06.07.17 13:05 Uhr
 6.103
 

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde

 

In Dortmund lebt der Neonazi Siegfried Borchardt, der als "SS-Siggi" bekannt ist, und erhält finanzielle Hilfe vom Staat. Der Rechtsextreme und vorbestrafte Gewalttäter muss aber im Gegensatz zu anderen Hartz-IV-Empfängern nicht im Jobcenter erscheinen.

Wenn Sozialhilfeempfänger normalerweise nicht persönlich zum Amt kommen, drohen ihnen Kürzungen. Demnach bekommt der Neonazi mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde.

In seiner Akte war offenbar vermerkt, dass der "Kunde" wegen seiner "bedenklichen Haltung zum Grundgesetz" nicht eingeladen wird. Die Mitarbeiter haben offenbar Angst vor ihm und die Arbeitsagentur wolle ihre Mitarbeiter schützen, so ein Sprecher der Agentur.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dortmund, Hartz IV, Neonazi, Arbeitslose, SS
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2017 13:13 Uhr von rubberduck09
 
+36 | -11
 
ANZEIGEN
Nein - deshalb bekommt er nicht ´mehr´ da die Aufwendungen fürs ´Erscheinen´ auf Antrag natürlich erstattet werden.

Typisch verdrehte Wahrheit.
Kommentar ansehen
06.07.2017 13:16 Uhr von bingobanga
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
@WalterWhite

Wo steht dass dass der "Neonazi" mehr Hartz IV bekommt als andere Arbeitslose?
Habe weder in der Quelle noch wo anders darüber etwas gefunden.
Kommentar ansehen
06.07.2017 13:26 Uhr von VegaVincent
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@BingoBanga

Wer suche der findet...

http://bit.ly/...


[ nachträglich editiert von VegaVincent ]
Kommentar ansehen
06.07.2017 13:29 Uhr von VegaVincent
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
Er müsste sanktioniert werden aber da er den Forderungen die ihm per Post zugeschickt werden nicht nachkommt aber man tut es nicht und dadurch bekommt er mehr Hartz 4 als ihm in Wahrheit zusteht.
Kommentar ansehen
06.07.2017 13:30 Uhr von Walder67
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
Wieso wird die Polizei nicht eingeschaltet? Wieso versifft der Typ nicht im Knast?

Wieso erhält er die gleichen Bedingungen, wie ein gewalttätiger Asylbewerber?
Kommentar ansehen
06.07.2017 13:32 Uhr von Suffocatio
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
„Derzeit ist der bekannte Neonazi auf Sozialleistungen angewiesen - doch anders als die meisten Bürger muss der vorbestrafte Gewalttäter dafür nicht aufs Amt.“

Also gibt es noch andere die nicht hinmüssen!

„Normalerweise drohen Sozialhilfeempfängern, die nicht persönlich erscheinen, Kürzungen. Ob das auch auf Borchardt zutrifft, ist laut den Berichten nicht bekannt.“

Wofür also die Aufregung!
Kommentar ansehen
06.07.2017 13:33 Uhr von bingobanga
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@VegaVincent

und wo steht das was davon dass er mehr Hartz IV bekommt als andere?
Kommentar ansehen
06.07.2017 14:10 Uhr von One of three
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Schon interessant wie mittlerweile Newser News deuten, schlußfolgern und umschreiben damit ihr Hass befriedigt wird.

Ziemlich peinlich..
Kommentar ansehen
06.07.2017 14:26 Uhr von oldtime
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist so eine typische Hassnews in der die Wahrheit verdreht wird um damit Stimmung zu machen.

Es ist gang und gäbe das nicht alle erscheinen müssen. Die bekommen die Unterlagen per Post unterschreiben die und schicken sie zurück. Ganz normale Praxis bei Leuten die nicht vermittelt werden können oder schon einen Job haben und es da auch kaum was ändern wird.

