31.07.17 13:06 Uhr
 512
 

Kambodscha: Angelina Jolie verteidigt in Slums Kinder für Film gecastet zu haben

 

Schauspielerin Angelina Jolie hat für ihren neuen Film "First They Killed My Father" in Kambodscha Kinder gecastet, die sie in Waisenhäusern und Slums fand.

Für dieses Vorgehen wurde sie heftig kritisiert und verteidigt sich nun. Während des Castings sollen die Kinder emotional gedemütigt worden sein als man sie bat Geld von einem Tisch zu nehmen, nur um es ihnen später wieder abzunehmen. Dabei sollten die Reaktionen der Kinder ausgewertet werden.

"Es wurde alles für die Sicherheit, die Behaglichkeit und das Wohlbefinden der Kinder getan - beim Casting, der Produktion, bis zum heutigen Tag", so Jolie: "Die Andeutung, dass während des Castings den Kindern echtes Geld weggenommen wurde, ist falsch und erschütternd".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Angelina Jolie, Kambodscha
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?