25.08.17 11:57 Uhr
 437
 

Fußball: Ousmane-Dembélé-Wechsel in 150-Millionen-Deal zu Barcelona steht wohl

 

Nach langen und zähen Verhandlungen steht nun offenbar der Transfer des Borussia-Dortmund-Spielers Ousmane Dembélé zum FC Barcelona fest.

Beiden Klubs einigten sich angeblich auf 120 Millionen Euro Ablöse plus 30 Millionen Euro Bonuszahlungen.

Das Treffen mit den Dortmundern sei "sehr gut verlaufen. Das Ding ist durch, aber noch nicht unterschrieben", so ein Barcelona-Insider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wechsel, Barcelona, Deal
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2017 14:05 Uhr von Tomo85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum genau ist man bereit das 4-fache seines Marktwerts für ihn zu zahlen?
Kommentar ansehen
25.08.2017 18:21 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Barcelona tuts nicht weh und ansonsten sind die Transfers schon ziemlich abgeschlossen.

Und Dortmund ist mit dem Deal auch gut bedient, die können das Geld gut brauchen und sind auf einen Dembele nicht angewiesen. Zumindest habe ich von dem bisher nichts gesehen was irgendeine hohe Millionensumme rechtfertigen würde.
Kommentar ansehen
25.08.2017 19:37 Uhr von wapolexx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur ekelhaft solche Summen.
Früher hat man aus Freude am Sport Fussball gespielt, heute mit roten Schuhen aus Freude am Geld, Leistung sinkt auf die niederen Plätze.
Kommentar ansehen
25.08.2017 20:29 Uhr von Pr1nZ_iVe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin landet so ein großer Teil von der Scheich-Kohle für Neymar beim deutschen Fiskus.
Kommentar ansehen
26.08.2017 00:12 Uhr von Padermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reisende soll man nicht aufhalten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?