22.08.17 13:03 Uhr
 1.011
 

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat

Es ist der Deutschen liebstes Streitthema: Krach mit dem Nachbarn. Jeder Dritte war hierzulande schon einmal davon betroffen. Laut einer Umfrage des Umweltbundesamtes fühlen sich über 40 Prozent der Befragten durch den Lärm von Nachbarn belästigt.

Ein häufiger Streitpunkt: Laute Gartenarbeit. Sei es durch Laubbläser, Rasenmäher oder Heckenscheren. Gerade jetzt im Sommer, wenn das Leben vermehrt im Freien stattfindet, kommt es häufig zu Beschwerden über die Lautstärke oder den Benzingeruch, der von motorisierten Gartengeräten ausgeht.

Um den Frieden am Gartenzaun zu wahren, gibt es nachbarfreundliche Alternativen: Akku-betriebene Geräte. Neben der geringeren Lautstärke haben solche Gartenhelfer noch einen weiteren Vorteil: reduzierte Emissionswerte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mhoch4
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Akku
Quelle: m4-tv.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2017 13:08 Uhr von G-H-Gerger
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Mein Akku heisst 250 gramm Steak und eine ordentliche Portion Gemüse.

Dann läufts rund mit Spaten, Sense, Harke und co.
Kommentar ansehen
22.08.2017 13:21 Uhr von bo0z
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wow, eine von einer B2B-Seite zusammengefasste News über etwas, was bereits bekannt ist?

Dieses Werben für Akku-betriebene Elektromotoren nervt immer mehr. Die Emissionswerte für die Herstellung des Akkus und für den Strom aus der Steckdose (Kohlekraftwerke) nicht nicht gerade wenig. Man redet es nur gerne runter.
Kommentar ansehen
22.08.2017 13:39 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Anders herum wird ein Schuh draus:

40% der Deutschen sind intolerante Spinner, die nichts besseres zu tun haben, als sich überaus behindert und dumm über ihre Nachbarn aufzuregen.
Kommentar ansehen
22.08.2017 14:03 Uhr von VegaVincent
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Die Geräte von Bosch sind da sehr gut weil man die Akkus auch mit den Heimwerker Geräten nutzen kann.
Kommentar ansehen
22.08.2017 15:16 Uhr von NordHorst
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber

Nicht ganz. Hast du ein Haus? Dann ist das toll, wenn du Sonntags zum Frühstück auf der Terrasse sitzt und der bescheuerte Nachbar zwei Häuser weiter wirft für zehn Blätter den Laubsauger an.
Diskussion war zwecklos, das Ordnungsamt hat das per Bußgeld geklärt. Ich hätte das auch lieber friedlich gelöst.
Kommentar ansehen
22.08.2017 15:44 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Horst: Das ist ja auch ein Unding. Sonntags muss nicht sein.
Kommentar ansehen
22.08.2017 16:45 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es muss alles im Rahmen bleiben. Wenn der Nachbar im Rentenalter JEDEN Sonntag morgen um 7 den Rasentrimmer anwirft,würde ich wohl auch auf die Barrikaden gehen. Mein eigener Nachbar mäht zwar nicht Sonntagsfrüh um 7, aber er hat da eigene Marotten...er lässt seinen benzingetriebenen Rasentrimmer im Sekundentakt aufheulen wie ein Teenie sei Mofa an ´ner roten Ampel. Ist auch nervig.
Kommentar ansehen
22.08.2017 19:25 Uhr von Mauzen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gergi

"Dann läufts rund mit Spaten, Sense, Harke und co."

Schön, dass es noch Leute gibt, die ihren Rasen von Hand mähen und ihre Hecken von Hand schneiden.
Kommentar ansehen
22.08.2017 20:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Marco Werner: Das ist keine Marotte, sondern effizientes Arbeiten.

Die Benzinmotorsense hat zwei Problem: Läuft sie im Teillastbereich, fehlt dem Motor die Leistung. Damit der Motor aber Leistung bringt, muss er hoch drehen. Also könnte man Vollgas geben. Das allerdings ist wiederum unsinn, weil das Ding dann erstens mehr Lärm und Dreck macht, als nötig ist, und zweitens reißen dann ständig die Fäden.

Aus diesem Grunde dreht man den Motor kurz an und schneidet mit dem Schwung der Fäden.

Für einen Laien klingt es so, als würde man die ganze Zeit mit dem Gas spielen. Als erfahrener Nutzer weiß man: Es geht gar nicht anders.
Kommentar ansehen
23.08.2017 10:30 Uhr von NordHorst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber

"Als erfahrener Nutzer weiß man:"
Rasentrimmer -> Fäden
Motorsense - Schneidmesser

;-))

Benzinbetriebene Trimmer kenne ich noch nicht. Aber das von dir beschriebene Gasgeben stimmt natürlich auch wegen des Schwunges der Schneidmesser.
Kommentar ansehen
23.08.2017 13:11 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn man schon pedantisch sein will, dann heißt das Teil eigentlich Freischneider :)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück
Großbritannien: Verletzte bei Säureangriff in Einkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?