02.06.17 15:03 Uhr
 2.623
 

Aachen: Polizei geht gegen drogendealende Neonazi-Szene vor

 

Es dürfte ein harter Schlag sein, den die Polizei in Aachen am Mittwoch führte. Ihr Ziel: die Zerschlagung einer Bande von Drogendealern. Auch die örtliche Neonazi-Szene dürfte in diesem Zusammenhang nicht unerheblich getroffen worden sein.

Unter anderem mehrere Kilogramm Amphetamine wurden von den Ermittlern bei Durchsuchungen in den Wohnungen Verdächtiger im Aachener Stadtteil Brand entdeckt. Die Polizei nahm dort drei Männer fest. Sie sollen ihre Geschäfte über das Darknet abgewickelt haben.

Unter ihnen befindet sich mit dem 34-jährigen Timm M. auch ein Kader der neonazistischen Szene der Region Aachen. M. gehörte einst der vor fünf Jahren verbotenen "Kameradschaft Aachener Land" an.


WebReporter: Olli_Koenigs
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Neonazi, Aachen, Szene, Neonazi-Szene
Quelle: aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2017 15:22 Uhr von Leichenvater
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
die Verhaftung ist ja ok!!
Aber nun kommt meine Frage da es sich um deutsche handelt kann man sogar Vornamen nennen um zu zeigen Unser Massenproblem ist ja nicht kriminell sondern nur die bösen Neos die ja dann deutsch sind.
Und wenn bei Straftaten keine Angaben mit geliefert werden sind es mit hoher Wahrscheinlichkeit reine Bios<--
Kann es denn sein das die Redakteure es gar nicht dürfen oder link sind?
Kommentar ansehen
02.06.2017 15:28 Uhr von Luxemburg
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
" Nazis die Drogen verkaufen. Wenn das der "Führer" wüsste. " dann hätte Er wohl da gekauft, sowie Mann hörte war er ja mit Speed auf Du und Du
Kommentar ansehen
02.06.2017 15:37 Uhr von Jogy
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Ich dachte, der Drogenhandel ist komplett in Südländischer Hand. Verkauft wird er doch meistens von Afrikanern
Kommentar ansehen
02.06.2017 15:44 Uhr von Suffocatio
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
@Leichenvater
"Die Presse veröffentlicht dabei Namen, Fotos und andere Angaben, durch die Verdächtige oder Täter identifizierbar werden könnten, nur dann, wenn das berechtigte Interesse der Öffentlichkeit im Einzelfall die schutzwürdigen Interessen von Betroffenen überwiegt."

Wen interessiert es schon, wenn die Opfer Deutsche sind!
Neonazis passt immer.
Kommentar ansehen
02.06.2017 15:45 Uhr von Olli_Koenigs
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
@jogy

Dann muss es in der deutschen Neonasenszene aber eine Menge afrikanischer Südländer geben:

http://www.tagesspiegel.de/...

http://www.stern.de/...

http://www.welt.de/...


etc.

^^
Kommentar ansehen
02.06.2017 15:55 Uhr von Suffocatio
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Um Irritationen zu vermeiden, hier noch eine Ergänzung zu meinem letzten Kommentar!

IRONIE OFF
Kommentar ansehen
02.06.2017 16:18 Uhr von doncazadore
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
das sind dann die qualitäten derer, die sich über kiffende und angeblich pädophile grüne auslassen.
drogendealer und kindesmißbraucher gibts ja in der szene auch mehrfach, von brandstiftern und gewalttätern mal ganz abgesehen.
fanatismus in jeder form greift eben immer andersdenkende an
und erfindet mehrheiten, egal aus welcher politischen oder religiösen richtung.
aber die kuscheljustiz wird sie schon milde bestrafen, wenn überhaupt.

[ nachträglich editiert von doncazadore ]
Kommentar ansehen
02.06.2017 16:38 Uhr von spo0n
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Die Schuhgröße wurde vergessen zu erwähnen, bitte nachreichen!
Kommentar ansehen
02.06.2017 16:39 Uhr von funi31
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
leichenvater es wird doch immer gewünscht namen & herkunft zu nennen jetzt macht man es da ist es auch nicht richtig oder wie?

achso sorry. habs falsch verstanden. von ausländern soll man namen nennen aber nicht von deutschen...ok...ich dummchen
Kommentar ansehen
02.06.2017 16:53 Uhr von Walder67
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@funi31

Nochmal ab in den Leseunterricht.
Niemand hier hat geschrieben, dass von deutschen Tätern der Name nicht genannt werden soll. Es wurde die Diskrepanz festgestellt, dass deutsche Namen wesentlich einfacher in Zeitungsartikeln auftauchen als die von Ausländern.

Die Verhaftung schön und gut - schön lange wegsperren hoffe ich doch.

Ich frage mich nur, warum das an anderen Stellen nicht geht bzw. natürlich frage ich mich nicht warum - ich weiss es, eben wegen der Ausländerthematik oder warum nochmal wird das Dealen am und im Görlitzer Park geduldet? Warum werden die Machenschaften in der Hasenheide geduldet?

