23.05.17 17:54 Uhr
 631
 

Identität des Manchester Attentäters genannt: 22-Jähriger libyscher Herkunft

Gestern tötete ein Attentäter bei einem Konzert in Manchester mit einem Selbstmordanschlag 22 Menschen.

Nun ist die Identität des Täters bekannt geworden: Es handelt sich um den 22-jährigen Salman Abedi.

Abedi wurde in Großbritannien geboren und ist libyscher Herkunft. Er lebte in Manchester zusammen mit seinen drei Brüdern.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Manchester, Identität, Herkunft
Quelle: thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2017 18:12 Uhr von stahlbesen
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Der Feind im eigenen Land....
Kommentar ansehen
23.05.2017 18:28 Uhr von shadow#
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
In Großbritannien geboren und aufgewachsen und damit ein Terrorist ´made in Britain´ - die "Herkunft" ist da völlig nebensächlich.
Kommentar ansehen
23.05.2017 18:33 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2017 18:48 Uhr von Imogmi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig
könnte man schon und man kann lesen das du keinen Schritt weiter denkst , du nimmst anscheinend nur das war wie es da steht.

Wer hat denn die personen reingelassen die diesem Menschen eine Gehirnwäsche verpasst haben ?
Ja richtig, die sind mit dem Flüchtlingsstrom zu uns nach Europa gekommen und wer hat gerufen : "Alle können rein und bekommen Asyl" ?

Aber wir schaffen das doch, ab und zu einen Terroranschlag, täglich mehrere Vergewaltigungen, einen neulen florierenden Drogenmarkt, neue Frauen auf div. Straßenstrichen u.s.w.

Ich denke GB wird, sobald sie von der EU engültig getennt sind, viele dieser "Neuankömmlinge" wieder ausser Landes schicken ; aber alles halb so wild ; Merkelchen wird alle versorgen damit sie schneller schafft was sie vorhat, D abschaffen.
Wie hat die so schön gesagt :
"Wir schaffen das !"
Kommentar ansehen
23.05.2017 20:03 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Wer hat denn die personen reingelassen die diesem Menschen eine Gehirnwäsche verpasst haben ?"

und das schaffen die unbeobachtet von Staat und Familie innerhalb so kurzer Zeit?

sorry, aber der Zeitfaktor die Familie machen solche Argumente sinnlos

die Scharfmacher und Rattenfänger sind schon lange vor der Welle gekommen, auch da müssen Strukturen dahinterstehen

da kommt nicht einfach wer über die Grenze schnappt sich den erst besten Muslim und macht den zum Attentäter

und das es passsiert ist ein Zeichen mangelnder Integration, ob euch das passt oder nicht

Leute die in lokalen Sportvereinen oder Klubs aktiv sind, sind durch solche Rattenfänger wesentlich schwieriger zu bekommen, als Leute die von solchen Vereinen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Glaubens ausgeschlossen werden

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?