19.05.17 13:28 Uhr
 3.379
 

NRW-Landtagswahl: 0,0 Prozent für AfD in einigen Wahllokalen

 

Die AfD hatte bei den NRW-Landtagswahlen 7,4 Prozent der Zweitstimmen geholt. Anscheinend stimmen aber einige Auszählungen in diversen Wahllokalen nicht, in denen die AfD offiziell 0,0 Prozent der Zweitstimmen bekommen hat.

So in einem Fall in einem Wahllokal in Mönchengladbach, wo 7,6 Prozent Erststimmen, aber keine einzige Zweitstimme gezählt wurde. Bei Überprüfung stellte sich heraus, dass alle AfD-Stimmen fälschlicherweise für ungültig erklärt wurden.

Auch in Bezirken in Gütersloh, Remscheid, Mettmann, Lübbecke, Bonn und Köln gab es wohl falsche Zahlen. Dass aus den erreichten 16 Mandaten dann 17 werden, ist eher unwahrscheinlich. Das würde aber dann Schwarz-Gelb die Mehrheit kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, AfD, NRW, Landtagswahl
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"
Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2017 14:01 Uhr von BoroBMW
 
+42 | -12
 
ANZEIGEN
Wahlen...ist alles nur ne lüge zu gunst von CDU/SPD.
Kommentar ansehen
19.05.2017 14:18 Uhr von ichwillmitmachen
 
+15 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 14:38 Uhr von RZH
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
Sowas passiert, wenn man sich beim Wahlbetrug dämlich anstellt...
Kommentar ansehen
19.05.2017 15:03 Uhr von stahlbesen
 
+39 | -7
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema "Demokratie"....

DDR 3.0 lässt grüßen....
Kommentar ansehen
19.05.2017 15:24 Uhr von Blaue_Augen
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 15:32 Uhr von Iglaubnix
 
+4 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 15:48 Uhr von Snowbird
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Bei den Wahlen wird wie in der ehem. DDR betrogen!
Kommentar ansehen
19.05.2017 16:11 Uhr von McGoldstein
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Ich rate mal, es wurden wieder Abiturienten zur Stimmenauszählung eingesetzt. Hat es alles schon gegeben.
Kommentar ansehen
19.05.2017 16:16 Uhr von Fishkopp
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Wählen bewirkt garnichts, sonst wärs schon längst verboten.
Kommentar ansehen
19.05.2017 16:17 Uhr von Olli_Koenigs
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:00 Uhr von Naikon
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Also mein Wahlzettel sah in etwas so aus:
CDU
SPD
FDP

1 meter Platz

AFD

Ganz genau; Das nennen unsere Politiker Demoktraie.

Ich dachte erst die AFD wäre gar nicht dabei, bis ich den Meter ausgerollt hab...
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:03 Uhr von Olli_Koenigs
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 17:23 Uhr von ManiacDj
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Was viele einfach nicht verstehen wollen ist das die AFD Mittel zum Zeck ist. Genauso wie die Piratenpartei! Bei den Piraten gabs ein Kernthema, das Internet und die aktuelle Gesetzeslage dazu. Und auch diese Partei wurde schnell verunglimpft nachdem die Großen Parteien gemerkt haben das die mit diesem Thema relativ viele Stimmen bekommen werden, also sind die Parteien hingegangen und haben sich plötzlich auch für das Thema interessiert.
Mit der AFD läuft es doch jetzt genauso. Themen die die AFD vor 2 Jahren angesprochen hat und deren Aussagen sofort als Nazi Parolen abgetan wurden, fanden sich in dem letzten halben Jahr bei den Altparteien wieder. Nur geringfügig anders Formuliert. Jetzt wird das Thema Asyl mehr beachtet. Und solange dieses Thema nicht vernünftig bearbeitet wird, wird die AFD weiterhin Zuspruch finden und der wird erst sinken wenn SPD, CDU und Co mehr auf die Stimmen der Bürger eingeht. Wenn das passiert und sich wirklich was ändert dann hat die AFD ihren Zweck erfüllt und braucht auch nicht mehr gewählt werden.
Achja und wer Angst hat das wir sofort zu Nazideutschland mutieren nur weil die ein paar Sitze im Landestag haben, der spinnt. Letztlich zerlegt die AFD sich selbst und es gibt genug Alt-Wähler die ihr Leben lang CDU/SPD gewählt haben und es weiter machen. Davon ab behandelt kein Land der Welt seine Vergangenheit so wie wir. Es wird immer daran erinnert das sowas nicht nochmal passieren darf, was auch richtig ist.

