten Leute wegen zu viel negativem Wahn und nicht wegen des Essens abkratzen...haha.
Kommentar ansehen
17.09.2017 23:29 Uhr von Sonny61
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Lieber 40 Jahre gelebt als 70 da gewesen!
Kommentar ansehen
18.09.2017 03:34 Uhr von Steven_der_Weise
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da gäbe es als einfachste Lösungsmöglichkeit das im Biologieunterricht oder wie er heute auch immer heißt und sollte es ihn überhaupt noch in den Schulen geben, zu lehren.
Ob da allerdings eine Stunde pro Woche wie zu meiner Schulzeit ausreicht ist natürlich zweifelhaft.
Oder damit schon in der zweiten oder dritten Klasse anfangen.
Kommentar ansehen
18.09.2017 08:56 Uhr von Cgi_hamster
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
gibt leute die vertragen kein vollkorn. sind sie alle dem untergang geweiht?
Kommentar ansehen
18.09.2017 09:28 Uhr von Tomo85
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hätte das ohne die News denn ahnen sollen?

Echt wertvoll was man hier lesen kann...

lol

PS: Rauchen soll verdammt ungesund sein, schon gewusst?
Kommentar ansehen
18.09.2017 18:37 Uhr von Salomon111
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Waren da auch Raucher, Medikamentenabhängige und Alkoholiker dabei?
Die sind dann statistisch gesehen doppelt gestorben, da ihr Tod auch für andere Statistiken zählt.

Fastfood, Fleischkonsum etc. Ja, die Ernährung ist immer ungesünder geworden. Parallel dazu steigt die durchschnittliche Lebenserwartung kontinuierlich.

2016 sind Millionen alter Menschen gestorben. Das macht Alter zur Todesursache Nr. 1.

Und können wir es uns wirklich leisten, dass Menschen ewig leben und nicht an irgendwas sterben?
Kommentar ansehen
19.09.2017 15:15 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Salomon111

Sie haben vergessen, die Todesrisiken eines Betts zu erwähnen. 98% der Menschen in unseren Breiten sterben in einem Bett. Das Macht das Bett zur Todesursache Nr.1.

@Det_var
Ich irinnere mich nicht mehr an die Schreibweise. Allerdings ist mir noch die Erzählung im Gedächtnis, dass die Kühe im Norden spezielle Pflanzen oder Moose fressen und dadurch die Milch beim säuern glibberig und schleimig wird - aber sehr lecker.
Moosbeeren habe ich nie gegessen, da ich immer nur im Sommer in Schweden war. Aber ich glaube schon, dass ich da was versäumt habe, wenn man liest, dass Bären Meilenweise (schwedische!) wandern, um diese Beeren zu pflücken.
Kommentar ansehen
19.09.2017 16:46 Uhr von MrRuebe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Weltweit allerneueste Studie ist, ohne Fressen kein Leben möglich.
Kommentar ansehen
20.09.2017 19:35 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich sterbe lieber wegen zuviel gutem essen eher als das ich mangels hunger eher sterben muss
Kommentar ansehen
20.09.2017 23:06 Uhr von Fishkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Moosbeeren habe ich nie gegessen, da ich immer nur im Sommer in Schweden war. "

Du weisst aber schon das Moosbeeren auch allgemein als Craneberrys bekannt sind und es das Zeug als Saft überall gibt. Schmeckt bisschen pelzig säuerlich und hilft gegen Blasenenzündung.
Kommentar ansehen
21.09.2017 18:36 Uhr von Hallominator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Captain Obvious hat zugeschlagen....
Wenn richtige Ernährung das Leben verlängern kann, ist es einfach nur die andere Seite der Medaille, dass schlechte Ernährung das Leben verkürzt.

Und die Studie geht auch nicht allzu sehr ins Detail. Das hat alles schon vorher mal jemand gesagt. SN berichtete höchstwahrscheinlich sogar.
Kommentar ansehen
21.09.2017 22:04 Uhr von Thoretische-Technik
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gesunde ernährung ist bei der masse der befölkerung nicht möglich?

nicht möglich, weil alle paar sekunden ein mensch an hunger stirbt. man bekommt es aus hagirr nicht mal hin das es keine menschen gibt die nicht verhungern (monsanto/bayer) oder verdursten müssen (siehe nestle).

ich behaupte sogar das 95% aller mit bio bezeichneten lebensmittel (auch bei bauern)...nicht wirklich bio sind...entweder verwendet man saatgut das industriell gefertigt wurde...oder man verwendet düngemittel (auch gülle ist nicht biologische düngung)...oder gar schädlingsbekämpfungsmittel.

in europa ist gar nicht der platz da...um biologische lebensmittel herstellen zu können, da schon der regen giftig ist.

[ nachträglich editiert von Thoretische-Technik ]
Kommentar ansehen
22.09.2017 12:16 Uhr von Naikon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tomo85
bin jetzt 30 Jahre alt. Rauche seit 17 Jahren und sehe aus wie 12. Recht hast du =)
Kommentar ansehen
22.09.2017 12:28 Uhr von LyranX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum stirbt überhaupt noch wer?
Wir werden immer älter - Wir sterben alle früher - Wir werden immer älter - Wir sterben alle früher ..

Jedem wie es gerade passt :D

Ist Kaffe jetzt eigentlich gesund? Erhöhen Eier meinen Cholesterinspiegel? Ist Rapsöl gut?

Achja :D:D

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?