17.07.17 20:01 Uhr
 2.160
 

Erste Informationen zu Ataris Retro-Konsole "Ataribox" veröffentlicht

 

Nachdem Nintendos Neuauflage der NES so erfolgreich war, will Atari auf den Zug von den Mini-Konsolen aufspringen und wird das Retro-Gerät "Ataribox" auf den Markt bringen.

Bis jetzt weiß man noch nicht, welche Spiele in der Konsole integriert sein werden und wann sie herauskommen wird oder wie viel sie kosten wird. Aber es wurden bereits erste Bilder in einem Newsletter veröffentlicht. Nach diesen wird es zwei Editionen von der "Ataribox" geben.

Eine hat die Farben schwarz und rot, die andere schwarz und einen Holzton. Im Gegensatz zur NES wird die Box viele verschiedene Anschlüsse haben, wie HDMI, USB und SD. Deswegen wird es wohl möglich sein, neue Spiele auf die Konsole zu laden.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Konsole, Retro
Quelle: tomsguide.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2017 20:31 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wäre cool wenn atari damit erfolg hat und eventuell ne neue konsole rausspringen würde
Kommentar ansehen
17.07.2017 21:18 Uhr von Fishkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist zwar eine interessante Idee, jedoch kommt Atari damit irgendwie Decaden zu spät. Die Spiele sind mittlerweile so alt die verursachen schon Augenkrebs. Und eine neue Konsole von Atari da glaub ich auch nicht mehr drann. Der hart umkämpfte Markt der Konsolen macht den Platzhirschen ja jetzt schon Probleme, hinzu kommt kommt die Kontobindung und das monatliche Abo fürs Online spielen. Diese ganze Abzocke hat der Branche ordentlich das Genick gebrochen, hauptsache die Leute abmelken wo geht.
Kommentar ansehen
17.07.2017 22:15 Uhr von Tilt001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die offiziellen Neuauflagen mit ca. nur 20 Spielen sind doch die absolute Abzocke.

Das beste sind eigentlich professionelle Flashkarten wie die "sd2snes" fürs Super Nintendo, die spielen mit den aufgespielten Roms dann alle Spiele anstandslos auf der Originalkonsole ab. Vor allem aber auch welche mit Überetzungspatchs von Spielen die hier nie erschienen sind.

Theoretisch reicht auch einfach ein Emulator für Android, den spielt man dann aufs Smartphone und das schließt man dann an den Fernseher an, fertig ist die perfekte Retrokonsole.

Diese Resteverwertung von Nintendo oder Atari selber ist doch überhaupt nicht mehr zeitgemäß,

Wer hat denn jetzt nicht seine Top 100 von früher im Emulator auf dem PC?

Da muss man doch auch mal mit der Zeit gehen und ein entsprechendes faires Gegenangebot machen!
Kommentar ansehen
17.07.2017 23:23 Uhr von Fishkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Da muss man doch auch mal mit der Zeit gehen und ein entsprechendes faires Gegenangebot machen! "

Das Wort liegt doch schon in deinem Satz drinn FAIR. Die Contentindustrie bei Spielen war bisher vieles aber noch nie fair. Knete Knete Knete Knete....
Kommentar ansehen
18.07.2017 09:58 Uhr von eviltuxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selber bauen mit raspi und retropie image oder recalbox

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?