28.07.17 10:10 Uhr
 222
 

Londoner Hochhausbrand: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet

 

Bei dem verheerenden Brand im Londoner Grenfell-Tower kamen mindestens 80 Menschen ums Leben.

Scotland Yard hat nun in dem Fall Ermittlungen wegen gemeinschaftlicher fahrlässiger Tötung eingeleitet.

Im Fokus der Ermittlungen stehen der örtliche Bezirksrat von Kensington und Chelsea und die Wohnungsgesellschaft, die das Hochhaus verwaltete. Im Vorfeld hatten sich Bewohner immer wieder über den mangelnden Brandschutz des Hochhaues beschwert.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tötung, Ermittlungen
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aachen: Streit bei Kinderturnier endet in Massenschlägerei der Eltern
Darmstadt: Polizei erschießt einen mit Messern bewaffneten 41-Jährigen
Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aachen: Streit bei Kinderturnier endet in Massenschlägerei der Eltern
Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Saudi Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?