Das spart Arbeit und die Leute können sich das auch nicht aussuchen. Es ist nicht so das er fordern kann das man ihm das zuschickt, das entscheiden die Sachbearbeiter, nicht er.

Und er verstösst auch nicht gegen die Auflagen wie VegaVincent schreibt. Er bekommt die die Unterlagen per Post. Wenn da dann eine "Einladung" dabei ist die er ignoriert, dann würde er dagegen verstossen.

Solange das Amt aber nichts von ihm will ausser das er die Formulare unterschreibt und zurückschickt hat und er dem nachkommt, ist doch alles in Ordnung.
Kommentar ansehen
06.07.2017 14:47 Uhr von jupiter12
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
asozialer Abschaum! soll sich arbeit suchen, für einen reinrassigen Arier wie dieses Subjekt sollte das doch möglich sein.
Kommentar ansehen
06.07.2017 15:36 Uhr von nafets_666
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die News ist zwar nicht komplett falsch wiedergegeben, aber Mutmaßungen werden als Tatsachen dargestellt!!
Kommentar ansehen
06.07.2017 15:44 Uhr von Frankone
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Den kann man von verschiedenen Seiten betrachten...
Aber unterm Strich kommt er dabei besser weg, als jeder, der ständig in dieser Faultierfarm aufschlagen muß...

Einfach mal bissel länger drüber nachdenken....
So ist die Politik derzeit halt einfach.

[ nachträglich editiert von Frankone ]
Kommentar ansehen
06.07.2017 15:50 Uhr von Anima_Amissa
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@ Walder67
"Wieso wird die Polizei nicht eingeschaltet? Wieso versifft der Typ nicht im Knast?"

und was soll deiner meinung nach die polizei tun? solange er nichts getan hat, hat er ein anrecht darauf, ein freier mann zu bleiben. seine vorstrafen hat er ja bereits abgegolten
Kommentar ansehen
06.07.2017 17:12 Uhr von aoaska
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Der sogenannte "SS-Siggi" im 2.WK wäre der sowas von tot. Selbst die Nazis hatten da noch ein bestimmten Anspruch. Adolf würde sich mehrmals m Grab umdrehen. Wenn er solche Spinner als Anhänger hätte.
Kommentar ansehen
06.07.2017 17:54 Uhr von schaefchen11
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
was soll er auch beim amt? der mann ist 63! wer stellt denn jemanden in dem alter noch ein?
Kommentar ansehen
06.07.2017 18:28 Uhr von Jedermann1
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Für solche Subjekte reicht die Suppenküche und Kleidung von der Carritas. Wenn er das nicht will - sein Problem. Das solche Individuen auch noch in voller Höhe von der Allgemeinheit subventioniert werden, egal woher sie kommen, ist eine Frechheit.
Kommentar ansehen
06.07.2017 19:55 Uhr von 24slash7
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wie oft will man diese "News" hier noch unter anderer Quelle und Headline verbreiten?

Der Mann ist laut anderer Quelle 63 Jahre alt...
Wozu sollte man den noch einladen? Zum Kaffeekränzchen?
Kommentar ansehen
06.07.2017 20:40 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Er müsste sanktioniert werden aber da er den Forderungen die ihm per Post zugeschickt werden nicht nachkommt aber man tut es nicht und dadurch bekommt er mehr Hartz 4 als ihm in Wahrheit zusteht. "

Das steht so nicht in der Quelle.
Es geht darum dass die ARGE ihn nicht einläd und alles schriftlich oder telefonisch klärt. Wenn man keine Vorladung bekommt kann man auch nicht sanktioniert werden.
Kommentar ansehen
06.07.2017 20:41 Uhr von Eisraupe
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
anmerkung an 1 of 3

