01.07.17 11:01 Uhr
 871
 

Frankfurt am Main: Fliegerbombe aus Zweitem Weltkrieg musste entschärft werden

In Frankfurt am Main mussten 2.500 Menschen von der Polizei und der Feuerwehr evakuiert werden. Grund dafür war eine 500-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Diese wurde am gestrigen Freitag bei Bauarbeiten gefunden. Sogar die A5 musste zwischen Frankfurt West und Frankfurter Kreuz zeitweise gesperrt werden.

Gegen 4:30 Uhr konnten die ersten Menschen in ihre Wohnungen zurückkehren.


WebReporter: Eule92
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Weltkrieg, Main, Frankfurt am Main, Fliegerbombe
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2017 12:00 Uhr von stahlbesen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was muss, das muss!
Kommentar ansehen
01.07.2017 14:32 Uhr von 0088
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
keiner dort hat sie gewollt , einfach wieder abholen lassen.
Kommentar ansehen
01.07.2017 23:11 Uhr von Er.Wischt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
..und die Rechnung für die Entsorgung an die Briten schicken.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?