12.07.17 21:18 Uhr
 2.218
 

Luise Amtsberg (Grüne) fordert Beschleunigung beim Familiennachzug

 

Die flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Luise Amtsberg, möchte den Familiennachzug aus Syrien und dem Irak beschleunigen. Es läuft immer noch zu schleppend, beklagt die Grünen-Politikerin.

Etwa 300.000 Familienmitglieder von Flüchtlingen warten auf die Reise nach Deutschland. Nicht nur die Auslandsvertretungen sollen die Visas ausstellen, sondern auch das Auswärtige Amt in Berlin könnte hier unterstützen.

Momentan rechnet man für 2017 mit knapp unter 200.000 weiteren Flüchtlingen, die Deutschland erreichen. Die 300.000 Personen aus dem Familiennachzug gehen nicht in die Statistik der Regierung ein.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Beschleunigung, Familiennachzug
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2017 21:50 Uhr von hannes759
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht um am Bahnhof abzuholendes Gold.

Während die Volksverbrecher den Deutschen Sozialhilfeempfängern die Häuser und die Erwerbsunfähigkeitsrente ersatzlos wegnehmen.

[ nachträglich editiert von hannes759 ]
Kommentar ansehen
12.07.2017 22:18 Uhr von wapolexx
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
"Visas" ???

Bewzahlt dieses Grüne Pack auch für den Familiennachzug?
Kommentar ansehen
12.07.2017 22:34 Uhr von Fallen_944
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Vollkommen abgedreht. Das ist nicht mehr mein Land wo solche Leute in der Politik sitzen und geistigen Dünnpfiff verbreiten!
Kommentar ansehen
12.07.2017 22:39 Uhr von El-Diablo
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2017 22:56 Uhr von 24slash7
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wäre dafür, primär die Heimreise derer zu beschleunigen die unrechtmäßig hier sind. Dann herrscht nämlich kaum noch Andrang beim "Familiennachzug" vermute ich.
Kommentar ansehen
13.07.2017 00:11 Uhr von AntiDepp
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2017 01:32 Uhr von floflop
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
wieso Beschleunigung bein Nachzug ??? da unten ist Krieg bald aus, da müsste die Beschleunigung dann in die andere Richtung "zurück" gehen !
Kommentar ansehen
13.07.2017 06:20 Uhr von strellnikoff
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Diablo zeigt einfach das ER/SIE/ES vom G20 Vorfall nichts gelernt hat und weiter auf der linken Werbetrommel herumklopft.

Keine Sorge lieber Diablo die Auswirkungen der Krise erreichen auch dich, nur bist du selbst schuld daran.

Wir haben zumindest etwas versucht.
Kommentar ansehen
13.07.2017 08:28 Uhr von Eule99
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Der Krieg ist beendet , die Rückführung der hier lebenden Zuwanderer muss zügig voran getrieben werden .
Ist für alle Beteiligten das beste
Kommentar ansehen
13.07.2017 08:35 Uhr von detluettje
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Frau hat Recht.
Die Familien müssen so schnell wie es geht nach Deutschland geholt werden.
Nur dann wird der Wohnraum knapper.
Nur dann werden wir Mehrkosten haben.

Nur dann wird kein Geld und kein Wohnraum mehr für die vom Steuerzahler alimentierten Linksfaschisten da sein.

Also so schnell wie möglich alles rein was Geld kostet und die Frauenbewegung zerstört.
Kommentar ansehen
13.07.2017 14:08 Uhr von zocs
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Studium direkt in die Politik ...
Hat wahrscheinlich auch selten irgendwas von Realitäten mitbekommen.
Hier beweist sich, dass auch Schönheit, extrem dumm und naiv sein kann. Passt in diese mittlerweile bescheuert-grüne Partei.
Kommentar ansehen
13.07.2017 17:29 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@detluettje und seine plusser: Faschisten können nicht links sein und Linke keine Faschisten auch wenn du es noch tausendmal wiederholst wird es nicht richtiger
Kommentar ansehen
13.07.2017 19:15 Uhr von detluettje
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig:
Rechte hassen und bekämpfen andere Nationalitäten.
(Wobei Nationalisten vieler Länder auch zusammen arbeiten.)
Linke hassen und bekämpfen ihre eigene Nationalität und sich selbst, in dem sie ihre eigene Existensgrundlage zerstören.

BEIDE verfolgen Andersdenkende.
Beide unterdrücken Andersdenkende.
Beide übern Gewalt aus.

Wo ist der Unterschied?
Kommentar ansehen
13.07.2017 19:27 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@detluettje: ich zitier mal Wikipedia:

"Ab den 1920er Jahren wurde der Begriff für alle extrem nationalistischen, nach dem Führerprinzip organisierten antiliberalen und antimarxistischen Bewegungen, Ideologien oder Herrschaftssysteme verwendet, "

und jetzt erklärst du mir wo Linke liberale und marxistische Bewegungen bekämpft

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?