10.08.17 17:10 Uhr
 3.580
 

Messerstecher von Hamburg bedauert, nicht mehr Menschen getötet zu haben

Der 26-jährige Palästinenser, der Ende Juli in Hamburg- Barmbek Passanten mit einem Messer attackierte und einen Mann getötet hatte, wollte offenbar einen Angriff mit einem Lastwagen oder Auto verüben. Dies sagte der Mann in einer Vernehmung durch das Hamburger Landeskriminalamt.

Er gab zu, er habe so viele "Christen und Jugendliche" wie möglich töten wollen. Weiter erklärte er, er habe nicht im Auftrag des IS gehandelt.

Erst am Mittwoch vor der Tat habe er sich für eine streng-religiöse Lebensweise entschieden. Zwei Tage später habe ihn eine Predigt ergriffen, die er in der "As-Sahaba-Moschee" gehört habe, die unmittelbar neben dem späteren Tatort liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shraddar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Messerstecher
Quelle: ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2017 17:15 Uhr von NordHorst
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
"Zwei Tage später habe ihn eine Predigt ergriffen, die er in der ´As-Sahaba-Moschee´ gehört habe"

Ein triftiger Grund, die Moschee schnellstens zu schließen.
Kommentar ansehen
10.08.2017 17:40 Uhr von Zwergenvogel
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Religion der Friedens stimmt anscheinend mal wieder nicht ganz.
Kommentar ansehen
10.08.2017 17:55 Uhr von stahlbesen
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Besonders effektiv war er jedenfalls nicht...
Kommentar ansehen
10.08.2017 18:16 Uhr von tsffm
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Das macht doch nichts. Der kommt bestimmt bald wieder und kann einen neuen Versuch starten. Also Glück auf.....
Kommentar ansehen
10.08.2017 19:14 Uhr von Bifa1972
 
+4 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2017 19:21 Uhr von uwele2
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Was kann Hitler dafür dass es KZs gab ...
Kommentar ansehen
10.08.2017 19:52 Uhr von bo0z
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2017 19:59 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2017 20:10 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2017 20:14 Uhr von strellnikoff
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Es geht ja das Gerücht, das die Verwandten von toten Attentäter, Zuwendungen durch moslemische Mitbürger bekommen.

Das wäre mal zu hinterfragen und sicher auch wer den Terror und die Schlepper denn finanziert...
Kommentar ansehen
10.08.2017 20:35 Uhr von hannibal12
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Ich frage mich inzwischen wirklich ob der Islam insgesamt ne Religion ist oder eine terroristische Vereinigung die man besser verbieten sollte.
Kommentar ansehen
10.08.2017 20:50 Uhr von strellnikoff
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Frage werden deine Kinder (dann aber mit Burka oder Vollbart) and ich stellen @hannibal12
Kommentar ansehen
10.08.2017 21:27 Uhr von BurnedSkin
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2017 22:18 Uhr von hannibal12
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@burnedskin

Cooler nickname für einen der auf das Jahr 1933 hinweist.

Ich danke Dir aber das Du meinem Beitrag zustimmst.

Das Jahr 1933 sollte uns lehren: Principiis obsta

Das galt damals genauso wie heute.
Kommentar ansehen
10.08.2017 22:31 Uhr von Sonny61
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Alles geladene Gäste!
Kommentar ansehen
10.08.2017 22:46 Uhr von VegaVincent
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn diese Moschee schließen würde müsste man alle Moscheen schließen und das würde Bürgerkrieg heißen.

Ich glaube auch nicht das der das alles gesagt hat wie schonmal erwähnt zwischen der deutschen Polizei gerade in solchen Fällen und dem Postillion sind viele Parallelen.
Kommentar ansehen
10.08.2017 23:48 Uhr von dr-snuggles
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
er hat erreicht was er wollte.... er wird nicht abgeschoben!!

ich würde ihn nach dem Gefängnis sofort abschieben, aber ohne "startkapital" und mit erfasster DNA. natürlich auch lebenslanges einreiseverbot in die EU.
Kommentar ansehen
11.08.2017 00:17 Uhr von dashandwerk
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@bifa1972

So abwegig ist die Forderung nicht die Moschee zu verbieten.

