19.08.17 14:47 Uhr
 7.007
 

Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

 

Die Betreiber des Damenbades in Freiburg haben jetzt genug von Streitereien mit Musliminen, die sogar immer wieder Polizeieinsätze nötig machten. Jetzt hat man die Botschaft von Saudi-Arabien angeschrieben, mit dem Vorschlag auf deren Kosten ein eigenes Damenbad für Muslimas zu bauen.

Auslöser sind französische Frauen mit nordafrikanischer Herkunft, die schon im Bad in Basel unangenehm auffielen, sich jetzt in Freiburg breitmachten, wo sie mehrere Forderungen stellten. So sollten männliche Bademeister verboten sein, auch Dienstpläne sollten sich nach den Frauen richten.

Häufig kam es zu Streitereien, teils wegen Banalitäten. Die Polizei musste sogar wegen Schlägereien gerufen werden. Hausverbote interessierten die Muslimas nicht. Die alteingesessenen Badegäste wurden so nach und nach verdrängt, was der Betreiber nicht mehr hinnehmen will.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Saudi-Arabien, Freiburg, Betreiber, Saudi, Hilferuf
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2017 15:18 Uhr von G-H-Gerger
 
+25 | -12
 
ANZEIGEN
"Hausverbote interessierten die Muslimas nicht."
Wie jetzt? Dann stehen die den ganzen Tag draußen vor dem Bad herum?
Kommentar ansehen
19.08.2017 15:20 Uhr von bingobanga
 
+54 | -10
 
ANZEIGEN
Die kommen, stellen Forderungen, machen sich breit und verdrängen die alten Gäste....also alles beim alten, wie immer!
Wem etwas nicht passt, der braucht da nicht hin. Es wird niemand gezwungen, und wenn die Damen etwas anderes haben möchten dann steht es ihnen frei wieder in ihre Heimat zu gehen und dort diese Forderungen zu stellen.
Kommentar ansehen
19.08.2017 15:25 Uhr von Dorschkopf
 
+43 | -5
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht. Warum können die ein Hausverbot nicht durchsetzten? Zur Not eben mit Sicherheitspersonal!Klar ist das kosten aufwändig aber immer noch besser als für das Pack ein eigenes Schwimmbad zu bauen wo sie ihre komische Kultur weiter unter sich ausleben können. Die sollen sich unserer Kultur anpassen und sich an unsere Regeln und Werte halten oder den Rückzug antreten!
Kommentar ansehen
19.08.2017 16:12 Uhr von sharkdiver
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin immer für Bauen, da entstehen neue Arbeitsplätze.
Nur wie soll die Integration funktionieren? wenn jeder seine eigenen Wege geht.
Es kann nur so funktionieren, das sich die neuen Mitbürger anpassen. Wer es nicht versteht, kann ja die nächste S-Bahn zum Flughafen nehmen.
Kommentar ansehen
19.08.2017 16:19 Uhr von sonikku
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Warum sollen die sich noch anpassen? Der Zug ist abgefahren, das sind die neuen Deutschen, wir werden ersetzt.
Kommentar ansehen
19.08.2017 16:28 Uhr von sander123
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Also nur ein weichei stellt sich so. Wenn die auch alles missachten sollten wir aiuch alles missachten und inden Arsch treten und ab nach hause oder sonst wo muit der bagggage
Kommentar ansehen
19.08.2017 16:34 Uhr von henry2110
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
Auslöser sind französische Frauen mit nordafrikanischer Herkunft, die schon im Bad in Basel unangenehm auffielen, sich jetzt in Freiburg breitmachten, wo sie mehrere Forderungen stellten. So sollten männliche Bademeister verboten sein, auch Dienstpläne sollten sich nach den Frauen richten.

Geht´s noch?
Wie doof sind denn die deutschen Behörden.
Forderungen kann der Eigentümer stellen. Hier werden tausende anderer Gäste vertrieben, damit diese muslimischen Schlampen das Bad für sich haben.
Was zählt denn der deutsche Steuerzahler noch hier in Deutschland, wenn jeder zugewanderte Sozialschmarotzer mehr Rechte hat wie Einheimischen?
Armes unfähiges Deutschland.
Kein Wunder dass sich dieses Pack hier so wohl fühlt, sie sind schon die Herren in diesem Land und wir heißen sie willkommen, statt ihnen zu zeigen wie sie sich zu benehmen haben.
Es wird Zeit dass man ihnen beibringt wie sie sich Gäste unseres Landes zu benehmen haben.
Kommentar ansehen
19.08.2017 16:37 Uhr von walker007
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Achja, was für ein schönes, neues und buntes Deutschland wir doch haben. Herrlich!
Kommentar ansehen
19.08.2017 17:30 Uhr von Garstel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wie wärs mit "schliessen".
Kommentar ansehen
19.08.2017 17:57 Uhr von det_var_icke_mig
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2017 18:09 Uhr von Zwergenvogel
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@det var........

Du relativierst in jeder Muslim News pro Muslimen.


