10.08.17 13:19 Uhr
 3.176
 

Hamburg: Kiffender Lokführer überfährt Haltesignal

In Hamburg hat die Polizei einen Lokführer beim Kiffen erwischt, der ein Haltesignal überfuhr und mit dem letzten Waggon seines 3.800 Tonnen schweren Zuges fast eine Barriere rammte.

Bei dem 40-Jährigen wurde eine kleine Menge Marihuana sichergestellt, nachdem ein Drogentest auf den Wirkstoff THC anschlug.

Dem Mann wurde der Lok-Führerschein entzogen und ihn erwartet eine Ermittlung wegen des Verdachts der Gefährdung des Bahnverkehrs und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hamburg, Lokführer
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs
Wien: Frau reagiert geistesgegenwärtig und sperrt Einbrecher in ihre Wohnung ein
Brasilien: Büro-Mitarbeiter finden Puma unter Schreibtisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2017 15:40 Uhr von krschy
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Vermutlich hätte er es auch ohne Drogeneinfluss überfahren, zwar sinkt die Aufmerksamkeitsspanne, aber man wird rücksichtsvoller und vorsichtiger.
Kommentar ansehen
10.08.2017 17:20 Uhr von wapolexx
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wie hat ihn die Polizei beim Kiffen erwischt, sind die neben ihm hergefahren?
Oder ist er gar in eine Polizeikontrolle gekommen mit seinem Zug?
Nur noch Fragen.
Kommentar ansehen
10.08.2017 17:23 Uhr von JustMe27
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
wapolexx: Kannst du dir nicht denken, dass bei solchen Unfällen IMMER ein Drogentest gemacht wird? Insbesondere merkt man es Menschen an, wenn sie bekifft sind.
Kommentar ansehen
10.08.2017 17:57 Uhr von flixer
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Kiffer gehören hart bestraft. Mindestens 1 Jahr Kerker schon bei Besitz.

[ nachträglich editiert von flixer ]
Kommentar ansehen
10.08.2017 18:48 Uhr von rubberduck09
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mit einem Zug ein Haltesignal ´überfahren´ ist nur möglich wenn der Zug dabei entgleist. Ansonsten wirds einfach missachtet. Das sollte eigentlich bei halbwegs modernen Zügen (also jünger als 30 Jahre) einen automatischen Nothalt auslösen.
Kommentar ansehen
10.08.2017 20:03 Uhr von 24slash7
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"....aber man wird rücksichtsvoller und vorsichtiger."

Dann hat er vermutlich die Bremse zu rücksichtsvoll betätigt,weil er der nicht weh tun wollte?
Kommentar ansehen
11.08.2017 06:12 Uhr von Politisch_korrekt
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Einfach nur furchtbar! Das muss man sich mal vorstellen. Der Typ fährt eine Lok und spritzt sich dabei Hasch!!! Geht´s noch???
Kommentar ansehen
11.08.2017 15:03 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Soll jetzt dieser Satz aus der Quelle ein Hinweis auf die Intelligenz kiffender Leute sein?

"Ein Zeuge sah den Lokführer laut Polizei am frühen Mittwochmorgen auf dem Bahnsteig in Bahrenfeld einen Joint rauchen. "

Sollte man den nicht mindestens wegen versuchten Mordes anklagen? Bei einem Unfall hätten ja viele sterben können.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
12.08.2017 08:29 Uhr von JonnyShiftbrick
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn er ne Flasche Bier für den Feierabend dabei gehabt hätte wäre er nicht als Alkoholker abgestempelt worden.

der Amerikaner regiert euer Nazideutschland und macht was er will. Tötet menschen unter der Hand und den guten bei der Polizei sind die Hände gebunden, weil übergeordnete macht und internationales recht zum ermorden unter der Hand.

Die USA (Babylon) missgeburt will nich das cannabis legal wird damit die menschen sich nicht selbst heilen können und entspannen und damt die u.s Satane besser foltern könne bis in den Tod..

Der gottverfluchte Satan von Amerikaner möchte auch nicht das sich seine Opfer die er mit Microwellenstrahlen und Scallarwellen im Hirn mit stimmen terrorisiert (Mind Control -> Dr.mengele (lasst mich in ruhe, "ich habe meine strafe schon von Gott bekommen") sich davor mit Cannabis schützen können. Zuhören soll das Opfer das mit wissen der Öffentlichkeit in den Tod gehetzt wird.