Ich kann mich an ein Amoklauf erinnern das wurde sehr lange über ein Verbot von Killerspielen diskutiert.
Kommentar ansehen
11.08.2017 01:03 Uhr von hannibal12
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@dashandwerk

So einen Bretterblöden Post hab ich noch nie gelesen !!

Vergleichst Du echt einen Amoklauf wie in Wi Erf oder COL. HS die von irren Einzeltätern verübt worden mit der Gefahr der Islamisierung ??

[ nachträglich editiert von hannibal12 ]
Kommentar ansehen
11.08.2017 05:41 Uhr von MurrayXVII
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bedauere dass solcher Abfall noch ein Gerichtsverfahren bekommt und nicht einfach ohne Wasser und Brot in eine Zelle geworfen wird. Wer zugibt absichtlich unschuldige Menschen umgebracht zu haben und auch noch bedauert dass es nicht mehr waren sollte nicht mehr auf die Menschheit losgelassen weden.

"Zwei Tage später habe ihn eine Predigt ergriffen, die er in der "As-Sahaba-Moschee" gehört habe, die unmittelbar neben dem späteren Tatort liegt."

Da scheint sein krankes Hirn irgendetwas in der Predigt falsch verstanden zu haben sonst wären ja alle Besucher durchgedreht und von "streng-religiös" kann ja auch nicht die Rede sein da es doch in allen Glaubensschriften verboten ist zu töten...oder ist das bei der Religion den Friedens anders? In dem Sinn wäre eine korrekt übersetzte Version des Koran interessant...steht da (wie oft behauptet) "Ungläubige töten" oder steht dort (was wenn man das friedliche für bare Münze nimmt logischer wäre) "Unglauben vernichten"? In den Glaubensschriften stehen auch häufig Gleichnisse die nicht wörtlich genomen werden sollte. Was leider von machtgeilen Mördern die andere für sich in den Krieg schicken und Geisteskranken wie dem Täter hier viel zu oft getan wird

Unsere Justiz wird es schon richten...befürchte dass er zu schnell wieder auf freien Fuß gesetzt wird...besteht bestimmt keine Wiederholungsgefahr aus Sicht des Richters
Kommentar ansehen
11.08.2017 06:44 Uhr von Leichenvater
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum waren das nur einfache Bürger getroffen, das sollte man mal fragen.

und wir werden gezwungen, so was den Wanzt voll zu stopfen.

[ nachträglich editiert von Leichenvater ]
Kommentar ansehen
11.08.2017 07:15 Uhr von doncazadore
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@nordhorst
"Es gibt keine Hinweise, dass die Predigt in der As-Sahaba-Moschee radikal war oder Gewalt befürwortete." (quelle)
Kommentar ansehen
11.08.2017 07:32 Uhr von doncazadore
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@hannibal12
"Ich frage mich inzwischen wirklich ob der Islam insgesamt ne Religion ist oder eine terroristische Vereinigung die man besser verbieten sollte"
etwa 1,6 milliarden terroristen ?
Kommentar ansehen
11.08.2017 07:43 Uhr von doncazadore
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@murrayxvll
ohne gerichtsverfahren und ohne wasser und brot in eine zelle.
wozu recht und gesetz.
es lebe die diktatur und rache statt recht.
Kommentar ansehen
11.08.2017 08:34 Uhr von NordHorst
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ doncazadore

"Es gibt keine Hinweise, dass die Predigt in der As-Sahaba-Moschee radikal war oder Gewalt befürwortete." (quelle)

1. Quelle=NDR. Die würden sich eher die Finger abbeissen als etwas über gewaltverherrlichende Predigten in Moscheen zu bringen.
2 Der Täter gibt selbst an: "Am Freitag selbst habe ihn eine Predigt aufgewühlt, die er in der Hamburger As-Sahaba-Moschee gehört habe,". Diese Predigt dürfte ihn nicht animiert haben, wenn darin zum Frieden zwischen den Religionen aufgerufen worden wäre.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?