11.08.17 17:19 Uhr
 1.984
 

Erste Teststrecke für E-LKWs kommt

 

Bald ist es soweit: In Hessen wird die erste E-Truck-Strecke errichtet. Der Bau wurde vom Bundesland Hessen bei Siemens in Auftrag gegeben und soll bis Ende 2018 fertig gestellt werden.

Die E-Lkw-Strecke soll zehn Kilometer lang werden und zwischen dem Frankfurter Airport und Darmstadt/Weiterstedt verlaufen.

Getestet wird der so genannte "eHighway" mit Hybrid-Lkws. Das Gute daran: Durch die Oberleitung benötigen die Fahrzeuge keinen Akku und müssen somit auch nicht Halt machen - das spart Fahrtzeit.


WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Auto
Quelle: autozeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2017 17:24 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...und was ist mit der Flexibilität?
Kommentar ansehen
11.08.2017 17:46 Uhr von shadow#
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Welche Flexibilität?!
Ein LKW fährt auf der Autobahn, auf der rechten Spur.
Allein dafür ist das gedacht.
Kommentar ansehen
11.08.2017 17:47 Uhr von flytex
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Saubere Lkws mit Strom aus dem Kohlekraftwerk...
Kommentar ansehen
11.08.2017 19:02 Uhr von hannes759
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Einen Vorteil hat lediglich die Landesregierung. Sie kann ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen: Geld verplempern.
Kommentar ansehen
11.08.2017 19:13 Uhr von Bruno2.0
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Saubere Elektroautos nur das die Batterien die reinste Umwelt Pest darstellen und die Nötige Energie auch irgendwie Produziert werden will.(Woher die wohl kommt)


Voll Hipster kaufen wir uns alle einen Elektrorenner und verstören die Umwelt aber reden uns ein wir sind voll Öko.
Kommentar ansehen
11.08.2017 19:33 Uhr von FutureC
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
LKW mit Oberleitung? Wie eine Strassenbahn? Willkommen im 19. Jahrhundert!
Kommentar ansehen
11.08.2017 20:10 Uhr von FutureC
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
LI-IO Akkus verfallen im Preis, diese werden bald so billig sein dass jedes Auto elektrisch fährt. Nur eine Frage von wenigen Jahren bis das auch für LKW gilt.
Bruno: Kohle wird alle werden, spätestens dann wird man saubere erneuerbare Energie benutzen müssen.

[ nachträglich editiert von FutureC ]
Kommentar ansehen
11.08.2017 21:35 Uhr von fraro
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Toll, Autoscooter!

Macht es nicht mehr Sinn, dafür die Bahn mit E-Loks zu benutzen?
So wie die sich das vorstellen, muss der LKW-Fahrer stur auf seiner Strecke bleiben - darf nicht mal nebenbei aufs Handy oder Laptop gucken, es sei denn, der LKW fährt autonom. Da kommt aber wieder der Punkt oben: warum nicht gleich aufs Gleis?
Kommentar ansehen
11.08.2017 22:26 Uhr von Bobbie2k5
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
schöne neue welt. neulich bin ich an der autobahn hier in nordhessen unterwegs gewesen und vor lauter windräder konnte ich mich schon fast nicht mehr auf die straße konzentrieren. echt hypnotisierend. :|
Kommentar ansehen
12.08.2017 09:11 Uhr von capricorn5x
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
sind die alle weich in der Birne?? Nehmt das Geld und baut die Bahn dafür aus. Es muss auch unterbunden werde das ein LKW aus wer weiss wo immer in Passau bei und rei fährt und din Flensburg wieder raus, die müssen runtger von der Autobahm, dann hält die Autobahn auch länger.
Kommentar ansehen
12.08.2017 09:52 Uhr von henry2110
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Jemand sollte Schulz mitteilen dass diese Teststrecke schon in Planung war, bevor er geglaubt hat er könne Kanzler der Bundesrepublik Deutschland werden, sonst macht er das auch zum Wahlkampthema und behauptet es sei auf seinem Mist gewachsen.,

[ nachträglich editiert von henry2110 ]
Kommentar ansehen
12.08.2017 11:58 Uhr von fraro
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder, der hierzu einen Betrag geschrieben hat, wurde mit wenigstens einem Minus "abgestraft". Schulz ist wohl auch Shortnews-User ;-)
Kommentar ansehen
12.08.2017 18:54 Uhr von fraro
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
DANKE SCHULZ!
Kommentar ansehen
13.08.2017 19:25 Uhr von FutureC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Steuerzahler bedankt sich. Was für ein Stuss!
Oberleitungen?? WTF??
Kommentar ansehen
14.08.2017 21:13 Uhr von Thoretische-Technik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja, nen zug auf rädern...also nix neues..ehr kalter kaffe von vorgestern.

warum nicht gleich züge?

UND SOWIESO:
wo soll der agnze strom für die e-mobilität herkommen?
bestimmt nicht von solar und windrädern...denn soviel platz hätte deutschland gar nicht.

[ nachträglich editiert von Thoretische-Technik ]
Kommentar ansehen
14.08.2017 21:17 Uhr von Thoretische-Technik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
p.s.: es zeigt aber auch, wie dumm und blöd deutsche ingeneure sind...somit wird die schlechte ausbildung in deutschland gut abgebildet. wenn man sowas auch noch innovativ nennt.

[ nachträglich editiert von Thoretische-Technik ]
Kommentar ansehen
15.08.2017 14:49 Uhr von Steven_der_Weise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum der Umweg über Strom? Entwickelt endlich die Wasserstoffmotoren weiter deren Pläne seit über 20 Jahren in der Schublade liegen oder Brennstoffzellen oder eine von den anderen vielversprechenden Lösungen.
Das stinkt hier doch nur nach Lobbyarbeit der Energieversorger und hört sich außerdem nach einem verspäteten Aprilscherz an.
Kommentar ansehen
30.08.2017 16:14 Uhr von Bergab
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anstatt hier unsinnige Experimente zu machen, sollte Geld in den Schienenverkehr investiert werden um die Scheiss Güter auf die Schienen zu bringen. Dort gibts bereits ELok s.
Oder gibts hier einen Lobbyverband der Oberleitungshersteller die Geschäfte wittern, die Autobahnen zu elektrifizieren ?
Im Geldausgeben sind unsere Politiker ganz groß, ist ja leicht, sich aus dem Beutel anderer zu bedienen. Die sollten das Geld lieber in die Entwicklung von einer vernünftigen und kostengünstigen Akkutechnologie stecken. Die Fördergelder hierzu sind geradezu lächerlich. Am besten noch patentfrei, damit jeder auf die Technologie Zugriff hat.

[ nachträglich editiert von Bergab ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?