11.08.17 11:42 Uhr
 2.728
 

"Titanic"-Chef verstört bei "Zeit"-Twitteraccount: Atombomben-Abwurf gemeldet

 

Eine Woche lang sollte der Chefsatiriker des "Titanic"-Magazins den Twitteraccount der "Zeit" betreuen und sorgte dabei für reichlich Chaos.

Die "Zeit" brach das Experiment vorzeitig an, denn Leo Fischer hatte nicht nur einen Atombomben-Abwurf über der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang gemeldet, sondern auch den Tod von Ex-Fußballstar Mehmet Scholl.

Fischer wirft der "Zeit" vor, auf Zuruf von "Bild"-Chef Julian Reichelt gehandelt zu haben, der sich zuvor über die satirischen Tweets empört hatte. Die "Zeit" lässt jede Woche jemand anderes ihren Twitter-Account betreuen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Chef, Zeit, Titanic
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2017 11:59 Uhr von Schwartelappe
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Der Atombombenabwurf aut Pjöngjang ist erst nächste Woche geplant, er hat sich lediglich im Datum geirrt.
Kann ja mal passieren.
Kommentar ansehen
11.08.2017 12:57 Uhr von Steven_der_Weise
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich versteh das jetzt nicht hat der Dicke seine jetzt schon abgeworfen oder wird das nur vorsorglich gemacht?
Oder ist das jetzt die Annahme das die so schrottig gebaut sind, das die es nicht über die Landesgrenze schaffen?
Kommentar ansehen
11.08.2017 17:21 Uhr von henry2110
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
So ein Mist kann nur einem kranken Hirn entsprungen sein.
Satire hin,Satire her, es gibt Grenzen die nicht überschritten werden sollten.
Dieser Matschbirne sollte man das Schreiben ganz verbieten.
Kommentar ansehen
11.08.2017 19:09 Uhr von fraro
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde auch, lustig ist was anderes...
Kommentar ansehen
11.08.2017 23:23 Uhr von bo0z
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hammergeile Aktion. Auch witzig, dass die den gleich rausgeworfen haben aus der "Kolumne".

Satire darf alles. Jeder, der hier sagt, es sei deplatziert, versteht Satire einfach nicht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?