So genug geschrieben wer Tippfehler findet darf mich auf Grund dessen gerne wieder als Dumm bezeichnen und weiter gehen, er/sioe hat ja sonst nichts als Argument ;) Vielleicht ist hier und da auch einer absichtlich drin wer weis das schon
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:15 Uhr von noper
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@RZH:

Am dämlichsetn haben die sich beim Wahlbetrug im Landkreis Gelsenkirchen II angestellt, oder? Achhnee, bin verrutscht, da war alles sauber.
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:24 Uhr von Jalapeno.
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:27 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:40 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Wieso sollte man aufhören Rechtsradikale zu kritisieren?
Kommentar ansehen
19.05.2017 19:55 Uhr von Mauzen
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
"Bei Überprüfung stellte sich heraus, dass alle AfD-Stimmen fälschlicherweise für ungültig erklärt wurden."

Wenn das nicht mindestens mit einem Haufen Anzeigen wegen Wahlbetrugs und einem lebenslangen Wahlhelfer-Verbots für die direkt Beteiligten endet, ist das der offizielle Beweis dafür, dass die Demokratie in Deutschland tot ist.

Schon lächerlich genug, dass nur von "Unregelmäßigkeiten" geredet wird, und von "Fehlern bei der Auszählung". Dass niemand es wagt, auch nur über potentiell beabsichtigten Wahlbetrug Einzelner zu spekulieren ist schon ziemlich peinlich.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
19.05.2017 20:15 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nehmen wir mal an, ich würde bei einer Wahl betrügen und den Wahlausgang signifikant beeinflussen wollen. Würde ich *alle* Stimmen einer Partei in einem Wahllokal verschwinden lassen? Nein. Würde ich nur die Zweitstimmen manipulieren und die Erststimmen nicht? Nein.
Kann ich mir vorstellen, dass jemand so dämlich ist, gleich *zwei* solcher Fehler zu machen? Nein.

Wundert es diejenigen, die einen Betrug von ganz oben wittern, nicht einmal, dass ein sicher nicht AfD-freundliches Mainstream-Medium darüber berichtet?

Wenn systematisch betrogen werden sollte, dann vermutlich so geschickt, dass es wenn überhaupt erst Jahre später auffällt.
Kommentar ansehen
19.05.2017 21:46 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Trallala
Mein *knuddel- Individium*

<-- .. Diejenigen die das gemacht haben, haben es aus eigenem Antrieb gemacht. ... --->

Wo doch sonst (deiner Argumentationsfolge) eh alles Idioten sind, die nicht selbst denken; gestehst du auf einmal Menschen einen "Eigenen Antrieb" zu ??

DAS mußte mal erklären...

(Meine liebgewonnene kleiner Wollmaus; du Süße du!)

@
[ .. Anders sieht es bei Zweitstimmen aus ..]


Wieviel Stimmen hörst du eigentlich ?

Ich frag ja nur mal.
Kommentar ansehen
19.05.2017 21:53 Uhr von Mauzen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Roadrunner.
Klar gibts Leute, die so dämlich sind. Dass es hier um einen "Betrug von ganz oben" geht bezweifle ich mal stark. Wird eher von einigen Einzelnen gekommen sein, die meinten, aus Protest oder so Stimmen für die AfD rauswerfen zu müssen, oder um damit was Gutes zu tun.
DIe Chance dafür, dass sämtliche Zweitstimmen für die AfD nur ausversehen als ungültig gezählt wurden, schätze ich doch mal als sehr gering ein.
Die ungültigen Stimmen werden übrigens doppelt geprüft, üblicherweise durch alle Wahlhelfer, falls nicht aus Faulheit geschlampt wird. Und davon abgesehen sollte es doch irgendwie auffallen, wenn man über 8% ungültige Stimmen hat (landesweit waren 1,1% ungültig).
Da müsste man schon reichlich dämliche Wahlhelfer haben, damit sowas passiert. Mindestens so dämlich, wie solche, die glauben, dass nur alle Zweitstimmen rauszuschmeissen nicht auffällt.


"dass ein sicher nicht AfD-freundliches Mainstream-Medium darüber berichtet?"