Ich schäme mich für euch Scheisseklumpen die sich Menschen nennen vor Gott weil Gott recht gehabt hat und ihr feige Versager seid.


Der Teufel (iblis) hat recht gehabt ihr seid es nicht würdig das euch die Engel anbeten ihr kranken unfähigen missgeburten

[ nachträglich editiert von JonnyShiftbrick ]
Kommentar ansehen
12.08.2017 09:39 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@JonnyShiftbrick - aber Du hast bestimmt Crystal Meth genommen
Kommentar ansehen
12.08.2017 10:05 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ohh.. Gugg.. der Fleischgewordene Leibhaftige *Jonny-Aluhut.*
(Aber solange "seid" richtig geschrieben ist, ist noch nicht alle Hoffnung verloren.)
Kommentar ansehen
12.08.2017 21:33 Uhr von physicist
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Kiffender Lokführer überfährt Haltesignal"

Das muss ihm erst mal einer nachmachen. Immerhin führen die Schienen auf dem der Zug fährt doch meistens neben der Signalanlage vorbei...
Kommentar ansehen
12.08.2017 22:38 Uhr von TerryWhodan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@J.Shitbrick

Wenn die Wirkung nachgelassen hat wünsch ich dir gute Besserung.
Kommentar ansehen
13.08.2017 07:32 Uhr von Steven_der_Weise
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit warum muß er nicht dafür zahlen das er im Bahnhof geraucht hat.
Kommentar ansehen
14.08.2017 07:46 Uhr von ich-schiasnerv
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine kleine Menge Marihuana sichergestellt, nachdem ein Drogentest auf den Wirkstoff THC anschlug.
Wer selber Raucht weiß das es die Konzentration steigert, Denke lag nicht am Joint sondern am verpeilt sein. Kenne keinen der Raucht und ein Auto oder Lkw fährt unkonzentriert fährt, eher bei Alk.

´Erfahrung´
Kommentar ansehen
14.08.2017 11:30 Uhr von Nashkarul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck

Bei einem Zug löst das in der Regel einen Zwangsbremsung aus, ja. Wenn planmäßig rangiert wird, darf man jedoch das entsprechende Zugsicherungssystem abschalten.
Kommentar ansehen
14.08.2017 12:12 Uhr von sporty17
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@JonnyShiftbrick

Recht hast du.

Wenn man das System verstanden hat isses eigentlich ziemlich logisch was vor sich geht.

Eine kleine Anmerkung MEINER Meinung:
Du solltest nicht soviel fluchen und alle so beleidigen.
Ganz unabhängig das du Recht hast.

Lass dich nicht von diesen Kreaturen runterziehen.
Es gibt immer mehr Menschen die in der Lage sind zuzuhören und zu verstehen.

Kollegen wie TerryWhodan sind einfach noch nicht soweit, die können nur mit Beleidigungen, Unglauben usw. reagieren.

Weißt du, mir tuen diese Menschen eher leid weil Sie in diesem Käfig gefangen sind und es nicht einmal sehen können.

Guter Spruch dazu: Der perfekte Sklave ist der der glaubt frei zu sein.

[ nachträglich editiert von sporty17 ]
Kommentar ansehen
14.08.2017 13:00 Uhr von doncazadore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jonnyshiftbrick
der herr liebt alle menschen, nur fluchen mag er nicht so sehr. also vorsicht.
Kommentar ansehen
14.08.2017 15:55 Uhr von sporty17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@doncazadore

Falsch!

Die absolute Intelligenz gibt jedem die Möglichkeit so zu handeln wie es der Mensch WILL ---> freier Wille

Deshalb ist jeder Mensch gleich viel "wert"

Gut und Böse ist nur eine Erfindung der Menschen.

P.S. ich kann nicht erwarten das du das verstehen kannst... Leider
Kommentar ansehen
15.08.2017 01:28 Uhr von Atze2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"der ein Haltesignal überfuhr"
würde Zwangsbremsung bedeuten, außer er betätigt eine Taste die zum überfahren eines roten Signales da ist

"mit dem letzten Waggon seines 3.800 Tonnen schweren Zuges fast eine Barriere"
ist der Rückwärts gefahren?? Oder sprang die Barriere ins Gleis?



btw, Lokführer müssen alle zwei Jahre zum "Pinkeltest", wenn die da THC finden ist er raus. Fristlose Kündigung ohne irgendwelche Rechte da selber Schuld. Das gilt übrigens auch für Leberwerte bei Alkohol.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?