19.07.17 16:47 Uhr
 542
 

G20-Ausschreitungen: Hamburgs Polizeipräsident gibt Fehler zu

 

Die Diskussionen um die Krawalle und den Polizei-Einsatz rund um den G20-Gipfel in Hamburg ebben nicht ab.

Nun hat Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer erstmals Fehler beim Einsatz eingeräumt.

Er würde "niemals behaupten, dass die Polizei immer alles richtig macht", so Meyer: "Polizisten machen Fehler, wie alle Menschen".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fehler, G20, Polizeipräsident
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2017 16:57 Uhr von VegaVincent
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Olaf Scholz muss gehen weil sogar die Polizei jetzt offen selber zugibt das es Fehler gab.

Das man immer davon redet Polizisten seien Menschen finde ich ebenfalls unfassbar das sind einfach nur faule Menschen die in der Schule nicht richtig aufgepasst haben und als letzten Ausweg den Polizeidienst gewählt haben in Deutschland jedenfalls.
Kommentar ansehen
19.07.2017 17:16 Uhr von Tyranos
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@VegaVincent

Sind deiner Meinung nach Polizisten etwa keine Menschen?
Würdest du den Aufnahmetest zur Polizeiausbildung überhaupt bestehen?
Hältst du freiwillig den Kopf hin wenn es auf der Straße oder im Stadion eskaliert?

Wohl eher nicht.
Kommentar ansehen
20.07.2017 08:20 Uhr von Dorschkopf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich passieren bei einem solchen Großeinsatz und der enormen Überstunden auch Fehler bei der Polizei, keine Frage. Trotzdem haben die Polizisten dort einen guten Job gemacht und müssen sich nicht entschuldigen! Entschuldigungen müssten aus der Linken Ecke kommen und definitiv von den Politikern die alle samt mit sofortiger Wirkung ihr Amt niederlegen müßten.
Kommentar ansehen
20.07.2017 09:13 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ja - Polizisten sind Menschen. Dann sollen sie sich aber auch wie welche verhalten und nicht bei Entgleisungen hinter den Vorgesetzten verstecken sondern einfach eingestehen wenn was suboptimal gelaufen ist.
Aktuell hat man eher den Eindruck viele würden nur andere persänliche Defizite ausgleichen mit dem Polizeidienst und solche Leute haben auf diesen Posten einfach mal gar nichts verloren.
Kommentar ansehen
20.07.2017 13:13 Uhr von Walder67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@VegaVincent

Du scheinst mir dümmer als ein Stück Brot.

@rubberduck09

Das dürfen sie nicht. Sollte aber eigentlich bekannt und logisch sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?