Wird ja auch immer nur um den heissen Brei herumgeredet. Bloß nicht "Wahlfälschung" in den Mund nehmen. Nicht mal als winzige Spekulation in einem Nebensatz. So zurückhaltend sind die meisten der berichtenden Medien üblicherweise nicht. Einfach gar nicht drüber zu berichten wäre Quatsch, geht hier schließlich um Fehler bei der Wahl. Sowas schweigt man nicht tot, nichtmal der Focus, und nichtmal, wenns nur die AfD betrifft.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
19.05.2017 22:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Trallala2
"Warum aber nur die Zweitstimme und nicht auch die Erststimme. Weil die de facto wertlos ist."
Blöderweise ist das ganze durch den deutlichen Unterschied zwischen Erst- und Zweitstimmen aber sehr auffällig.

"Die ungültigen Stimmen werden übrigens doppelt geprüft,"
... ob auch die letztlich übermittelte Anzahl der Stimmen doppelt geprüft wird? Meine Vermutung wäre eher eine falsche Dateneingabe / -übermittlung als Fehler / Manipulation bei jedem einzelnen Wahlzettel.

"Bloß nicht "Wahlfälschung" in den Mund nehmen. Nicht mal als winzige Spekulation in einem Nebensatz."
Eben weil es Spekulation wäre.

"Einfach gar nicht drüber zu berichten wäre Quatsch"
Mitnichten. Was niemand weiß, macht niemand heiß und kann im Zweifelsfall als Verschwörungstheorie abgetan werden.

Mal ´Wahlbetrug Deutschland´ googeln. Was man da so findet...
Kommentar ansehen
19.05.2017 22:59 Uhr von Mauzen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
BTW hier mal wieder ein schönes Beispiel für die "Lügenpresse", die es ja gar nicht gibt, weil sie gar nicht lügt:

http://www.huffingtonpost.de/...

Gucke man sich mal an, wie das Qualitätsblatt der Huffpost von dem Fall berichtet.

"Sicher, da gabs 0,0% Zweitstimmen, und 7% Erststimmen. 0.0% Zweitstimmen hatten sie auch in vielen anderen Bezirken. Sicher, die AfD fühlt sich da mal wieder betrogen. Und jetzt ein genau so langer Text über Schwarz-Gelb als Koalition. Erwähnen, dass es da in Nachzählungen tatsächlich ignorierte AfD-Stimmen gab? Warum sollte man sowas nebensächliches erwähnen?"

Der Artikel kam übrigens lange nach den meisten anderen Meldungen dazu raus, und ist größtenteils genau gleich aufgebaut. Das Argument "wussten wir da ja noch nicht" klappt da nicht so ganz.


Bin ja üblicherweise nicht so ein "Lügenpresse"-Schreier, aber manche treibens einfach ein bisschen zu weit.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
20.05.2017 02:18 Uhr von RZH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Wieso sollte man aufhören Rechtsradikale zu kritisieren?"

Sollte man nicht. Man sollte nur endlich damit anfangen, ALLE Radikalen zu kritisieren.
Kommentar ansehen
20.05.2017 03:42 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich lese hier immer die Rechsradikalen und suche dann die NPD oder NSDAP und dann finde ich heraus, daß man die Blauen meint.

Nur Wahlbetrug scheint sich hier wohl etabliert zu haben und somit sollte der Verfassungsschutz aktiv werden, denn die Demokratie wird unterlaufen und somit die Verfassung gefährdet. Daß es ein paar Parteien gibt, die in ihrem Programm eine Änderung der Verfassung haben ist ja bekannt. Damit ist aber ebenso bekannt, daß jene Verfassungsfeindlich eingestellt sind. Ob man das einfach so durch gehen läßt oder nicht, ist so lange rechtens, so lange nicht direkt gegen den Demokratischen Grundsatz vor gegangen wird. Nur hier scheint es wohl nachgewiesen zu sein, daß man die Demokratie beseitigt und das muß der Verfassungsschutz deckeln. Somit muß der Verfassungsschutz jetzt mal zugunsten der AfD agieren. Rechtsradikal würde ich diese Partei nicht nennen. Sie vertritt andere Grundsätze aber im Großen und Ganzen stellt sie sich hinter einen großen Teil der Bevölkerung und unterstützt deren Willen, die von den Anderen Parteien mißachtet wurde. Wenn man jedoch zur Bekämpfung dermaßen vorgeht, dann macht man deutlich, daß an ganz anderer Stelle gehandelt werden muß. Dann sieht es nicht mehr so aus, als wäre Köln ein Zufall gewesen, sondern dann kann man vermuten, die Polizei wurde ausgedünnt und abgezogen, damit die Bevölkerung leidet. etc.
Mir gefällt, daß die FDP so viele Stimmen geholt hat und die Grünen, welche uns alle sabotieren einen Denkzettel.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?