27.07.17 10:53 Uhr
 619
 

Hamm: Mutter verabreichte minderjähriger Tochter Heroin zum Einschlafen

Eine 39-Jährige aus Hamm in Nordrhein-Westfalen muss sich ab heute vor dem Landgericht Dortmund verantworten, weil sie ihrer Tochter Drogen verabreichte.

Die Mutter soll dem minderjährigen Mädchen zum Einschlafen Heroin gegeben haben, die Tochter wandte sich deshalb selbst an die Polizei.

Die Frau und deren ebenfalls drogensüchtiger Freund wurden festgenommen, beide sollen mit Heroin gedealt haben.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Tochter, Heroin, Hamm, Einschlafen
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2017 11:16 Uhr von Holzmichel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich öffnet diese erschreckende Straftat so einigen DrogenVERHARMLOSERN hier auf SN einmal die Augen, die dieses Dreckszeug legalisieren wollen!
Kommentar ansehen
27.07.2017 14:00 Uhr von Steven_der_Weise
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich sehe da keinen Unterschied zu Eltern die Ihre Kindern mit ärztlichen Segen mit Psychopharmaka vollstopfen, von denen es mit Sicherheit um einiges mehr gibt, von denen man aber nie eine News liest.
Kommentar ansehen
27.07.2017 16:41 Uhr von Politisch_korrekt
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Da muss das Blag aber wohl mächtig genervt und haben, dass die Mutter zu solchen Mitteln greift. Hat bestimmt die ganze Nacht so derbe rumgeschrien und wollte immer nicht pennen...
Kommentar ansehen
27.07.2017 20:27 Uhr von Silla
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Holzmichel

Ganz deiner Meinung müsste man Alkohol sofort verbieten. Immerhin führt dieses Rauschmittel in Deutschland bei mindestens zehnmal mehr Menschen zum Tode als alle illegalen Drogen zusammen.

Auch Tabak bringt jählrich viel mehr Menschen den Tod als illegale Drogen.

Heroin und anderes Zeug ist übel, keine Frage. Aber dieses Gezeter gegen sog. "DrogenVERHARMLOSER" ist einfach scheinheilig.
Kommentar ansehen
27.07.2017 21:56 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silla

---"Ganz deiner Meinung müsste man Alkohol sofort verbieten."---
---"Auch Tabak bringt jählrich viel mehr Menschen den Tod als illegale Drogen."----

Kein Problem, da ich werder rauche und außer täglich EINER Flasche Bier - auf die ich auch sofort verzichten kann - keinen Alkohol trinke, kann das von mir aus ab sofort verboten werden.
Ich glaube, da werden dann aber die ganzen Säufer und arbeitsfernen Gestalten mächtig abfluchen und überhaupt nicht mehr wissen, wie sie die 24 Stunden pro Tag ausfüllen, ist doch zudröhnen oftmals ihr einziger Lebensinhalt.

---" Aber dieses Gezeter gegen sog. DrogenVERHARMLOSER" ist einfach scheinheilig."---

OK, aber ich möchte für solche Idioten nicht mit meinen Steuergeldern die Zeche zahlen.
Dioese Menschen brauchen ihren Tag nur einmal eine sinnvolle Struktur geben oder sich eine Arbeit suchen, schon gibt es absolut keinen Grund, um an der Nadel zu hängen oder sich mit derartigen Teufelszeug täglich zuzudröhnen und sich auf diese Weise bereits in jungen Jahren die Gesundheit zu runieren!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?