14.09.17 11:08 Uhr
 5.196
 

Deutsch-polnische Grenze: Bundespolizei nimmt 40 Iraker einer Großfamilie fest

 

In Bad Muskau bei der deutsch-polnischen Grenze hat die Bundespolizei 40 Iraker in Gewahrsam genommen, die von Schleuser abgesetzt wurden und nun zu Fuß nach Deutschland wollten.

Die festgenommenen Männer, Frauen und Kinder seien in einem guten gesundheitlichen Zustand, offenbar handelt es sich um eine Großfamilie.

Nun wird die genaue Identität der Migranten festgestellt, teilte die Polizei mit.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Grenze, Bundespolizei, Iraker
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück
Großbritannien: Verletzte bei Säureangriff in Einkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2017 11:12 Uhr von dillschwaiger
 
+60 | -7
 
ANZEIGEN
Nun wird die genaue Identität der Migranten festgestellt

Der war gut !
Kommentar ansehen
14.09.2017 11:14 Uhr von bo0z
 
+52 | -8
 
ANZEIGEN
40 * 700-800 Euro = 28.000 - 32.000 Euro pro Monat. Hauptgewinn!
Kommentar ansehen
14.09.2017 11:16 Uhr von Walder67
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
Sie meinen alle 560 Identitäten?
Kommentar ansehen
14.09.2017 11:35 Uhr von JaGutGell
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Scheiss EU
Kommentar ansehen
14.09.2017 11:51 Uhr von HorstVerachter
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
"Um an die Hintermänner der Schleusung zu gelangen und um Aufschluss über den tatsächlichen Reiseweg zu erlangen, werden die Geschleusten vernommen."
http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
14.09.2017 12:42 Uhr von Todtenhausen
 
+3 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2017 12:54 Uhr von Naikon
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
@Todtenhausen
es reicht einfach eine Partei zu wählen, die gleicher Meinung ist.
Dafür muss man keine eigene Partei gründen und sein Leben wegwerfen. (Siehe Merkel)

Meckern darf Jeder - wir haben uns das schließlich nicht persönlich ausgesucht, sondern dieses Problem wurde uns von Mutti ins Land gebracht.
Kommentar ansehen
14.09.2017 13:18 Uhr von Walder67
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@Todtenhausen

Was ein Schwachsinn. Sowas kann nur von jemandem kommen, der absolut keine Ahnung von der Materie hat.

"Gründet halt einfach ´ne Partei, ihr faulen Hunde" ... mein Gott.

Und was du denkst, wer wozu ein Recht hat, spielt in der Realität keine Rolle.
Kommentar ansehen
14.09.2017 13:22 Uhr von Todtenhausen
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2017 13:25 Uhr von Todtenhausen
 
+2 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2017 13:39 Uhr von Vegetakakarot
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@Todtenhausen

dann gründe doch deine eingene newsseite und lass uns mit deinen "mimimi mich kotzt das an" einfach in ruhe.
Kommentar ansehen
14.09.2017 13:57 Uhr von henry2110
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Habe ich da was falsch verstanden?

Wenn Du die Nordkoreanische Grenze
ILLEGAL betrittst, erhältst Du 12 JAHRE Zwangsarbeit.

Wenn Du die iranische Grenze ILLEGAL übertrittst wirst
Du auf unbestimmte Zeit inhaftiert.

Wenn Du die afghanische Grenze illegal überquerst,
wirst Du erschossen.

Wenn Du die Saudi-arabische Grenze
ILLEGAL überquerst wirst Du für Jahre eingesperrt.

Wenn Du die chinesische Grenze ILLEGAL überquerst
wird man von Dir wahrscheinlich nie mehr was hören.

Wenn Du die venezolanische Grenze ILLEGAL passierst,
giltst Du als Spion und wirst gebrandmarkt. Dein Schicksal ist offen.

Wenn Du die kubanische Grenze illegal überquerst,
stecken sie Dich in ein politisches Gefängnis.
????????????????, WENN jemand ILLEGAL nach Deutschland einreist erhalten diese

Einen Job, Sozialversicherungskarte, Wohlfahrt,
Kreditkarten, Subventionierte Miete oder einen Kredit um ein Haus zu kaufen,
kostenlose Bildung, kostenlose Gesundheitsversorgung,
öffentliche Dokumente werden für viel Geld in deren Sprachen gedruckt.

Sie erhalten auch das Recht, unter der Landesflagge zu protestieren, dass sie zu wenig
Aufmerksamkeit und Respekt erhalten in Deutschland und sie rassistisch behandelt werden.

