14.09.17 17:20 Uhr
 2.623
 

Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen

 

In London verstopft ein gigantischer Propfen aus Fett die Kanalisation.

Nun hat das Londoner Stadtmuseum angeboten, diesen "Fettberg" zu kaufen: "Das wäre eines der außergewöhnlichsten Objekte aller Museumssammlungen in London", so Museumsdirektorin Sharon Ament.

Dem 250 Meter langen und 130 Tonnen schweren Batzen wird wohl kaum das selbe Schicksal wie Joseph Beuys berühmter "Fettecke" ereilen: Dieses Werk hatte eine Putzfrau weggewischt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: London, Stadtmuseum, Kanalisation
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2017 17:27 Uhr von bingobanga
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie das drinnen ausstellen dann werden sie wohl halbe Tonne Geruchsneutralisierer brauchen, damit die Leute beim anschauen nicht reihenweise umfallen.
Kommentar ansehen
14.09.2017 17:33 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ bingobanga

Wieso. ?? Der kommt in ein Luftdichtes Becken. So ist auch sicher das die Wachen keine Geruchskontrolle am Ausgang machen müssen, und das Teilchen immer kleiner wird.

Immerhin darf man nicht vergessen das es Megacity für diverse Lebewesen ist ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
14.09.2017 17:44 Uhr von bingobanga
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ bigpapa

"Immerhin darf man nicht vergessen das es Megacity für diverse Lebewesen ist ;)"

Daran habe ich garnicht gedacht...Ich denke da werden sie das Teil irgendwie konservieren müssen, sonst zerfällt es früher oder später.
Kommentar ansehen
14.09.2017 18:37 Uhr von Klassenfreund
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Im deutschen Sprachgebrauch gibt es das Wort "Propfen" nicht.
Kommentar ansehen
14.09.2017 21:39 Uhr von hellboy13
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ist bestimmt eine Alte Nachricht aus Deutschland .
Ich hatte letztes Jahr gehört in Essen oder so war der selbe Fall.
Für wie Doof halten uns die Medien.?
Kommentar ansehen
14.09.2017 22:35 Uhr von klemmbrett
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ist der Pfropfen von Essen *lol* ,durch den Eurotunnel, bis nach London gewandert?

Für ziemlich doof, würde ich sagen :)
Kommentar ansehen
15.09.2017 14:09 Uhr von Fomas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Dieses "Werk" hatte eine Putzfrau weggewischt."
Was heutzutage alles als "Werk" gilt. Ein Klumpen Fett, unglaublich.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?