15.07.17 11:24 Uhr
 3.224
 

Die "taz" spekuliert: Irakischer Flüchtling könnte von Neonazis ermordet worden sein

 

Im April dieses Jahres mussten sich vier Männer vor dem Amtsgericht Kamenz wegen Freiheitsberaubung verantworten. Diese hatten im Mai 2016 den irakischen Flüchtling Schabas Al-Aziz an einen Baum gefesselt, nachdem dieser in einem Supermarkt in Arnsdorf (Sachsen) randaliert hatte.

Der Prozess wurde gleich am ersten Verhandlungstag eingestellt, doch der Iraker wurde wenige Tage zuvor in einem Waldstück bei Dorfhain tot aufgefunden. Nach Polizeiangaben gibt es keine Hinweise auf eine Straftat, doch die Polizei könnte sich theoretisch auch geirrt haben.

So könnte der Iraker auch ermordet worden sein, weil er ein unbequemer Zeuge war. Al-Aziz galt als verwirrt. So hatte er die Kassiererin in Arnsdorf auf Kurdisch angesprochen und meinte dann, sie hätte ihm auf "Belgisch" geantwortet, einer Sprache, die es gar nicht gibt.


WebReporter: Breeze-2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, taz, Neonazis
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2017 11:30 Uhr von Perkeo68
 
+52 | -11
 
ANZEIGEN
taz...
Ablenkung von den linken Verbrechern in Hamburg
Irgendetwas müssen doch jetzt die pösen Rechten getan haben, dass man der Öffentlichkeit präsentieren kann....;-)
Kommentar ansehen
15.07.2017 11:30 Uhr von Clemens-Martin
 
+44 | -6
 
ANZEIGEN
Ein unbequemer Zeuge, der als geistig verwirrt gilt, alles klar. Ich mache mir mehr Sorgen um seine unbequemen Kulturgenossen, die nicht als geistig verwirrt aber als vermindert straffähig gelten.
Kommentar ansehen
15.07.2017 11:35 Uhr von funnymoon
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Vermutlich von Neonazis mit dem "Avada Kedavra"-Fluch belegt worden.
Kommentar ansehen
15.07.2017 11:38 Uhr von JustMe27
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Komisch es stand doch klar in der Presse und co dass er erfroren sei. Und das sogar einhellig. Es wurde zwar gerätselt wie er so weit ab vom Schuß in den Wald gekommen sei, aber da enthalte ich mich irgendwelcher Spekulationen.
Kommentar ansehen
15.07.2017 12:14 Uhr von NordHorst
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
@ JustMe27

"Komisch es stand doch klar in der Presse und co dass er erfroren"

Moooment Willst du jetzt ernsthaft die überaus seriöse TAZ als Lügenpresse bezeichnen? Ist dir nie in den Sinn gekommen, dass Beate Zschäpe das per Telehypnose bewerkstelligt haben könnte?
Kommentar ansehen
15.07.2017 12:25 Uhr von Leichenvater
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
oh wau wenn die TAZ nur ein Letter gesetzt hat ist das eh eine Ablenkung von Tatsachen sowie Verschleierungen.
Aber ich frage mich jedes mal auf´s Neue wenn die Rechten es mal nicht mehr gibt wen nehmen Sie dann als Buhmann.
Bestimmt dann die die nicht deren Meinung sind.
Kommentar ansehen
15.07.2017 12:26 Uhr von JustMe27
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Das wäre nicht mal lustig gewesen, wenn du dir mehr Mühe gegeben hättest. Ich hab im Februar auch meine Vermutungen angestellt, so isses nicht. Aber es gab nunmal keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung, zumindest hat die Polizei nichts dergleichen herausgelassen.
Kommentar ansehen
15.07.2017 12:36 Uhr von Atze2
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
die Sprache belgisch gibt es tatsächlich nicht, in Belgien wird entweder Flämisch (ein Mix aus Deutsch-Englisch-Französisch) oder nur komplett Französisch gesprochen.

Richtung Norden, also Flamen, flämisch.
Richtung Süden, Frankreich, französisch

Und ausserdem hat die Staatsanwaltschaft Dresden zu dem Fall ermittelt.Warum macht die taz ausgerechnet jetzt wieder ein Thema draus? Haben Neo-Nazis in letzter Zeit kein Höllenfeuer (ups, das war das Thema bei den Linken und G20) mehr entzündet das man auf Themen zurückgreifen muss die schon längst (auch rechtlich) abgehakt sind?
Kommentar ansehen
15.07.2017 12:38 Uhr von Shraddar
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Linke Propaganda. Sonst nichts.....!
Kommentar ansehen
15.07.2017 12:42 Uhr von NordHorst
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@ JustMe27

"zumindest hat die Polizei nichts dergleichen herausgelassen."

