23.05.17 10:06 Uhr
 3.590
 

"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

 

Zwei Wissenschaftlern ist es gelungen, einer Fachzeitschrift eine Unsinnsstudie unterzujubeln, die den Gutachtern nicht auffiel: Sie ermunterten sogar zur besten Bewertung. In dem Journal wird gegen Bezahlung veröffentlicht, die Begutachtung verläuft angeblich nach höchsten Standards.

"3000 Wörter vollkommenen Unsinns" schrieben die Forscher nach eigenen Angaben. Der Aufsatz war jedoch völlig im wissenschaftlichen Duktus gehalten, so dass ihre haarsträubende These, der Penis sei Schuld am Klimawandel, nicht auffiel.

Ihre Begründung lautete: "Destruktive, unnachhaltige, hegemoniale, männliche Einstellungen, Umweltpolitik zu prägen, sind das vorhersehbare Resultat einer Vergewaltigung der Natur durch eine männlich dominierte Mentalität". Laut Forscher wurden ihre Quellen von den Gutachtern überhaupt nicht geprüft.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Penis, Klimawandel
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2017 10:32 Uhr von One of three
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Aus einer anderen Quelle:

"Ihr Ziel bestand darin zu zeigen, dass geisteswissenschaftliche Fachmagazine jeden Unsinn veröffentlichen, solange dieser Unsinn wie eine linke Denkweise klingt. Um nicht erkannt zu werden, nutzten die Autoren die Pseudonyme Jamie Lindsay und Peter Boyle."

Das trifft es auf den Punkt.

Quelle: https://www.berlinjournal.biz/...
Kommentar ansehen
23.05.2017 13:47 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warst Du einer davon?
Kommentar ansehen
23.05.2017 14:19 Uhr von Leichenvater
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Den Emanzen freut es wieder der ^^Mann^^
ist schuld.
Kommentar ansehen
23.05.2017 15:03 Uhr von Jammm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
muahahahahahah, geil :D
Kommentar ansehen
23.05.2017 21:18 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, Vater Staat bumst Mutter Erde, so falsch ist das nicht.
Kommentar ansehen
24.05.2017 00:20 Uhr von ich-schiasnerv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm. Meiner kanns nicht schuld sein.
Kommentar ansehen
29.05.2017 17:46 Uhr von fuDDel@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich würde das gar nicht mal als vollkommen falsch bezeichnen, wenn man davon ausgeht das der Mensch den Klimawandel beeinflusst, ist irgendwo auch das männliche Geschlecht schuld, da der Mann die letzten Jahrtausende das meiste Sagen hatte auf unserem Planeten.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?