22.06.17 10:04 Uhr
 1.005
 

Athen versinkt in Dreck: Griechenland entlässt 10.000 Müllmänner

 

Wegen des Einsparplans der Regierung, verlieren in Griechenland Mitarbeiter der Müllabfuhr ihren Job: Jeder Dritte wird seine Stelle verlieren.

10.000 Müllmänner sind nun wegen der Entlassungen in den Streik getreten, was vor allem für die Hauptstadt Athen gravierende Folgen hat.

Athen versinkt praktisch im Müll, überall am Straßenrand ist der Unrat liegen geblieben und die Eimer quellen über.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Athen, Dreck
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2017 11:22 Uhr von untertage
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tut mir leid für die Griechen die nichts dafür können was deren Obrigkeit fabriziert aber ich kann die Müllmänner verstehen und finde das einen gelungenen Protest.

Die Schattenseite sind leider die Krankheiten und Ungeziefer die zwangsläufig folgen wenn der Müll nicht abgeholt wird und unter dem die Normalbürger leiden müssen.
Kommentar ansehen
22.06.2017 12:47 Uhr von Gabrielsaalfeld
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Gibt es da kein heidnisches Ritual bei denen was hilft zum Beispiel die pisse ihres Orthodoxen Priesters Ziege trinken während sie gebärt oder so.
Kommentar ansehen
23.06.2017 21:40 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was nun? 10.000 Entlassene (Titel) oder 10.000 Streikende (2. Absatz)?
Ein Blick in die Quelle, und die schafft es ebenso wenig, das auseinanderzuhalten.
Kommentar ansehen
24.06.2017 16:06 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann Fahren ebend keine Leute mehr nach Griechenland, weil es dort Stinkt. Un Stinkt es Gewaltiger das die MRD. bekommen, aber nix auf die Kette bekommen, Schmeißt Griechenland aus der EU , da ist es eh wortwörtlich am Stinken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?