ein ´normaler´ bezieher von hartz 4 müsste gewisse dinge erfüllen um die volle kohle abzugreifen. erfüllen sie die anforderungen nicht wird bei ihnen gekürzt. der alt-assi-nazi aus der news bekommt laut quelle den vollen satz obwohl er nicht das erfüllt was andere tun müssen. da ist die schlussfolgerung absolut richtig dass dieser parasit mehr erhält als ihm zusteht.
was hat die feststellung dieser tatsache mit der befriedigung von hassgefühlen zu tun? nichts!
Kommentar ansehen
06.07.2017 21:50 Uhr von Anima_Amissa
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@eisraupe
"erfüllen sie die anforderungen nicht wird bei ihnen gekürzt. der alt-assi-nazi aus der news bekommt laut quelle den vollen satz obwohl er nicht das erfüllt was andere tun müssen. da ist die schlussfolgerung absolut richtig dass dieser parasit mehr erhält als ihm zusteht."

weil er keine termineinladungen bekommt erhält er mehr als die anderen? was für eine absurde schlussfolgerung ist das denn?! wovon soll er den mehr bekommen? vom wegfall unnötiger/nutzloser einladungen?! O.o
davon ab kann er keine anforderung erfüllen, die für ihn nicht gilt

[ nachträglich editiert von Anima_Amissa ]
Kommentar ansehen
06.07.2017 22:41 Uhr von Eisraupe
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
an anima

dass du einem deiner gesinnungsgenossen beistehen würdest war absehbar. <-:

aber auch für dich noch mal: der alt-nazi-sack bekommt keine einladungen weil er eine tickende zeitbombe ist mit der sich kein vertreter des von ihm so verhassten systems abgeben will.
andere h 4 - bezieher müssen pflichten nachkommen die dem intensivtäter erlassen werden. würden die anderen das nicht machen würde ihnen der bezug gekürzt. folglich erhält dieser schmarotzer mehr als ihm für die von ihm verursachte nicht-leistung zusteht.
auch wenn du wohl gerne für ihn sammeln würdest.
Kommentar ansehen
07.07.2017 12:39 Uhr von One of three
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle:

"Wie "Ruhr Nachrichten" und Westdeutscher Rundfunk übereinstimmend berichten, stand in der Akte des Hartz-IV-Empfängers, der "Kunde" müsse wegen seiner "bedenklichen Haltung zum Grundgesetz" nicht eingeladen werden. Das Jobcenter begründete den Eintrag den Berichten zufolge mit dem Schutz der Mitarbeiter - offenbar haben sie Angst vor ihm. Mit Borchardt sei alles schriftlich und telefonisch geregelt worden.

"So ein Vermerk kann dadurch entstehen, dass man einfach in der Vergangenheit Erfahrungen mit der Person gemacht hat, dass sie leicht reizbar ist", sagte ein Sprecher der Arbeitsagentur dem WDR. Ob "SS-Siggi" im Amt jemals gewalttätig wurde, ist unklar."

Alles weitere ist Kaffeesatzlesen und herundeuteln.
Kommentar ansehen
07.07.2017 12:44 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dem faulen Nazi-Sack sollte die Stütze komplett gestrichen werden.
Einfach mal ARBEITEN, SS-Siggi - aber offensichtlich ist es da mit der Großmäuligkeit bereits schon wieder vorbei, wenn solch stramme Deutsche mal dem eigenen Lebensunterhalt selbst verdienen sollen!

Warum muss ICH eigentlich für so einen Vogel mit meinen Steuergeldern löhnen?

[ nachträglich editiert von Holzmichel ]
Kommentar ansehen
07.07.2017 15:35 Uhr von oldtime
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Holzmichel
"Warum muss ICH eigentlich für so einen Vogel mit meinen Steuergeldern löhnen?"

Das fragen sich auch die Rechten wenn es um Flüchtlinge geht vor allem natürlich bei Wirtschaftsflüchtlingen.
Kommentar ansehen
08.07.2017 15:19 Uhr von spielmatz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"bedenklichen Haltung zum Grundgesetz"
Vermutlich hat er sich nur daran gehalten.
Hartz IV kann nicht sanktoniert werden es ist schon das Existenzminimum. Selbst schuld wer sich das gefallen lässt.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?