13.07.17 22:44 Uhr
 1.285
 

Raumsonde "Juno": NASA veröffentlicht neue Bilder vom Wirbelsturm auf Jupiter

 

Aus nur 9.000 Kilometern Höhe hat die US-Forschungssonde "Juno" in der Nacht zum Dienstag wohl jetzt die bisher spektakulärsten Bilder vom Großen Roten Fleck des Gasplaneten Jupiter geschossen.

"Seit Jahrhunderten haben Wissenschaftler den Großen Roten Fleck beobachtet, gestaunt und Theorien aufgestellt", sagte der Leiter der "Juno"-Mission, Scott Bolton. "Jetzt haben wir die besten Bilder aller Zeiten."

Bei dem Großen Roten Fleck handelt es sich um einen gigantischen Wirbelsturm mit einem Durchmesser von 16.000 Kilometern, der laut US-Behörde über 350 Jahre alt sein soll.Mit entsprechenden Messinstrumenten soll die Sonde nun neue Fakten zum Mega-Sturm liefern.


WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Jupiter, Raumsonde, Wirbelsturm
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2017 22:45 Uhr von Spiderboy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.07.2017 07:52 Uhr von tsffm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau flixer. Wir wissen doch alle das die NASA die Gewitter erfunden hat um Weltraumschlachten mit den Aliens zu vertuschen. Alles nur um den Erdbewohner nicht zu verunsichern.
Kommentar ansehen
14.07.2017 08:27 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fixer

und der Film Tranformers ist eigentlich eine Doku und Matrix eine Ablenkung um zu verschleihern das wir wirklich in einer Matrix leben.
Glauben kann man vieles....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?