01.08.17 16:58 Uhr
 894
 

Um EU-Ärger zu vermeiden: Slowakei will 60 Flüchtlinge aufnehmen

 

Die Slowakei lehnt EU-Flüchtlingsquoten ab, doch um Ärger mit der Europäischen Union zu vermeiden, will man nun doch Asylsuchende aufnehmen.

Das Land erklärte sich bereit, 60 Flüchtlinge aufzunehmen und diese Zahl ist der Opposition auch noch zu hoch.

Mit den 50 Flüchtlingen aus Italien und 10 aus Griechenland erfülle die Slowakei nur ein früheres "freiwilliges" Versprechen und stimme keinerlei Quoten zu, so das Innenministerium.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Ärger, Slowakei
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2017 17:12 Uhr von Wackelpudding3000
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Keine gute Idee! Die EU ist schon lange hinfällig! Besser ist eine gut durchdachte Wirtschaftsunion europäischer Staaten bei voller nationaler und politischer Souverinität der einzelnen Länder!
Kommentar ansehen
01.08.2017 17:13 Uhr von DuyWarlord
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin ehrlich gespannt wer von den Flüchtlingen sich bereit erklärt in die Slowakei zu gehen. Die werden sowieso alle gen Westen weiterziehen, was ich nachvollziehen würde.
Kommentar ansehen
01.08.2017 17:55 Uhr von denksport
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn soviele Länder der EU dagegen sind, warum nimmt die EU dann überhaupt Flüchtlinge auf?

Haben Länder wie Slovakei und Polen kein Stimmrecht in der EU?
Kommentar ansehen
01.08.2017 18:24 Uhr von stahlbesen
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Liebe Seele dann Ruhe hat....60 Stück kann man unter Kontrolle halten, die werden sowieso zeitnah in ein "anderes" Land reisen...mir fällt nur gerade der Name nicht ein.
Kommentar ansehen
01.08.2017 23:05 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@DuyWarlord: was meinst du wie einfach 60 zu finden sein werden

aberr du glaubst ja eh das Mörchen, dass die alle kriminell sind, sonst würdest du nicht so einen Blödsinn schreiben

60 Leute zu finden die sich eine friedliche Zukunft aufbauen wollen ist überhaupt kein Problem

@denksport: natürlich haben sie Stimmrecht, aber was willst du machen? ich weiß alle wieder ins Mittelmeer treiben und nur nicht zugeben, dass sie jemals da gewesen sind

sie sind da und du wirst sie durch Augen zu machen nicht los, das Problem muss durch die Gemeinschaft gelöst werden

ich find das interessant, alle hier behaupten die Flüchtlinge sind schlecht, weil sie nur Geld wollen, aber gerade die Staaten die Flüchtlinge so vehement ablehnen sind Geldnehmer, da wird das bejubelt, Geld nehmen aber Verpflichtungen ablehnen

bei den Flüchtlingen ist das aber total schlecht
Kommentar ansehen
02.08.2017 04:14 Uhr von Politisch_korrekt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@stahlbesen

Zitat:
"Wenn die Liebe Seele dann Ruhe hat....60 Stück kann man unter Kontrolle halten, die werden sowieso zeitnah in ein "anderes" Land reisen...mir fällt nur gerade der Name nicht ein."

Hast Du Probleme mit Deinem Gehirn? Warum fällt Dir denn der Name nicht ein? Einsetzende Alzheimer?
Kommentar ansehen
02.08.2017 06:32 Uhr von Chiccio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
60 stück ? die passen auch bei Merkel in den Garten .....da muss man keine Umstände machen ..."Merkel schafft das "Oh fast veressen den Grünen Politikertanten könnte man auch noch etwas helfen, da passen bei jeder auch noch minimum 100 in Garten oder Garage .....

[ nachträglich editiert von Chiccio ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?