Die Polizei hat nicht mal etwas beim Fall Kirsten Heisig "herausgelassen" und fleißig über Selbstmord spekuliert. Die Strafverfolgungsbehörden sind auch nicht wirklich seriös.

Ich finde es nur lustig (naja wirklich "lustig" eigentlich auch nicht, eher bedenklich dass ein tendenziöses Käseblatt wie die "TAZ" gleich wieder "Neonazis" als Täter identifiziert haben will (angeblich fehlen dem Toten 1500€, da gibts genug mögliche Richtungen) und sich nicht entblödet, gegen die Einwohner dieses Ortes abermals zu hetzen.
Kommentar ansehen
15.07.2017 12:47 Uhr von Hexxxer1959
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Und ich spekuliere mal: Die taz ist ein linkes Schmierenblatt
Kommentar ansehen
15.07.2017 13:44 Uhr von strellnikoff
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Das lag sicher an der sozialen Kälte in dieser Region (@erfroren)
Ansonsten ein neuerlicher Tiefpunkt im Geschwafel der Taz. Das Blatt hatte ich über Jahre im Abo gehabt...
Kommentar ansehen
15.07.2017 14:15 Uhr von AntiDepp
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2017 21:38 Uhr von sunny.crockett
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt also keine Hinweise auf eine Straftat und keine Hinweise, dass Neonazis beteiligt waren. Wie kommt die taz dann darauf? Genauso könnte man spekulieren, dass die taz den Iraker ermordet hat, um Schlagzeilen zu produzieren, auch wenn es keine Hinweise auf eine Straftat und keine Hinweise auf eine Beteiligung der taz gibt. In diesem Falle wäre die taz natürlich empört...
Kommentar ansehen
15.07.2017 21:55 Uhr von Salomon111
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Theoretisch könnte sich auch die TAZ irren.
Theoretisch könnte der 11. September auch eine Aktion der Autonomen Linken gewesen sein.
Wenn man mit völlig aus der Luft gegriffenen Behauptungen seine Zeitung füllt spricht das für Qualität.
Kommentar ansehen
16.07.2017 03:35 Uhr von strellnikoff
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hat die Taz eigentlich über die Obdachlosen Deutschen geschrieben, welche Jahr für Jahr im Winter erfrieren?
Kommentar ansehen
16.07.2017 13:03 Uhr von Mauzen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er könnte auch von Aliens entführt worden sein. Die Beweislage dazu ist genau so stark, wie die zu den anderen Spekulationen.
Kommentar ansehen
16.07.2017 14:22 Uhr von Falap6
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@strellnikoff
"Hat die Taz eigentlich über die Obdachlosen Deutschen geschrieben, welche Jahr für Jahr im Winter erfrieren?"

Ja hat sie. Hier mal nur 2 Artikel über Obdachlose aus den letzten 2 Wochen.

https://www.taz.de/!5426290/

http://www.taz.de/!5427303/

Und. Hast was hast du schon für Obdachlose getan? Wieder nur Experten hier unterwegs.
Kommentar ansehen
17.07.2017 06:57 Uhr von strellnikoff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Falap6: Was hast du getan (ausser ein paar Links zu posten)?

Ich persönlich habe meinen Anteil zum Problem beigetragen und interessiere mich noch heute extrem für diese Problematik.
Kommentar ansehen
17.07.2017 17:00 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun der selbige Falll wird noch mals aufgekocht.
Kommentar ansehen
17.07.2017 22:17 Uhr von Falap6
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@strellnikoff
"
@Falap6: Was hast du getan (ausser ein paar Links zu posten)?"

Nichts, genau wie du.
Ich werfe aber keinem vor, nicht irgendwas getan zu haben. Was a) nicht stimmt (siehe links) und b) auch überhaupt keinen Sinn macht, jemandem vorzuwerfen. Immer, wenn irgendeine Zeitung über etwas berichtet, könnte jemand kommen und sagen, dass irgendeine Gruppe von Menschen das gleiche erlebt hat und jene Zeitung nicht drüber berichtet hat.
Kommentar ansehen
18.07.2017 16:58 Uhr von strellnikoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nichts" stimmt zum Beispiel nicht Falap6.

Tatsächlich habe ich früher versucht den Leuten zu helfen und habe bei Vermietern für diese Leute gebettelt. Heute muss Ich selber betteln...

Immer wenn es irgendwie brisant und fragwürdig wird, kommt Jemand daher und postet eine Tüte Links im Internet. Damit is dann Alles bewiesen...

[ nachträglich editiert von strellnikoff ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?