25.05.17 12:35 Uhr
 3.231
 

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten

China arbeitet mithilfe von Big Data gerade an einer App, die ausrechnen soll, ob ein Bürger gut oder schlecht ist. Damit werden Daten ausgewertet, ob jemand zum Beispiel Filme raubkopiert hat oder ein vom Staat unerwünschtes Kind zur Welt gebracht hat.

In drei Jahren soll dieses "System für Soziale Vertrauenswürdigkeit" da sein. "Es gibt gute Menschen, und es gibt schlechte Menschen. Nun stell dir eine Welt vor, in der die Guten belohnt und die Schlechten bestraft werden", sagt der Professor Zhang Zheng begeistert.

Schlechte Menschen dürften dann zum Beispiel in China nicht mehr in ein Flugzeug steigen oder einen Bank-Kredit bekommen. Gute Menschen haben dann dagegen einen Vorteil in der Berufswelt und bei Krediten. Schriftsteller wie Murong Xuecun befürchten nun, dass das zu einer digitalen Diktatur führt.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Bürger, Diktatur
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für Programmiersprache C++: Facebook führt neue Zeiteinheit Flick ein
Intel gibt nun Warnung vor eigenem Sicherheits-Update heraus
Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2017 12:46 Uhr von NormanFL
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Das haben die Chinesen wie so oft nur vom Westen kopiert.
Kommentar ansehen
25.05.2017 14:04 Uhr von Tuvok_
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Tja dagegen ist 1984 ein schlechter Scherz...
Kommentar ansehen
25.05.2017 14:35 Uhr von tvpit
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Tja,von Deutschland lernen heist............
Kommentar ansehen
25.05.2017 15:35 Uhr von Schwartelappe
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und der größte Betriebssystemhersteller der freien Welt hilft mit, indem er extra für China die amerikanischen Überwachungsmechanismen aus-, und dafür chinesische einbaut.
Kommentar ansehen
26.05.2017 05:20 Uhr von wer klopft da
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie alt ist denn diese News?

"ein vom Staat unerwünschtes Kind zur Welt gebracht hat"

Die Ein-Kind-Politik gibt´s schon lange nicht mehr.

Des weiteren gibt es ein solches System schon ewig.
Wieder mal nur kopiert.
Aber nein, es ist eine App. Als App haben wir in Europa das nicht.
Oder doch?
Kommentar ansehen
26.05.2017 12:03 Uhr von H-Star
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
china will das copyright beachten? 1. april?
Kommentar ansehen
27.05.2017 13:56 Uhr von lol.ch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das problem: das im "westen!, android, osx,windows im grunde das selbe tun: die leute bespizeln und gläsern machen...wer sagt den das die daten, die "telemetrie" genannt werden und werbe malware beinhaltet, wirklich anonym gehortet und verarbeitet werden?

selbst sehr kleine dt software produkte wie speedprojekt fangen mitlerweile an zu spionieren (nennt sich online aktivierung).

grundsäzlich muß man sagen, das der "westen" genauso wenig demokratisch und frei von staatsspionage dem bürger gegenüber ist (real, für den einzelnen) wie china, nord korea, russland und sogar islamischer staat!
Kommentar ansehen
29.05.2017 15:43 Uhr von ZRM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut oder Schlecht? Eher wird hierbei der Grad der Unterwürfigkeit gemessen. Schlimmer noch als die Taten ist die Art und Weise wie wir darüber belogen werden und ganz offensichtlich für verdammt dumm gehalten werden. Aber das Traurigste an der Sache, bei mindestens der knappen Mehrheit haben sie sogar recht. Sonst hätten Parteien (Egal ob etabliert oder alternativ) und Ideologien (egal ob rechts, links, religiös etc.) keinen Zulauf.
Kommentar ansehen
29.05.2017 15:50 Uhr von ZRM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Achso übrigens, die Chinesen scheinen was das angeht wohl deutlich ehrlicher zu sein, als unsere Führer. Ich will garnicht wissen, was hier so alles in Akten gesammelt wird und nur auf eine Gesetzesänderung gewartet wird. Oder wie häufig so genannte Zufallstreffer in verschiedenen Bereichen nur aus rechtlichen Gründen Zufall genannt werden.
Kommentar ansehen
30.05.2017 04:21 Uhr von Der_Rabe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann auf Mutter Erde nicht endlich mal ein Asteroid einschlagen? Ich ertrage die menschliche Blödheit nicht länger.
Kommentar ansehen
31.05.2017 01:54 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NormanFL

....;-)....man könnte manchmal den Eindruck gewinnen

obwohl so eine Art "Gängelung" durchaus auch anders funktioniert oder funktionieren kann, z.B. über Medien und Medieninhalte


Dass der Yemen arm ist, weiss jeder, dass Teile Afrikas arm sind oder südamerikanische Staaten Probleme haben, auch


aber dauernde "nur Berichterstattung" darüber könnte irgendwann zu einem falschen Eindruck führen, was den Stand des eigenen Landes betrifft...;-)...

alle sind sie arm...


wenn da nicht noch ein paar arabische Staaten wären...;-)...

Und es ist zumindest auch nicht ausgeschlossen, dass diese chinesische Idee auf die eine oder andere Art übernommen wird


China soll angeblich aber auch ausländische Firmen aufgefordert haben, Daten über chinesische Bürger bzw. Firmen nur in China zu speichern.
Was wiederum eigentlich eine gute Idee ist, wenn die Daten der Bürger das Land sozusagen nicht verlassen, wenn umgekehrt eine Google-Informationsfreiheit der Bürger gegeben ist.





In Deutschland läuft gerade die Klage von Eltern einer toten 15jährigen, die unbedingt Zugriff auf das facebook Profil der Tochter haben wollen, die vmtl. Selbstmord begangen hat.


Wo die Frage bleibt, wird das ein Präzedenzfall, für Minderjährige, für Deutschland, kann es einer werden etc?

Auf die Dauer wird das interessant, wer wo welche Regelungen hat, wer die überhaupt einführen kann und vermutlich sollte man up to date bleiben, um nicht bei einer Anti-TTIP bzw. "Pro-ich will auch ausserhalb von EU Staaten googlen"und "Mein facebook Profil fasst aber keiner an" Demo landet.
Kommentar ansehen
31.05.2017 17:43 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hitler lässt grüssen,
der dachte auch mal es gibt gute und schlechte Menschen und wollte alle die er für schlecht hielt umbringen.
Nun werden die in China nicht direkt umgebracht sondern dürfen schön unterdrückt daher siechen, weil jemand sie oder ihr Verhalten für schlecht erklärt.
Super.
Endlich keine Mutationen mehr.
Nurnoch gleichförmig in eine Richtung. Dann brauch man endlich nichtmehr alles auf bahnbrechende Veränderungen anzupassen, weil endlich alles bleibt wie es schon immer gut und zünftig war.
Keine Homosexuellen mehr, kein Ehebruch, nichtmehr bei rot über die Ampel, und alle arbeiten vollzeit ohne irgend welche Ansprüche zu stellen. Das Paradies.
Am besten man versiegelt alles mit Beton, damit diese Dummheit nicht weiter wuchert. Wird ja überall ganz locker aufgenommen sowas. Ist ja eh jeder mit Xavier Naidoo hassen beschäftigt. Und sowieso, was soll das bisschen Technik schon für auswirkungen auf MEIN Leben haben?! Pfffff
(wer sarkasmus findet kann sich glücklich schätzen, oder auch nicht)

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?