Bei einer Abschiebung, finanzielle Hilfe von mindestens einem Jahresgehalt um diesen einen guten Start ins neue Leben zu gewährleisten.

Ich wollte nur sicher stellen, dass ich alles fest im Griff habe ?? auf dem sinkenden Schiff ?? MS Deutschland.
??Zum Nachdenken, weiterschicken, oder aufbewahren.
Kommentar ansehen
14.09.2017 14:37 Uhr von T¡ppfehler
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Die hatten ja richtig Glück, dass sie es bis nach Deutschland geschafft haben. Ob da wohl auch ein paar Polen auf den letzten Kilometern geholfen haben?
Kommentar ansehen
14.09.2017 15:22 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2017 15:25 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Zur News:

Es ist "leider" wie damals Goldgräber Stimmung in AMERICA, alle wollten sie vom alten Kontinenten in ihre neue Heimat.

Ich meine ich kann es ihnen nicht verdenken, zuhause gibt es keine Sozialhilfe, kein job und wenn man 10 kinder hat...., der Krieg kommt auch noch dazu..

Dann hört man in DOITSCHELANDE bekommt man Geld für das nichts tun....
Kommentar ansehen
14.09.2017 15:27 Uhr von T¡ppfehler
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Besorgte Bürger sind vermutlich nicht völlig grundlos zu besorgten Bürgern geworden. Sie würden es sicher auch bevorzugen, keine besorgten Bürger zu sein.
Kommentar ansehen
14.09.2017 16:16 Uhr von Leichenvater
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
und nun? wollen wir die jetzt aus humanen Gründen bei uns aufnehmen?
oder zurück wo sie her gekommen sind!

Lassen wir doch die Polnische Regierung über den weiteren verbleib der Familie entscheiden.
Schließlich komme sie ja auch aus Polen also ihr Problem.


[ nachträglich editiert von Leichenvater ]
Kommentar ansehen
14.09.2017 16:25 Uhr von Septemberman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenn se schon mal da sind!! Wolle mer se reinlasse????
Kommentar ansehen
14.09.2017 16:50 Uhr von TONY-MARRONY
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Sache mit dem Familiennachzug schon durch ?

[ nachträglich editiert von TONY-MARRONY ]
Kommentar ansehen
14.09.2017 17:28 Uhr von stahlbesen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Rücke vor bis auf Los....
Kommentar ansehen
14.09.2017 17:42 Uhr von Fishkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mutti hat doch gesagt sie sollen kommen :)

.... Koffer packen und ab dafür ;)
Kommentar ansehen
14.09.2017 17:53 Uhr von Tuvok_
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man jetzt weiter lesen würde " Die Grossfamilie wurde bis auf weiteres festgesetzt und wird in den kommenden Tagen wg. Illegaler Einreise in ihr Heimatland abgeschoben" Wäre das meinem Rechtsempfinden anch OK.... Aber Nö die nisten sich jetzt sicher hier ein oder sind in ein par Tagen *huppla* nicht mehr auffindbar.
Kommentar ansehen
14.09.2017 23:11 Uhr von charmeur34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frau Merkel hat ja eingeladen klar das sich dann jeder zweite auf den weg macht..

und solange es nicht ihr Gehalt und ihr vermögen ist der gekürzt wird kann es ihr auch egal sein wer alles und aus welchen gründen hierherkommen möchte..
Kommentar ansehen
15.09.2017 05:58 Uhr von Kackeimer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach direkt zurückschicken...
Kommentar ansehen
16.09.2017 02:10 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Walder67
Ha, ja das ist ja aufgeflogen dass so etwas in Deutschland möglich ist.

Das Problem ist nur dass es ein wirksames Mittel gibt um eine Person identifizieren zu können, aber unsere Regierung will nicht dass man die Flüchtlinge identifizieren kann.

Einen Deutschen muss man aber immer identifizieren können. Du musst deinen Personalausweis nicht bei dir tragen, aber wenn die Polizei dich anhält und ihn sehen möchte, dann nehmen sie dich mit und halten dich fest bis deine Identität geklärt ist.

Ist mir auch mal passiert, ich dachte ich habe mein Portemonnaie wieder vergessen, aber hatte es dann zum Glück doch im Rucksack eingepackt.
Die hätten mich doch glatt mitgenommen. O_o

Das wäre natürlich eine riesen Zeitverschwendung, also sollte man seinen Personalausweis immer dabei haben.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?