19.06.17 11:17 Uhr
 409
 

Magdeburg: Elfenbein-Stoßzähne aus Zoo gestohlen

 

Unbekannte sind in den Magdeburger Zoo eingebrochen und haben dort wertvolles Elfenbein mitgehen lassen, wie die Polizei mitteilt.

Es handelt sich dabei um zwei Elfenbeinstoßzähne, die in einer Vitrine gelagert wurden: Beide sind jeweils 120 Zentimeter lang und wiegen je 20 Kilogramm.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zoo, Magdeburg, Elfenbein
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2017 11:28 Uhr von Schwartelappe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich, dass dort noch echte Stoßzähne lagerten.
Die meisten Zoos und Museen haben die Ausstellungsstücke (vor allem an ausgestopften Tieren) längst durch Kunststoff ersetzt.

Trotzdem werden die immer wieder geklaut, was auf die Intelligenz der Täter schließen lässt.
Kommentar ansehen
19.06.2017 12:34 Uhr von hannes759
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wilderer
Kommentar ansehen
20.06.2017 11:19 Uhr von seth187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind warscheinlich auf dem weg richtug russland.
:D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?