14.09.17 11:22 Uhr
 471
 

CDU-Politiker Ole von Beust kann sich Koalition mit AfD vorstellen

 

Der CDU-Politiker Ole von Beust hat in der Talkshow von Sandra Maischberger mit einer Aussage über die AfD überrascht.

Man könne sich eine Zusammenarbeit der CDU mit der AfD durchaus vorstellen: "Wenn die AfD keine Nazis in ihren Reihen hätte, müsste man darüber nachdenken", so die Einschränkung.

Für von Beust sind solche Konstellationen nicht neu: 2001 erhielt die rechtspopulistische "Partei Rechtsstaatlicher Offensive" eine Regierungsbeteiligung unter dem CDU-Politiker Ole von Beust.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Politiker, Koalition, AfD, Ole von Beust
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2017 12:43 Uhr von abrahamklein2000
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
"Man könne sich eine Zusammenarbeit der CDU mit der AfD durchaus vorstellen: "Wenn die AfD keine Nazis in ihren Reihen hätte, müsste man darüber nachdenken", so die Einschränkung. "

Soweit so sinnvoll, nur besteht die AfD hauptsächlich aus Nazis, Terrorrentnern und anderen Tagedieben...(wie Popelburg)...

Ob die AfD einen schwulen CDUler will der seinen 36 Jahre jüngeren Freund geheiratet hat? *lach*
Kommentar ansehen
14.09.2017 14:20 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn die AfD das Flüchtlingsthema NICHT hätte, bliebe eine wirtschaftsliberale Partei übrig.

Wer die AfD wählen möchte, sollte spaßeshalber mal den Wahl-O-Mat durchgehen und bei ALLEN Fragen, die irgendetwas mit Flüchtlingen oder Ausländern zu tun haben, auf "These überspringen" klicken.

Ihr werdet euch wundern wie viel Übereinstimmung
ihr mit der AfD dann noch haben werdet!

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
14.09.2017 15:42 Uhr von doncazadore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich nur zur probe mal gemacht, kam die linke und mit gleicher prozentzahl komischerweise die npd heraus.
ist aber indiz dafür, was man eigentlich als arbeitnehmer wählen kann, wenn man nicht fremdenfeindlich ist.

[ nachträglich editiert von doncazadore ]
Kommentar ansehen
14.09.2017 15:47 Uhr von doncazadore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ganz nebenbei lag auch die afd noch vor der cdu, spd und fdp.
wie gesagt, die ausländerthemen habe ich übersprungen.

[ nachträglich editiert von doncazadore ]
Kommentar ansehen
15.09.2017 00:04 Uhr von walker007
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder deutlich, daß in den sog. Volksparteien Nazis hocken!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?