13.09.17 15:34 Uhr
 1.030
 

Polnische Death-Metalband "Decapitated" wegen Gruppenvergewaltigung vor Gericht

 

Während einer US-Tournee sollen vier Mitglieder der polnischen Death-Metalband "Decapitated" eine Frau vergewaltigt haben.

Die Band muss sich nun wegen der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Kalifornien vor Gericht verantworten.

Der Vorfall soll sich im Tourbus der Band ereignet haben, die Frau gibt an, dass sie zusammen mit ihrer Freundin von den Musikern eingeladen wurde. Im Bus sei die Stimmung jedoch gekippt und alle Musiker hätten sich an ihr vergangen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Death, Gruppenvergewaltigung, Metalband
Quelle: theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2017 15:46 Uhr von doncazadore
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
abschieben, mit dem nächsten flugzeug nach hause. warum soll der amerikanische steuzerzahler noch für deren gerichtsprozeß und knastaufenthalt aufkommen.

[ nachträglich editiert von doncazadore ]
Kommentar ansehen
13.09.2017 16:04 Uhr von stahlbesen
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Die Groupies sind auch nicht mehr das was sie mal waren....
Kommentar ansehen
13.09.2017 16:36 Uhr von Lucianus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Freundin wurde zu Boden und anschliessend aus dem Bus geworfen, als sie einen Blowjob verneinte. Anstatt die Polizei zu rufen stieg sie in ihr Auto und fuhr weg. Sie wurde dann von der Polizei angehalten wegen verdachtes auf Alkohol am Steuer.

Die "Freigelassene" rief dann die Polizei ... irgendwann später, da die Band Los Angeles schon verlassen hatte.

Kurzum ... das klingt alles nicht wirklich plausibel. Eine Freundin die wegfährt anstatt Hilfe zu holen oder die Polizei zu Informieren. (Selbst als sie angehalten wird, sagt sie nichts) Das Opfer ruft die Polizei erst relativ spät.

Wenn es eine Vergewaltigung war, dann bitte nach aller härte Bestrafen. Aber hier finde ich die Situation etwas merkwürdig.
Kommentar ansehen
13.09.2017 17:06 Uhr von funi31
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Was haben diese katholischen Polen denn für ein Frauenbild?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?