19.05.17 13:50 Uhr
 1.309
 

Kassel: Urteil gekippt, weil Richter während Verhandlung eingeschlafen ist

 

Das Bundesozialgericht in Kassel hat ein Urteil aus dem vergangenen Jahr gekippt, weil der damals zuständige Richter während der Verhandlung eingeschlafen war.

Der ehrenamtliche Richter war zu der Verhandlung laut Zeugen schon zu spät gekommen: Dann sei er "mit auf die Brust gesunkenem Haupt sofort eingeschlafen".

Da er bei dem Prozess über eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit geistig nicht anwesend war, könne das Urteil nicht akzeptiert werden. Eine Revision werde in dem Fall deshalb zugelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Urteil, Richter, Verhandlung, Kassel
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2017 07:26 Uhr von Brit2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrenamtlicher Richter = Schöffe. Die Pflichttermine werden vorgegeben. Falls er zuvor z.B einen 2-Schichten Job hatte, war er überfordert und musste trotzdem abwesend sein. Man kennt also den Grund nicht. Ersatzeinsatz gibts nicht. Ohne Schöffe keine Verhandlung. Das wäre also auch dann geplatzt. Dumm gelaufen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?