19.06.17 10:22 Uhr
 2.268
 

In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn

Ein Berliner Polizeisprecher teilte mit, dass es in der Nacht auf den heutigen Montag in ganz Deutschland zu 13 Brandanschlägen auf die Deutsche Bahn gekommen ist.

Betroffen waren unter anderem Berlin, Hamburg, Köln, Dortmund, Leipzig und mindestens ein Ort in Niedersachsen, so dass es dort zu Schwierigkeiten für die Reisenden kam.

In vielen Fällen ermittelt der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz, man geht von extremistischen Taten im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Deutsche, Nacht, Deutsche Bahn, 13
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2017 10:33 Uhr von Walder67
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Linkspolitisch motivierte Strafttaten ist meine Vermutung.

Logische Konsequenz? Härter durchgreifen gegen rechts! Oder wie sonst eben: ignorieren.
Kommentar ansehen
19.06.2017 10:44 Uhr von stahlbesen
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.06.2017 11:15 Uhr von MarlonTom
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.06.2017 11:40 Uhr von Tilt001
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die Deutsche Bahn ist eines der wenigen Unternehmen die noch in Bundeshand sind, also uns allen gehört.

Wieso greifen die keine Unternehmen an, die Deutschland wirklich betrügen und ausplündern und Dividenden an ausländische Aktionäre zahlen?

Wo ist da die linke Logik drin? Wenn die Bahn dadurch Pleite geht, endet die noch wirklich als rein privatisierte Börsenbahn. Da gibt es dann gar kein Service mehr oder irgendwelche Fahrpläne.

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
19.06.2017 11:49 Uhr von Tilt001
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wobei, wenn die Bahn Pleite geht, gewinnen natürlich zunächst einmal nur die Fernbußlinien. die wirtschaften sowieso schon besser als die Bahn.
So gesehen sind die Linken hier wirklich nur Erfüllungsgehilfen des Kapitals!

Ein abfackelten Reisebus kann man ja auch viel leichter ersetzen als wie etwa eine Lok samt Infrastruktur. Die werden sich wohl noch umschauen!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
19.06.2017 15:05 Uhr von Kurkuma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tilt001

Die Fernbusunternehmen wirtschaften nicht wirklich besser die suchen sich nur die Filetstückerl raus während die Bahn (egal ob DB oder ÖBB etc.) auch Versorgungsauftrag und entsprechend unrentable Strecken mit dabei hat und durchrechnen muss.

Wenn die gleichen Unternehmen auch Fernbus anbieten (zb ÖBB Graz-Kärnten) unterbieten sie durchaus auch die eigenen (Zug-)Preise...
Kommentar ansehen
19.06.2017 15:18 Uhr von Kspott2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja die freundlichen linken wieder mal.

Protest gegen den Sinnlosen G20 ist ja OK, so aber nicht.

[ nachträglich editiert von Kspott2 ]
Kommentar ansehen
19.06.2017 15:27 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Kurkuma

Es ist nur so, daß man bei einem Verkehrsmittel immer dessen Verfügbarkeit, seinen Zeitaufwand und seinen Energieaufwand bezahlen muß. Wenn also der Bus billiger ist als ein Schienenfahrzeug, dann muß man davon aus gehen, daß irgend was falsch läuft, weil die Reibung bei einem Schienenfahrzeug verdammt viel geringer ist und unnötiges Abbremsen raus fällt. Das Angebot also viel günstiger ist.

Allerdings bei den heutigen Fehlkonstruktionen ist es natürlich möglich, daß der Zug am Tag so viel Energie unnötig zum Kühlen braucht, weil irgend ein Idiot nicht auf die Idee kam das so zu lösen, daß Sonnenstrahlung nicht stört und die Klimaanlagen zusätzlich in den Notaus gehen, genau dann, wenn sie benötigt werden, weil die Programmierer sie nicht an die Funktion anpassen sondern mit Standartwerten ausstatten, so daß sogar Menschen dabei sterben können.

[ nachträglich editiert von ungetrackt-erwischt ]
Kommentar ansehen
19.06.2017 16:17 Uhr von Durchschnittsdeutsch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht nicht darum, dass die Bahn pleite geht oder so.
Es geht darum, die Bevölkerung mal wach zu rütteln.
Klar sind die Aktionen scheiße für uns.
Aber als ich heute morgen am Bahnhof stand und sich neben mir die Leite aufgeregt haben, dass alles Mist sei und die Bahnen zu spät, habe ich darauf nur entgegnen können "Meine Partnerin wohnt in Kiel, sie wird diese Zustände über Tage haben, wenn sie zur Arbeit fährt. Und das nur, weil einige Machgierige zum Schwan*vergleich treffen müssen. Das ist schön weit weg und niemanden interessiert es. Außer man ist betroffen!".

So hat sich dann noch ein nettes Gespräch über Sinn und Unsinn des Gipfels ergeben, wir sind auf den gemeinsamen Nenner gekommen, dass Hamburg nicht ideal sei und ich konnte mir 30 Minuten Arbeit ersparen. Win-Win-Win!

So sehr ich die Aktion verurteile, so sehr also mag ich ihre Wirkung.
Nicht immer alles schwarz-weiß sehen!
Kommentar ansehen
19.06.2017 17:57 Uhr von Salomon111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Randale gegen G20 und G7 ist Tradition. Da fragt doch keiner nach dem Sinn. Und wie die Bevölkerung durch Brandanschläge gegen die Bahn wachgerüttelt wird können nur Eingeweihte nachvollziehen. Dann wären Brandanschläge der Rechten ja auch durch "wachrütteln" gerechtfertigt. Jede Form der Gewalt dient nur der Befriedigung eigener primitiver Triebe.
Kommentar ansehen
19.06.2017 18:15 Uhr von Alexius03
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gipfel ist abgesagt, die meisten Gäste stecken in der S-Bahn fest. Schönen Schrank.
Kommentar ansehen
19.06.2017 18:38 Uhr von Tilt001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Staatsgäste kommen natürlich First Class über den Flughafen Hamburg, die interessieren die Probleme der Deutsche Bahn herzlich wenig.

Irgendwas auf dem Flughafen zu machen ist mit Sicherheit aber auch den Linken zu heiß. Die schaffen es da mit Sicherheit nicht mal auf das Vorfeld. Soviel zum Thema wer die Kontrolle hat.
Kommentar ansehen
19.06.2017 19:58 Uhr von BoroBMW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mall gerne wissen,wer von dem Linkenpack sich angegriffen gefühlt hat und mein Beitrag zum löschen gebracht hat....
Kommentar ansehen
19.06.2017 21:23 Uhr von tvpit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn....

und das in der Rubrik Brennpunkte...passt!
Kommentar ansehen
19.06.2017 22:02 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Zeckenwanderung"!
Kommentar ansehen
20.06.2017 11:21 Uhr von seth187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fight the Power !

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?