13.09.17 14:44 Uhr
 3.203
 

ARD veröffentlicht Höhe der Intendanten- und Mitarbeitergehälter

Die ARD löst nun ihr Transparenz-Versprechen ein und veröffentlicht die Höhe der Intendanten- und Mitarbeitergehälter.

Der Topverdiener ist der WDR-Intendant Tom Buhrow mit rund 399.000 Euro Jahresgehalt.

Redakteure ohne Führungsposten können bei dem öffentlich-rechtlichen Sender mit monatlich 3.524 bis 9.908 Euro rechnen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, ARD, Höhe
Quelle: abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2017 14:49 Uhr von alexa_11
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Noch ein kleines Schmankerl aus der Quelle:

Zitat: "Zudem sind die Zahlen unvollständig. Die Gehälter der zweiten Führungsebene der ARD, der Direktoren, fehlen komplett. Weder von ARD-Programmdirektor Volker Herres noch von NDR-Fernsehdirektor Frank Beckmann noch von NDR-Hörfunkdirektor Joachim Knuth ist bekannt, was sie verdienen. Wie es heißt, sollen sich die Direktoren gegen die Veröffentlichung ihrer Bezüge mit Händen und Füßen gewehrt haben."
Kommentar ansehen
13.09.2017 15:15 Uhr von hostmaster
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
"Wie es heißt, sollen sich die Direktoren gegen die Veröffentlichung ihrer Bezüge mit Händen und Füßen gewehrt haben."

Kein Wunder. Die Gebührenschraube soll doch bald wieder angezogen werden: http://www.t-online.de/...
Kommentar ansehen
13.09.2017 15:44 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Was für Tanten?
Ah!
".......wie viel Intentanden und Mitarbeiter ..."
Kommentar ansehen
13.09.2017 15:45 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2017 17:21 Uhr von G-H-Gerger
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@Autor
Gratulation für die Korrektur! Ein kleines "Danke für den Hinweis" hat wohl zu sehr geschmerzt?
Kommentar ansehen
14.09.2017 08:38 Uhr von ManiacDj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht auch interessant

http://img.pr0gramm.com/...
Kommentar ansehen
14.09.2017 13:22 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tom Buhrow verdient mehr wie der Bundespräsident und unsere Kanzler/in ist das wirklich gerechtfertigt?

auch schön wie sich die Herren gegen die Veröffentlichung wehren können in Anbetracht der Tatsache das wir die Zwangsfinanzieren.
Kommentar ansehen
14.09.2017 13:28 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
^ wie gesagt, ein Zahnarzt hat doppelt so viel. Der bekommt auch Zwangsgeld - das Geld, dass uns für die Krankenkasse abgepresst wird.

[ nachträglich editiert von G-H-Gerger ]
Kommentar ansehen
15.09.2017 22:11 Uhr von NordHorst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ G-H-Gerger

Blödsinn. Der Zahnarzt hat Investitionen zu tätigen und trägt ein geschäftliches Risiko. Dein Beispiel ist eventuell der Bruttogewinn der Praxis.
Kommentar ansehen
19.09.2017 15:24 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Bruttogewinn"? Was´n Blödsinn!

Ich meine Rohgewinn - das, was der Eigentümer vor Steuern einstreicht.

[ nachträglich editiert von G-H-Gerger ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?