12.09.17 10:38 Uhr
 2.016
 

Bizarrer Streit um Affen-Selfie beendet: PETA und Fotograf einigen sich

 

Als der Fotograf David Slater im Jahr 2008 einmal seine Kamera liegen ließ, schnappte sich ein Affe diese und machte unwissentlich ein Selfie: Dieses Bild wurde von Slater veröffentlicht und schnell berühmt.

Slater sollte damit jedoch nur Ärger haben, denn die Tierschutzorganisation PETA verklagte ihn, er habe keine Urheberrechte an dem Foto, sondern der Affe.

Der bizarre Rechtsstreit brachte Slater in finanzielle Schwierigkeiten, nun einigte man sich außergerichtlich: Der Fotograf kann die Rechte behalten, muss dafür aber 25 Prozent der Einnahmen an Tierschutzorganisationen spenden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Streit, Fotograf, Selfie, PETA
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2017 10:41 Uhr von dillschwaiger
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher Affe hat den Affen vor Gericht vertreten?

[ nachträglich editiert von dillschwaiger ]
Kommentar ansehen
12.09.2017 10:42 Uhr von Walder67
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt genügend Vollidioten, die diese Idiotie unterstützen und daher wird solcher Schmarn auch nicht aufhören, sondern eher häufiger auftreten.

In dem Fall hat´s leider den Herrn Slater erwischt, der mehr oder weniger bankrott gegangen ist, weil ein Affe mit seiner Kamera ein Selfie von sich macht und DAS muss man sich mal auf der Zungen zergehen lassen.

Wie verrückt manche Menschen (und offensichtlich genug) wg. sowas werden. Traurige Welt.
Kommentar ansehen
12.09.2017 10:50 Uhr von bingobanga
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Es ging wie immer nur um Geld, und nicht wie von der PETA gesagt wurde um das Recht des Affen. Wie immer viel bla bla bla, und wenn die Kohle stimmt ist alles wieder in Butter.
Heuchler!
Kommentar ansehen
12.09.2017 11:18 Uhr von wapolexx
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Peta ist manchmal gut aber in diesem Fall wurden wahrscheinlich deren Rechte befriedigt.
Wieviel erhält Peta dafür von dem Affen?
Kommentar ansehen
12.09.2017 11:59 Uhr von Lucianus
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen Tierschutz ist die eine Sache ... finde ich gut und sollte auch deutlich gemacht werden.
PETA ist ne andere Sache .. die finde ich eigentlich nur noch lächerlich. Pelzmäntel die sich teilweise seit Hundert Jahren in Familienbesitz befinden mit Farbe beschmutzen? Einen Tierfotografen, der mit seinen Fotos die Schönheit der Natur und Tiere sowie (hier anhand eines Selfies) ihre "Intelligenz" zeigt vor Gericht zu zerren wegen dem Recht am Bild eines Affen?
Die Felle von Miniaturen verbieten wollen? (Warhammer)
Das töten einer VIRTUELLEN Ratte wird angeprangert?
Ganz ehrlich, ich kann diese Organisation nicht ernst nehmen. Der auch noch Geld zukommen lassen? Ganz sicher nicht ...
Kommentar ansehen
12.09.2017 12:17 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Solange er das Geld nicht den PETA-Kaspern oder Greenpeace in den Rachen wirft, ist alles super.
Kommentar ansehen
12.09.2017 17:36 Uhr von Domenicus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte diesen PETA Affen überhaupt nur ein Pfennig zustehen?
Sie haben mit ihrem Anwälteheer den Fotografen finanziell ruiniert und bekommen jetzt auch noch Kohle, damit sie damit aufhören?
Bin ich der einzige, der hier an Schutzgelderpressung denkt?
Kommentar ansehen
12.09.2017 19:24 Uhr von capricorn5x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Affen" von PETA haben für mich keine Existenzberechtigung bei deratigen Aktionen. Was die Rauchen will ich auch ;-)
Kommentar ansehen
12.09.2017 23:29 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PETA ist wie die DUH -> Eine Verschwendung von Ressorucen
Kommentar ansehen
13.09.2017 08:15 Uhr von ManiacDj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
25% an Tierschutzorganisationen... also gings der PETA nur um die Kohle und nicht um das Tier an sich.
Scheiß Verein!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?