13.06.17 15:17 Uhr
 2.064
 

Street-Art-Künstler "Barbara" beklebt die Städte mit politischen Statements

 

Unter dem Pseudonym "Barbara" beklebt ein Mensch deutsche Städte, fotografiert die Statements und stellt die Bilder dann ins Internet. Vor allem bei Instagram begeistert der/die Street-Art-Künstler/in tausende von Menschen.

"Barbara" will so weit wie möglich anonym bleiben. Für Interviews will er/sie auch nicht telefonieren, sondern nur chatten. "Mit meinen Zetteln und den Botschaften darauf kann ich mich in den öffentlichen Raum einbringen, ohne Sachbeschädigung zu verursachen", so ihre Erklärung für das Kleben.

Mit ihren Botschaften will sie außerdem ein freundlicheres Deutschland schaffen und etwas mehr Humor in die bürokratische deutsche Gesellschaft bringen.


WebReporter: milly26
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Art, Barbara
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2017 15:31 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist doch Werbung für ein Buch und keine News.

@milly26 - bist Du barbara?
Kommentar ansehen
13.06.2017 16:23 Uhr von milly26
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Das Buch wird in der News nicht einmal erwähnt, aber okay... Das ist keine Schleichwerbung, sondern ein Bericht über einen relevanten Street-Art-Künstler unserer Gegenwart.
Kommentar ansehen
13.06.2017 18:27 Uhr von RainerLenz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, hei hat die Städte beklebt ich übernehme die Dörfer. :-)
Kommentar ansehen
13.06.2017 18:35 Uhr von stekemest
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Künstler"
Kommentar ansehen
13.06.2017 23:40 Uhr von DuyWarlord
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@stekemest:

hey ich meine der/die Künstler/in sammelt hunderttausende von "Likes" auf Facebook. Das ist doch eine enorme Leistung, die auch anerkannt werden muss. Damit wird sich die Gesellschaft zum Positiven verändern. Oder?
Kommentar ansehen
14.06.2017 09:02 Uhr von seth187
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
guerilla marketing mal wieder...been there, done that.
Kommentar ansehen
14.06.2017 12:28 Uhr von horus1024
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...Hurz!
Kommentar ansehen
15.06.2017 10:08 Uhr von Walder67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@milly26

Wie kommst du auf "relevant"?
Kommentar ansehen
17.06.2017 19:47 Uhr von Wackelpudding3000
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat Wikipedia:
"Belästigung der Allgemeinheit (§ 118 OWiG, alte Bezeichnung: grober Unfug) ist nach deutschem Recht eine Handlung, die geeignet ist, den äußeren Bestand der öffentlichen Ordnung unmittelbar zu stören oder zu beeinträchtigen, so dass die Öffentlichkeit belästigt wird."
Kommentar ansehen
19.06.2017 08:39 Uhr von Schimo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DuyWarlord

ein sich an Eiern leckender Hund im Park sammelt auch Likes bei Facebook, ist er jetzt ein "Streetartist"?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?