19.05.17 16:55 Uhr
 8.328
 

Integrationsbeauftragte Özoguz: Deutsche Kultur schlicht nicht vorhanden

 

Die Integrationsbeauftragte des Bundes, Aydan Özoguz (SPD), äußerte sich zur Leitkulturdebatte. Die Debatte über die Leitkultur sei lächerlich und absurd, da eine spezifisch deutsche Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar sei.

Auch Migranten könne man keine Anpassung an die Mehrheitskultur verordnen. Nach der Verfassung mit den Grundrechten könne jeder selbst entscheiden, was er glaubt, liest oder anzieht.

Entgegen der kulturellen Kultur soll aber eine politische Kultur vermittelt werden. Migranten sollen Respekt vor einer lebendigen Streitkultur bekommen, die auch andere politische Meinungen oder Widerspruch zulässt. Özoguz plädiert für mehr interkulturelle Öffnung und leichtere Einbürgerung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kultur, Deutsche, Integrationsbeauftragte
Quelle: causa.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

93 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2017 17:04 Uhr von sunny.crockett
 
+84 | -9
 
ANZEIGEN
Özoguz ist auch ein Sargnagel der SPD, wie auch "Skandalminister" Heiko Maas oder "Pöbel-Ralle" Stegner.

So verteidigte die Integrationsbeauftragte schon Kinderehen oder forderte das Vorgehen gegen Islamisten "mit Augenmaß"
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:24 Uhr von tfs
 
+65 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn sich niemand integrieren muss, braucht es dann noch Integrationsbeauftragte? Ihre Aussagen lesen sich klein wenig wie das Plädoyer zur Abschaffung ihres Postens.
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:40 Uhr von Kessel-Reini
 
+55 | -11
 
ANZEIGEN
Die Debatte über die Leitkultur sei lächerlich und absurd, da eine spezifisch deutsche Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar sei.

So eine dumme S**!

Keine Ahnung von Ackerbau und Viehzucht und hier herumlabern.
Soll sie doch mal was von der türkischen Leitkültür
erzählen.
Das hat man davon, wenn man ungebildetes, introvertiertes Pack zur Macht erhebt.

Den Bock zum Gärtner machen, fantastisch.
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:49 Uhr von funi31
 
+8 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:50 Uhr von Feinripptraeger
 
+48 | -9
 
ANZEIGEN
Schlimm, dass es solche Personen in solchen Jobs gibt, aber fragt euch doch mal wer diese Leute in diese Position gehievt hat.
Das hat eine etablierte Partei getan.

Also nicht nur über eine durchgeknallte Tussi herfallen, sondern über die Leute deren Unfähigkeit dazu geführt hat, dass solche Personen überhaupt solche Jobs bekommen.
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:56 Uhr von spacedream
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Debatte über die Leitkultur sei lächerlich und absurd, da eine spezifisch deutsche Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar sei."

Weil man uns die ganze "Leitkultur" ganz klassisch weggezüchtet hat. Durch jahrelange "gebetsmühlenartige Entnazifizierung" Ist halt nichts weiter als der Name der Nationalität "Deutsch" übrig geblieben. Wenn ein Deutscher stolz auf die deutsche Vergangenheit ist, ist er ja immer gleich ein Nazi!!!!!
In anderen Ländern ist das ganz anders. Wenn man da ein anderes Land beleidigen will, verbrennt man dessen Nationalflagge und der Ärger ist vorprogrammiert. Was passiert wenn in einem Land die deutsche Flagge verbrannt wird. Nix. Evtl berichtet RTL im Nachtjournal darüber. Vielleicht macht der aktuelle Bundespräsi noch ein betretenes Gesicht. Mehr aber auch nicht. In anderen Länder existiert noch sowas wie Nationalstolz. Und da das Wort "National" drinsteckt wird uns das durch Frau Merkel weggezüchtet.
Und wenn es in Deutschland so weiter geht, haben wir gar keine Nationalität mehr. Dann steht im Pass unter Nationalität "BUNT" oder "Blockflötespieler"

Weiter so....

[ nachträglich editiert von spacedream ]
Kommentar ansehen
19.05.2017 18:05 Uhr von shadow#
 
+3 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 18:09 Uhr von Der_Rabe
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn solch ein Individuum eine Lehrstunde zur dt. Kultur abhält...

Good Night Germany!
Kommentar ansehen
19.05.2017 18:11 Uhr von Heimflugklatscher
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
die soll lieber erstmal in der Türkei plädieren. Wobei...die türkische Kultur ist die Griechische, die sie damals mittels Völkermord geraubt haben und jetzt als ihre eigene ausgeben.

Konstantinop....ähhhh Istanbul lässt grüßen
Kommentar ansehen
19.05.2017 18:21 Uhr von El-Diablo
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 18:30 Uhr von Kessel-Reini
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Halloween ist nicht deutsch, das ist wenn dann
Samhain.
Und das ist auch nicht deutsch, sondern germanisch, das gabs dieses Scheissland noch gar nicht. (ich meine die USA).

Merkst was!?