Du würdest wohl jeden Mist den die machen noch verteidigen.
Kommentar ansehen
19.08.2017 18:29 Uhr von wapolexx
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
-breitmachten-

Ein wahres Wort, paßt auf die neue Kultur wie die Faust aufs Auge.
Kommentar ansehen
19.08.2017 18:37 Uhr von Salomon111
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Islamisierung findet nicht statt.
Am Ende werden die Frauen gewinnen, weil Jeder der was gegen deren Verhalten sagt, als Rassist angeprangert wird.. Und es gibt genügend Naive Deutsche, die sich schützend vor sie stellen
Kommentar ansehen
19.08.2017 18:59 Uhr von architeutes
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Hausverbot ist Hausverbot , fertig.
Man muss sich hier gar nichts beugen ,Schwimmen gehen ist ein freiwilliger Entschluss.
Ich meide überfüllte Räume und Gedränge und weiche ja auch aus , eine Forderung in "meinen Sinne" wäre egoistisch.
Hier sehe ich keinen Handlungsbedarf.
Kommentar ansehen
19.08.2017 18:59 Uhr von sunny.crockett
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@det
"verrätst du mir wo du das mit "nordafrikanischer Herkunft," her hast? in der Quelle steht da nix von, nur von französischen Muslima"

Für dich habe ich den Bereich aus der Quelle nochmal kopiert und die gewünschte Stelle mit Großbuchstaben gekennzeichnet...


"Doch so sehr sich Winkler und die Ehrenamtlichen darüber freuen – das zugrunde liegende Problem ist nicht vom Tisch. „Die Verhältnisse im Damenbad haben sich leider kaum gebessert“, schrieb der Verein nun in einem offenen Brief an die Medien. Kürzlich sei erneut ein Polizeieinsatz nötig gewesen, weil sich auswärtige Besucherinnen nicht an die Baderegeln des Personals hielten. „Mehrere muslimische Frauen hatten den Bademeister in französischer Sprache bedroht, weil der ihnen Hausverbot erteilt hatte“, erzählt Winkler.
In der „Badischen Zeitung“ war zu lesen, dass „junge Französinnen NORDAFRIKANISCHER HERKUNFT unangenehm auffielen“ und sich mit anderen Damen anlegten: „Wie die Regio-Bäder GmbH als Betreiberin mitteilte, wollte der diensthabende Bademeister schlichten"
Kommentar ansehen
19.08.2017 19:07 Uhr von sunny.crockett
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
@det
"wenn ich das in der Quelle richtig deute wurden übrigens die männlichen Bademeister extra wegen der Muslimen zugelassen, ein Schelm wer Böses denkt "

da deutest du wieder mal falsch. Es war nicht festgelegt, ob Bademeister weiblich oder männlich sein müssen, weil das vorher noch nie jemanden interessiert hatte. Ist in einem geschlechteroffenen Land einfach so.
Erst NACH den Beschwerden der Muslimas, die ihre Islamischen Regeln ausleben wollten, hat man in die Hausordnung explizit reingeschrieben, dass Bademeister auch männlich sein können.

Dein Verteidigungsmodus für Islam-Kodex in einem westlichen Land ist wieder auf vollen Touren. Du könntest dir ja auch ein Kopftuch aufsetzen, so wie es der Grüne-Bundespräsident von Österreich ja aus Solidarität gefordert hat.

[ nachträglich editiert von sunny.crockett ]
Kommentar ansehen
19.08.2017 19:24 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2017 19:25 Uhr von jupiter12
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2017 19:33 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2017 19:57 Uhr von Tuvok_
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Womit du den Islam verteidigst det_var_usw ? In JEDEM Bericht wo es um unsere Ausländischen Musel Mitbürger geht die mal wieder rumstressen kriechst du unter deinem Stein hervor und versucht ALLES aber wirklich ALLES zu relativieren und kleinzureden. Sowas nennt man Troll.. Gibts da keinen Bahnhof wo du zum Klatschen und Teddy werfen hinfahren kannst ? Oder wirst du dafür bezahlt ?

Achso: Lass dir bitte einen Bart wachsen und schieb deinen Hintern 5 mal am Tag gen Mekka... Findest ja alles cool was diese Primitve Kultur hier veranstaltet. Überall wo die Musels auftachen gibt es früher oder später zwangsläufig Ärger... Die können nichts als Fordern Fordern Fordern ! Ein geordnetes zusammenleben ist mit dieser Kultur nicht möglich, die werden so erzogen das sie die "besseren" Menschen sind und alle anderen Minderwertig.
Schau sie dir doch an... seit Hunderten von Jahren kloppen sich diese Primitiven Knallköppe wer jetzt das bessere Märchenbuch hat ( Schiieten/Suniten) und ihre Konflikte bringen all diese "Flüchtlinge" mit. Integration ist nicht möglich...
Kommentar ansehen
19.08.2017 20:05 Uhr von denksport
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Man stelle sich mal vor, der Ku-Klux-Klan will keinen Schwarzen als Bademeister.
Kommentar ansehen
19.08.2017 20:25 Uhr von TheRoadrunner
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat Saudiarabien mit Französinnen nordafrikanischer Abstammung zu tun?

Zu "Hausverbote interessierten die Muslimas nicht."
Dann sollte die Polizei gerufen und das Hausverbot durchgesetzt werden. Wenn man da konsequent desinteressiert ist, landet man wenn nicht gleich, so doch früher oder später im Knast.

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
19.08.2017 21:06 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2017 23:33 Uhr von Zwergenvogel
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@det var .....


und schon wieder relativierst du indem du den Vergleich mit deutschen Straftätern angehst.

Warum sollten wir den Leuten die hier leben wollen und KEINE Deutschen sind ihre Straftaten durchgehen lassen.

Warum sollten wir solche Leute hier haben wollen ?

Lass mal die vergleiche und das Finger zeigen auf andere und akzeptiere das wir hier eine Problem mit den Moslems haben.

Die gefühlte schwelle der Toleranz ist bei den meisten hier deutlich überschritten.

Wenn die Moslems sich in Europa nicht einfügen können dann sollten wir sie im Interesse der Sicherheit aus Europa entfernen.
Kommentar ansehen
19.08.2017 23:56 Uhr von Leichenvater
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
alle die mit minus bewerten. die lachen sich über uns doch schief.

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?