11.09.17 10:42 Uhr
 1.526
 

FDP zahlt seit Jahren Betriebsrenten ihrer Mitarbeiter nicht

 

Die FDP gilt als Partei der Leistungsträger und Besserverdiener, begleicht aber selbst offenbar seit Jahren ihre Schulden nicht.

Die frühere Bundestagsfraktion der Liberalen zahlt nämlich die Betriebsrenten ihrer Mitarbeiter nicht.

So schuldet die frühere FDP-Bundestagsfraktion einer Rentenkasse mindestens knapp sechs Millionen Euro: Bisher verzichtete die Kasse auf eine Klage, wohl auch weil an wichtiger Position ein FDP-Mitglied sitzt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Mitarbeiter
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Erstmals wurden Frauen im Stadion zugelassen
Irak: Start des Unabhängigkeitsreferendums der Kurden
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2017 10:56 Uhr von bo0z
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Aha? Der Lindner hat ja bereits ein unternehmen in die Insolvenz gefahren, nun macht er Wahlkampf für eine eigentlich zahlungsunfähige Partei? Wenn man sich dann durch den kopf gehen lässt, wie "ehrgeizig" man sein muss, um so einen Totalausfall wieder zurück nach Berlin zu bringen, schwant mir, was wir von Lindner zu erwarten haben.
Kommentar ansehen
11.09.2017 11:10 Uhr von teufel788
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch unverschämt.
die renten sollen also von der allgemeinheit erstattet werden. das ist halt so bei der fdp, erst ich und dann lange garnichts. wenn was den fdplern geschuldet wird soll die allgemeinheit dafür zahlen.
Kommentar ansehen
11.09.2017 11:39 Uhr von saxo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die FDP, die Partei der Freien Marktwirtschaft, kann wohl selbst nichts erwirtschaften.
Die FDP, wartet wohl noch bis zum nächsten Landtagseinzug, da kommt mehr Kohle rein, und kann die Beiträge, dann zahlen.

[ nachträglich editiert von saxo ]
Kommentar ansehen
11.09.2017 11:58 Uhr von DJCray
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist salopp gesagt falsch.

Die FDP-Fraktion in Liquidation zahlt die Rentenbeiträge nicht an die Rentenkasse weiter.

Trotzdem stinkt der ganze Sachverhalt.

In der Hoffnung (und es sieht danach aus) wieder in den Bundestag zu kommen wurde die Forderung gestundet.

Nur wie es dann aussieht, steht auf einem anderen Blatt.

Die derzeitigen Umfragen zeigen, dass nur eine große Koalition die erforderliche 50%+ Mehrheit hat.

CDU/CSU + FDP ist noch zu schwach.
Kommentar ansehen
11.09.2017 12:18 Uhr von wapolexx
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
-Bisher verzichtete die Kasse auf eine Klage, wohl auch weil an wichtiger Position ein FDP-Mitglied sitzt-

Nur Lug und Betrug bei den Parteien und der blöde Michel läßt sich alles gefallen, Hauptsache er zahlt in die Solidarkasse.
Kommentar ansehen
11.09.2017 12:29 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
die ganzen afd wähler werden schon dafür sorgen, dass wir eine GroKo bekommen werden.
Kommentar ansehen
11.09.2017 23:09 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, aber immer mächtig auf den Bolzen schlagen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück
Großbritannien: Verletzte bei Säureangriff in Einkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?