Übrigens haste Marlboro und Levis(501 explicit)
vergessen.

WTF
Kommentar ansehen
19.05.2017 18:33 Uhr von Suffocatio
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Die gehört sofort entlassen, diese Kriminelle!

Schon mal was von Fleiß, Höflichkeit, Gerechtigkeit, Ordnung, Pünktlichkeit und Toleranz gehört?!

Als Politiker ja auch kein Wunder!!
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:23 Uhr von Prof_Ernst
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:33 Uhr von Kessel-Reini
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ötzgutz:

„Eine spezifisch deutsche Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

„Eine spezifisch türkische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

„Eine spezifisch arabische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

Unterarten der “arabischen Kultur”:

„Eine spezifisch marokkanische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

„Eine spezifisch algerische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

etc.

„Eine spezifisch japanische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

„Eine spezifisch tibetische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

„Eine spezifisch iranische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

„Eine spezifisch yanonomamische Kultur, jenseits der Sprache, ist schlicht nicht identifizierbar“

Grab.Dich.Ein.

Tusse
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:45 Uhr von Trallala2
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
@spacedream

"Was passiert wenn in einem Land die deutsche Flagge verbrannt wird. Nix."

Doch, ist verboten. In USA ist es nicht verboten. Und ob ein Richter hier einen deswegen in den Knast schickt, ist eine Sache, aber verboten ist es schon.


Ansonsten zum Thema: die Frau quatsch dummes Zeug. Sie behauptet:

"Wir brauchen einen Gesellschaftsvertrag auf Basis des Grundrechts"

Was ist das Grundgesetz, wenn nicht die gemeinschaftlich vertretene Werte der Deutschen? Nicht das Grundgesetz definiert die Deutschen, die Deutschen definieren das Grundgesetz. Die Mehrheit der Bürger kann aber auch entscheiden, dass die Frau dem Mann untertan ist. Man braucht nur eine Mehrheit. Eine Verfassung ist nicht gottgegeben, sie wurde von den Bürgern definiert und gilt auf dem Gebiet, den man Staat nennt.

Sie schreibt weiter:

"Man kann Einwanderern keine Anpassung an eine Mehrheitskultur verordnen"

Kann man schon. Man sollte es auch. Das kann man mit einer Frage klären: wenn es nicht nötig ist, dass zum Beispiel 10.000 Libyer sich der Mehrheitskultur beugen, welchen Vorteil bringt es für die Libyer in Deutschland zu leben. Wenn ihre Kultur gleichwertig ist, dann ist es egal ob sie in Deutschland oder Libyen leben. Wenn einzig die Kultur der Deutschen nicht den Wohlstand und Frieden bringt, den sich diese 10.000 Libyer erhoffen, wozu kommen die dann nach Deutschland?

"Konkrete Leitkultur-Vorschläge verkommen zu lächerlichen Klischees übers Deutschsein"

Sie ist eine eingebürgerte Türkin, sie versteht es nicht.

Usw.
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:49 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:50 Uhr von Olli_Koenigs
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:53 Uhr von Kessel-Reini
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Lollipop

Na und, den Mist, den schreibst brauchste mit Sicherheit von Niemandem kopieren, den gibts nur bei Dir.

merci für das Minus, ist ein Lob für mich.

Schatzele

;)))))

[ nachträglich editiert von Kessel-Reini ]
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:56 Uhr von Salomon111
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es keine deutsche Kultur gibt, dann sicher auch keine türkische oder islamische.
Wenn sie sich bei der nächsten pro Erdogan Veranstaltung auf die Bühne stellt und sagt, dass bei den Türken eine Kultur jenseits der Sprache nicht erkennbar sei hat sie posthum den Jubel der Deutschen.
So hätte sie´s besser nicht gesagt. Wieder zwei Prozent für die SPD weg.
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:59 Uhr von Olli_Koenigs
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 20:07 Uhr von Kessel-Reini
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ach herrje,

der Meister ALLER Klassen hat mich "durchschaut".
Ich bin ehrlich beeindruckt.

In deinem Berufsleben bist bestimmt beim Ordnungsamt und
schreibst Parksünder auf.
Das würde dein doch so hochgetrabtes Gestammel(das du deutsch nennst), erklären^^
Kommentar ansehen
19.05.2017 20:09 Uhr von Olli_Koenigs
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 20:11 Uhr von Kessel-Reini
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lolli-Lein

Ich kann mit deutsch sehr wohl was anfangen.

nur mit deinem Buchstabensalat eben nicht, du denkst, du schreibst deutsch...das mit dem denken,
weißt ja.
Lass es lieber.

ha,ha

[ nachträglich editiert von Kessel-Reini ]
Kommentar ansehen
19.05.2017 20:12 Uhr von stahlbesen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde die "Dame" eine Hasspredigerin nennen....Herr Maas bitte übernehmen Sie!
Kommentar ansehen
19.05.2017 20:16 Uhr von GinsengTee
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Kultur?
Gebt uns unsern Kaiser wieder! http://www.textlog.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/93   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Besuch in Schottland: Barack Obama spielt Golf
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?