17.08.17 11:43 Uhr
 1.441
 

Schweiz: Frauen umgehen Burka-Verbot mit medizinischem Mundschutz

Im Schweizer Kanton Tessin wurde das Tragen einer Burka verboten, doch Musliminnen haben einen Weg gefunden, dies zu umgehen.

Statt eines Ganzkörperschleiers tragen sie nun einen medizinischen Mundschutz, so dass man vom Gesicht wiederum nichts erkennen kann.

Laut dem Sprecher der Polizei im Tessiner Bezirk Lugano ist dies ein neuer Trick, gegen den man kaum etwas tun kann: Denn man kann den Frauen nicht nachweisen, ob sie den Mundschutz benötigen. Dazu müsste man ein Attest verlangen, diese Idee werde vom Regierungsrat geprüft.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Verbot, Burka, Mundschutz
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2017 12:31 Uhr von Fanille
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2017 12:33 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bald siehts dort aus wie in Japan wo auch jeder Zweite mit so einem Mundschutz rumläuft.
Kommentar ansehen
17.08.2017 12:42 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Und rubberduck.. Warum machen die Japaner das? Und sag jetzt nicht, um sich nicht anzustecken. Das wäre nämlich ziemich dumm ;-)
Kommentar ansehen
17.08.2017 12:45 Uhr von Fanille
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ne die Japaner machen das um die anderen nicht anzustecken - also die tragen den Mundschutz nur wenn sie selber nicht ganz gesund sind.
Dort wird einen halt in die Wiege gelegt, dass man auf andere und seine Umwelt Rücksicht zu nehmen hat.
Kommentar ansehen
17.08.2017 14:21 Uhr von Fomas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man. Wieso wollen sie sich krampfhaft verschleiern? Das steht nicht einmal im Koran. Dort steht nur, Frauen sollen ihren "Schmuck" bedecken. Wenn man weiterliest wird klar, dass damit die Brüste gemeint sind, sonst nichts. Irgendwelche Fanatiker haben dann später mal behauptet, dass Schmuck auch die Haare seien, weswegen dann vollverschleiert wurde. Also anstatt diesen Ballast über Bord zu werfen, suchen die Frauen sich auch noch einen neuen Weg, ihr Untermenschendasein unter dem Schleier zu führen. Ne ne. Aber gut, vielleicht werden sie auch dazu gezwungen.
Kommentar ansehen
17.08.2017 14:55 Uhr von falkz20
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
weil Sie bescheuert sind und seit der Kindheit diesen Mist eingetrichtert bekommen.

Teheran in den 70ern, vor der Islamischen Revolution...

https://www.google.com/...

Kann man echt nur mit dem Kopf schütteln...
Kommentar ansehen
17.08.2017 18:19 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alle zwei davon?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?