06.09.17 11:29 Uhr
 283
 

AfD: Alexander Gauland erwägt Zusammenarbeit mit CDU-Politikern

 

Der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland möchte irgendwann auch in der Regierung sitzen und kann sich dazu eine Zusammenarbeit mit CDU-Politikern vorstellen.

Besonders lobende Worte fand er über den Finanzstaatssekretär Jens Spahn und die rheinland-pfälzische Landesvorsitzenden Julia Klöckner.

Klöckner reagierte wütend auf das Lob: "Herr Gaulands Manöver ist durchschaubar und vergiftet. Er will CDU-Mitglieder diskreditieren oder sich durch dieses "Anranzen" selbst wählbar machen und bürgerlich geben, indem er behauptet, er könne sich eine Zusammenarbeit mit mir oer Jens Spahn vorstellen".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, AfD, Zusammenarbeit, Alexander Gauland, Gauland
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexander Gauland attackiert Aydan Özoguz erneut: "Hier völlig fehl am Platze"
Ex-Bundesrichter stellt Strafanzeige gegen AfD-Politiker Alexander Gauland
AfD-Politiker Alexander Gauland findet Wahlkampf öde: Kanzlerin bremst alle aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2017 11:48 Uhr von xiling
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Alexander Gauland hat sich das von anderen Politikern, vor den Wahlen ,abgeschaut.
Kommentar ansehen
06.09.2017 12:45 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle, dass die CDU mit der rechten AfD zusammenarbeiten will. Warum sollte sie auch? Bisher reichen die eigenen Werte, um mit kleinen Juniorpartnern zu regieren. Ansonsten wird es halt wieder die große Koalition.

Warum sollte sich die CDU mit dem braunen Haufen zusammentun? Der AfD wird wohl auf sehr, sehr lange Sicht dasselbe Schicksal drohen, dass auch die Linken seit Jahren teilen. Opposition, kaum Stimmanteile und seit 20 Jahren hat man nichts erreicht. Und ernst nimmt einen auch niemand.
Kommentar ansehen
06.09.2017 15:55 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Blöde Stimmungsmache in dem man Politiker unabhängig voneinander Fragen stellt und je nach Wunsch gegeneinander richtet um das gewünschte Ergebnis zu bekommen.

Mann Mann Mann das ist simpelste Psychologie und ihr fallt trotzdem auf sone Müllnachrichten rein. Und die besonders schlauen plappern natürlich gleich wieder von "braune Haufen". Aber ihr macht das schon.
Kommentar ansehen
06.09.2017 16:49 Uhr von LyranX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nur blöd das keiner mit ihm zusammenarbeiten will. Sein Lob würde mir auch zu denken geben.
Kommentar ansehen
06.09.2017 21:46 Uhr von derlausitzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenns um die Wurscht geht, ändern alle ihre Prinzipien.
Außerdem liegen CSU und AfD nicht weit auseinander, auch wenn die Führung der CSU das bestreitet.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexander Gauland attackiert Aydan Özoguz erneut: "Hier völlig fehl am Platze"
Ex-Bundesrichter stellt Strafanzeige gegen AfD-Politiker Alexander Gauland
AfD-Politiker Alexander Gauland findet Wahlkampf öde: Kanzlerin bremst alle aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?