Genau, weil die Täter mehr oder weniger alle Ausländer/Immigranten/Flüchtlinge/blablabla sind.
Kommentar ansehen
02.06.2017 17:17 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Nach dem SEK-Einsatz in Aachen-Brand herrscht bei den Rechtsextremen helle Aufregung."

Die beklagen wohl den Verlust des T-Shirts mit der Aufschrift "Hausbesuche – TS Jagdkommando 44 –Thor Steinar Action Company". Passt ja irgendwie.

Nun sage mal noch einer die hätten keinen Humor - naja ausser @Trallala2. Der spricht ja schon wieder von Nazis, dabei waren das doch Neonazis. Und er hält bestimmt noch einen langen Vortrag. Muss also noch Popcorn holen.
Kommentar ansehen
02.06.2017 17:36 Uhr von El-Diablo
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
shit das wird minusse geben, weil die herrenrasse bei dieser news schlecht wegkommt, wäre es dagegen flüchtlinge oder ausländer, hätte es plus geregnet
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:15 Uhr von lucstrike
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Die sollten mal mit so einem Enthusiasmus gegen Invasoren-Banden vorgehen ...
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:20 Uhr von denksport
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Wären die Drogendealer auch festgenommen worden, wenn es sich um Marokkaner gehandelt hätte?
Wahrscheinlich hätte man dann wieder mal wie gewohnt auf die U-Haft verzichtet, jaja.

[ nachträglich editiert von denksport ]
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:33 Uhr von Imogmi
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
es ist doch verständlich das die Polizei gegen die Neonazis vorgehen muss, damit andere in Ruhe und unbelästigt ihren "Geschäften" nachgehen können.
Die haben dann sogar die Möglichkeit ihren Einflussbereich zu erweitern bzw. ihr Tätigkeitsfeld zu vergrößern ohne Probleme mit der leidigen Konkurrenz. :-))
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:33 Uhr von funi31
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
lucstrike invasoren? die haben wir seit 1989 hier. aber gute idee drüben gibts auch etliche von diesen neonazi banden
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:35 Uhr von funi31
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
denksport frage: warum machen deutsche das was marokkaner machen, verurteilen dies bei den marokkanern aber?
klingt ja so als ob die herrenrasse allein anspruch hat zu dealen.
aber sicherlich gibts auch deutsche die beim marrokaner kaufen. die marrokaner geben den deutschen halt nur was sie wollen. ist doch nichts verwerfliches dran oder?
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:48 Uhr von jupiter12
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
egal ob schwarz oder weis, hauptsache Dealer weg!
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:53 Uhr von sonikku
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Es ist wichtig gegen drogendealende Neonazis vorzugehen, damit wieder Platz für drogendealende Asylanten, Immigranten und sonstiges Gesocks ist.
Kommentar ansehen
02.06.2017 18:55 Uhr von bigX67
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
amphetamine und (neo-)nazis passt ja wie die faust auf´s auge:).

musikalische lehrstunde: https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.06.2017 19:10 Uhr von denksport
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@funi31: Die deutschen Drogendealer wurden verhaftet, von dem viel gescholtenen, deutschem Justiz-Apparat.

Ich hoffe das reicht als Antwort - eine Bevorteilung der sogenannten "Nazi-Rasse" fand in diesem Fall nicht statt.
Kommentar ansehen
02.06.2017 19:16 Uhr von Olli_Koenigs
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Leichenvater

Wo genau liegt dein Problem?
Kann es sein, dass dein "Protest" ein kleines bißchen geheuchelt ist?
Ich kann mich nicht erinnern, mich daran zu erinnern, dass du auch nur ein einziges Mal bei einer der News, die hier tagein, tagaus eingeliefert werden, die Empörungsmaschine angeworfen hättest. Warum denn auch, schließlich ist es ja ganz wichtig, zu erfahren, dass es bspw. ein Täter mit in der Türkei geborenen Eltern war, der einem Hund den Kauknochen wegnahm.
Die Kameraden und Unterstützer des Timm M. sind es doch, die mit markigem "Todesstrafe für Drogendealer" punkten wollen. Da ist es doch nur recht(s) und billig, wenn in den Medien klar benannt wird, wie die Realität in der "Szene" aussieht.
Kommentar ansehen
02.06.2017 20:09 Uhr von Holzmichel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Trallala2

---"Wenn das der "Führer" wüsste."----

Der Schickelgruber dings-da-bums stand doch selber täglich unter zig Rauschmitteln!
Kommentar ansehen
02.06.2017 21:41 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Dabei hat doch Freund @Trallala2 sich so ausgiebig mit der Zeitepoche beschäftigt. Und dann vermittelt er hier den Eindruck als wenn er das nicht wüsste?

"Irgendwas ist faul im Staate Dänemark"
Kommentar ansehen
03.06.2017 01:39 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Also wenn ich das richtig gelesen habe, dann gehen sie nicht gegen Neonazis vor, sondern sie haben wieder mal eine Schlagzeile gesucht in der sie das Wort unterbringen können, obwohl es dort nicht hin gehört, da einzig nur einer von denen mal zu ihnen gehört hat. Aber ich hab die MSG noch nicht gelesen, da ich sie für wenig interessant halte.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?