12.09.17 11:01 Uhr
 1.924
 

ARD veröffentlicht Honorar für Sport-Experten: Insgesamt 1,2 Millionen Euro

 

Die ARD hat nun ihre Ausgaben für die Sportberichterstattung öffentlich gemacht.

Die acht Experten der ARD erhielten insgesamt 1,2 Millionen Euro. Im Vergleich dazu: Eine Folge "Tatort" oder "Polizeiruf 110" kostet in etwa 1,4 Millionen Euro.

An über 21 Sport-Moderatoren bezahlte der öffentlich-rechtliche Sender in der Saison 2015/16 insgesamt 1,88 Millionen Euro. In der Saison zuvor waren es 1,81 Millionen Euro.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Sport, ARD, Honorar
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2017 11:04 Uhr von bingobanga
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, man ist ja immer großzügig mit dem Geld der anderen.
Der dummer Steuerzahler bezahlt es ja brav.
Kommentar ansehen
12.09.2017 11:53 Uhr von DrDrallo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Im Vergleich zu ihren früheren Fussballergehältern sind das doch Peanuts.
Kommentar ansehen
12.09.2017 12:47 Uhr von Bobbelix60
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@DrDrallo: Nein, rechne das mal in einen Stundenlohn um. Ich glaube dann kommt so ziemlich das gleiche raus.
Kommentar ansehen
12.09.2017 13:58 Uhr von JaGutGell
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
GEZ Einnahmen letztes Jahr 8 Milliarden Euro. Was bringt die Freiheit oder Meinungsfreiheit wenn dir in Deutschland Demokratie geheuchelt wird.

[ nachträglich editiert von JaGutGell ]
Kommentar ansehen
12.09.2017 14:38 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh, ich hatte wohl doch den verkehrten Beruf erlernt.
Kommentar ansehen
12.09.2017 15:30 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
1,88 Millionen Euro geteilt duch 21 Sport-Moderatoren macht weniger als 90.000 € pro Sportmoderator in einem Jahr.
Natürlich träumen viele von solch einem Jahresgehalt. Aber auf der anderen Seite ist es nun auch nicht so, als würde man die Moderatoren mit Geld überhäufen. Ein Jahresgehalt von 100.000 € ist für Menschen mit akademischem Abschluss beim besten Willen keine Seltenheit.

Deshalb: Nicht immer gleich schreien, auch mal nachdenken.
Kommentar ansehen
12.09.2017 17:34 Uhr von Winneh
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Abdul
Als ob das ein Vollzeit-Job wäre....
Man bedenke den Zeitaufwand den besagte "Experten" für diese Gage haben.
Dafür das dies alles aus unseren Geldbeuteln finanziert wird sind Fragen, ob sowas wirklich nötig ist, durchaus angebracht.
Kommentar ansehen
12.09.2017 18:09 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wie wäre es, wenn die ARD nicht mehr über die erste Fußballbundesliga berichtet?

ich mein dann würden sie ja ein paar Milliönchen sparen, ok, aber dann kommt wieder ein Aufschrei aus der Republik, dass es Fußball nur noch im Bezahlfernsehen gibt und man wieder extra hinblättern muss, außerdem hinterfragt niemand von euch die Gehälter der "Experten" von diesen Sendern: weniger, gleich, mehr?
Kommentar ansehen
12.09.2017 22:00 Uhr von Thoretische-Technik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mit zwangsabgaben finanziertes tv...dafür ist es deutlich zu teuer und zu unangemessen!

wobei, sport eh nur noch ein geschäft ist...wo sport am rande vorkommt.
vom menschenhandel (verträge/bindungen an vereine, dfb kindesmißbrauch bei hobby fussball kinder [gemeint ist das "besser" spieler als kind nicht einfach dort spielen können wo sie wollen] usw) im sport will ich gar nicht anfangen, da "sportler" so leibeigene werden.

wer geld mit sport verdient...ist für mich kein sportler....und sogar jemand den ich betrüger benenne, da er ebend nicht aus "spass an der sache" beteiligt ist.

profisport ist für mich ein rotes tuch...und zeigt die habgirr und abzockmentalität der menschen...

[ nachträglich editiert von Thoretische-Technik ]
Kommentar ansehen
13.09.2017 03:07 Uhr von Steven_der_Weise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorstandsruhestandsgehälter von den Ex Politikern wären sicher Interessanter zumal die für ihr Geld ja gar nix machen.
Und wenn man der angegebenen Summe hier mal die Steuern und alles andere abzieht, hält sich das in Grenzen.
Kommentar ansehen
13.09.2017 11:23 Uhr von Hartmanni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat Heinz Florian Örtel früher alleine gemacht,
in allen Sportarten!?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?