12.09.17 11:39 Uhr
 1.827
 

Berlin: Messerattacke auf Mann, wohl weil er ein Kreuz trug

 

In Berlin-Kölln wurde von zwei Männern eine Messerattacke auf einen jungen Mann verübt, wohl weil dieser ein Kreuz trug.

"Warum bist du Christ geworden?", sollen die Angreifer den 23-Jährigen gefragt haben. Dann schlugen sie auf ihn ein und fügten ihm mit dem Messer Schnittverletzungen zu.

Das Opfer stammt aus Afghanistan, die Angreifer wollten wiederholt wissen, warum der Mann seine Religion geändert habe.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Kreuz, Messerattacke
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2017 11:39 Uhr von mozzer
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
... die Angreifer wollten wiederholt wissen, warum der Mann seine Religion geändert habe. Hm, ist das in dem Fall nicht ziemlich offensichtlich?...
Kommentar ansehen
12.09.2017 11:49 Uhr von dillschwaiger
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man getrost den Rechten als fremdenfeindliche Tat zuschreiben.
Kommentar ansehen
12.09.2017 12:07 Uhr von tante_mathilda
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@dillschwaiger
... egal von welchen Extremisten: links, rechts oder islamistisch - Gewalt ist immer abzulehnen und Fanatismus sowieso. Ein Aufstacheln ist also deplaziert.
Kommentar ansehen
12.09.2017 12:52 Uhr von Hirnfurz
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Schön, wie sehr die sich anpassen. Schön, wie sehr die die hiesigen Gesetze achten. Religionsfreiheit und so.

Dem Konvertiten hat man nur wieder gezeigt: Du hast die Religion des Friedens verlassen, deswegen messern wir dich mal...
Kommentar ansehen
12.09.2017 12:53 Uhr von Naikon
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wer grundsätzlich Religion ablehnt, hat weniger Probleme.
Kommentar ansehen
12.09.2017 14:58 Uhr von xiling
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wenn kein Messer mit im Spiel gewesen wäre, hätte man den Tötungsversuch Rechte ankreiden können.
Rechte tragen aber kein Messer mit sich.
Kommentar ansehen
12.09.2017 15:17 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wer ein Messer mit sich herumträgt, hat auch vor, dieses zu benutzen. Sojemand sollte sich selbst einmal in einer ruhigen Minute fragen: "Ist das mit Deutschland eigentlich wirklich eine so sinnvolle Idee gewesen, oder wäre ich in einem fundamental islamistischen Staat nicht VIEL besser aufgehoben? Da wäre ich zwar ökonomisch sehr viel schlechter aufgestellt, dafür aber von Gleichdenkenden umgeben."
Kommentar ansehen
12.09.2017 16:00 Uhr von Leichenvater
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na ja es ist ja auch eine Frechheit so was zu tragen im eignen Land, vor allem wenn wir solche Gäste haben.
Aber solche Gäste braucht kein Mensch außer die Linken und Gutis die wollen die ja unbedingt bei sich beherbergen.

Nee das wollen die nicht wirklich, aber die anderen können solche Subjekte aufnehmen.

Also was lernen wir daraus immer nach geben und den Neubürgern alles recht machen.

auf keinen Fall.
Kommentar ansehen
12.09.2017 16:09 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Leichenvater:
Auch als Gutmensch bin ich der Auffassung, dass wir ohne intollerante Gewalttäter besser dran sind. Deshalb fordere auch ich die Abschiebung solcher Menschen.

"Gutis" sind nicht zwangsläufig weltfremd.
Kommentar ansehen
12.09.2017 17:10 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
hmm was sagt der Zentralrat der Volkpfosten dazu, die sind doch den ganzen Tag am Hetzen gegenüber Afghanen , Iraker, Syrer, Afrikaner und jetzt ist das Opfer selber Afghane...
Kommentar ansehen
12.09.2017 17:23 Uhr von DasLebenIstSchoen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Möchte dem Opfer nicht seinen "Glauben" absprechen aber es ist ja nix neues das viele ihre Religion änder weil man sie so noch schwerer abschieben kann. Vielleicht hat er jetzt seine eigene Medizin zu schmecken bekommen. Man weiss es nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2017 22:07 Uhr von ich-schiasnerv
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Abdul_Tequilla
Wer ein Messer mit sich herumträgt, hat auch vor, dieses zu benutzen .Zuviel Tequilla ? Habe immer ein Messer dabei, aber ohne Grund es zu benutzen wäre Sinnfrei.

[ nachträglich editiert von ich-schiasnerv ]
Kommentar ansehen
13.09.2017 12:31 Uhr von brycer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Abdul_Teqilla:
"...Wer ein Messer mit sich herumträgt, hat auch vor, dieses zu benutzen..."
Ja, zum Brot oder Wurst schneiden, Fingernägel putzen...
Ja! Benutzen wenn der Zeitpunkt gekommen ist und ein Grund dafür vorliegt.
Ja, jedes Land hat Waffen. Aber setzt man sie immer als Angriffswaffen ein oder dienen sie meist nicht doch eher der Verteidigung.
Vor diesem Hintergrund ist deine obige Aussage schon irgendwie deplatziert.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?